Search:

Schein bei Harry Styles, LISA & Co: Die (neuen) Make-Up-Linien der Stars setzen auf Perlmutt

Auf den Beauty-Trend, bei dem wir unser Gesicht mit Perlen verzieren, folgt nun die subtilere Variante: Für ihre zum Teil frisch gelaunchten Beauty-Linien setzen Stars wie Harry Styles, Ariana Grande oder LISA (Blackpink) auf den Schein von Perlmutt.

Die ewigen 2000er-Revivals und Y2K-Hypes bringen sämtliche Meta-Trends der Vergangenheit zurück. Unter ihnen ist aber auch einer, der sich gewandelt hat: Aus der Promi-Modemarke ist längst die Promi-Beautylinie geworden. Gehörte es in vergangenen Jahrzehnten für Stars noch zum Karriere-Standard, irgendwann mit einer eigenen Modelinie auf der Bildfläche zu erscheinen, haben seit einiger Zeit eigene Beauty-Labels diesen Platz eingenommen. Na gut, es werden immer noch eine Menge Celebrities zu Teilzeit-Modedesigner*innen. Merch spielt außerdem eine größere Rolle denn je. Darüber, dass eigene Skincare-Linien und dekoratives Make-Up für Promis innerhalb der letzten 10 Jahre an enormer Bedeutung gewonnen haben, müssen wir trotzdem nicht mehr diskutieren. Die Beispiele reichen von lokalen YouTube-Celebrities bis zur Hollywood-Größe.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein von @eiamandaluvstits_1d geteilter Beitrag

Bekam unter den Beauty-Linien der Stars in dieser Woche die meiste Aufmerksamkeit: Der Nagellack von Harry Styles. 

Von Harry Styles Nägeln bis Gagas Lippen: Perlmutt im Make-Up der Stars

Wenn also die Beauty-Segmente der Stars längst ihre eigene Kategorie sind, bringen sie auch ihre eigenen Trends hervor. Allein in der vergangenen Woche haben einige A-List-Künstler*innen Marken gelauncht und damit einen Beauty-Trend des Herbst aufgegriffen. Erinnert ihr euch noch an die Vorhersage, dass Perlen zu einem der beliebtesten Beauty-Themen dieser Saison werden sollten? Für alle, die keine Lust darauf haben, sich echte Perlen ins Gesicht zu kleben, geht diese Idee geht nun mit einem weiteren Trend auch ins „schlichtere“ Make-up über: Perlmutt-Schimmer. Die folgenden Labels bekannter Künstler*innen statten euch aus.

Harry Styles: Pleasing

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Pleasing (@pleasing)

Zu den sicher meistbesprochenen Beauty-Launches dieser Woche gehört Harry Styles mit seiner Marke „Pleasing”. Wobei „Beauty-Launch” hier vielleicht gar nicht der passende Begriff ist. Bei Pleasing handelt es sich eigener Angabe der Marke nämlich um eine „Life Brand”, die sich „dorthin bewegt, wo immer eben etwas „angenehmes” (pleasing) zu finden sei. Hä? Soll heißen: Auch wenn’s gerade „nur” Beauty-Produkte gibt, sollen in Zukunft noch mehr Produkte von Harry kommen. „Von Nagellack über Skincare bis hin zu allem, was uns gefällt, lassen wir uns von der Art und Weise inspirieren, wie sich die Natur schmückt, und von den vielen einzigartigen Identitäten in unserer Gemeinschaft”, erklärt sein Team mit bedeutungsschwangeren Worten in einem Newsletter. Bei Pleasing glaube das Team daran, dass wir in der Erkundung von Widersprüchen in uns und um uns herum endlich den Mythos eines binären Lebens verwerfen können. Der erste Drop ist ab dem 29. November erhältlich und beinhaltet demnach Beauty-Produkte ohne Gender-Kategorisierung. Und nicht nur für Titel des Drops, „Perfect Pearl”, ließ sich Harry wohl vor allem von funkelnden Perlen wie frisch aus der Muschel inspirieren: Zur Kollektion gehören verschiedene in Perlmutt schimmernde Nagellacke, ein Beauty-Pen und ein aus tatsächlichen Perlen bestehendes Serum. Der damit erzielte Look ließe sich vielleicht am Besten mit den Lyrics aus Harrys Song „Light’s Up” beschreiben: „Shine, step into the light!”

Ariana Grande: r.e.m. Beauty

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von r.e.m.beauty (@r.e.m.beauty)

Ein paar Tage schneller dran als Harry Styles war Ariana Grande mit ihrer Linie „r.e.m. Beauty“. Die Marke ist nach Arianas gleichnamigen Song benannt. Dessen Titel steht wiederum für das „rapid eye movement”, eine Schlafphase, in denen uns unsere „kreativsten, grenzenlosesten und lebhaftesten“ Träume begegnen. Während der Entwicklung der Linie, deren erste Produkte seit vier Tagen online erhältlich sind, hat Ariana selbst von Raumfahrt, aber auch von den 60er-Jahren geträumt. Das spacige Design und Packaging orientiere sich am Mod-Style der 60er-Jahre und Ikonen wie Twiggy und Barbarella, verriet Ariana unseren US-Kolleg*innen. Grundsätzlich steht bei r.e.m. Beauty das Augen-Make-Up im Fokus. Ariana zufolge seien die Augen unsere effektivsten Kommunikationswerkzeuge. Bei ihren Fans ist aber dennoch ein anderes Produkt beliebt: Der in violettem Perlmutt schimmernde Highlighter-Topper „Interstellar Miss Neptune” ist schon ausverkauft. Aber auch mit den weiteren 9 Shades ließen sich Perlmutt Looks erstellen, die Ariana selbst gerade bei der aktuellen US-Staffel „The Voice” vorführt. Und falls doch nichts für euch dabei ist: Genau wie Harry arbeitet Ariana für ihre Beauty-Linie mit sogenannten „Kapiteln”, statt alles in einem Rutsch auf den Markt zu werfen. Heißt also: Geduldig warten, bis sie zum nächsten blättert.

Lisa x MAC Cosmetics

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von M·A·C COSMETICS GERMANY (@maccosmeticsgermany)

„I came here to drop some money, droppin‘ all my money”: Während Blackpink-Mitglied Lisa in eurem TikTok-Feed immer noch davon singt, ihr Geld regnen zu lassen, droppt sie in Wahrheit etwas ganz anderes: Ihre erste Make-up-Kollektion in Zusammenarbeit mit MAC Cosmetics. Seit wenigen Tagen ist „MAC x LISA” in Deutschland auf den Markt – eine Kollektion, die für alle Menschen und Beauty-Liebhaber*innen gedacht ist. Zu den von und mit Lisa entwickelten Produkten gehören verschiedene Liquid Lipcolors, ein Eyeliner, ein Blush, ein Skinfinish-Puder und eine 12-teilige Eyeshadow-Palette. Vor allem letztere fährt mit auf Lisas Reise in Richtung Perlmutt : Während fast die gesamte Palette in warmen Rot-, Rosé- und Bronze-Tönen gehalten ist, überstrahlen die Shades „Milk Tea Ice Cream” und „Popstarry” mit goldenem und silbernem Perlmutt-Glanz. Eine Schüppe drauf legen Träger*innen mit dem Skinfinish, das den metallischen Look in „Lisas Lieblings-Pfirsichrosa-Nuance“ noch einmal verstärkt. Die Lippenfarben soll Lisa übrigens selbst vor allem bei Performances getestet haben. Gut so – schließlich will all das „Money” ja auch passend angelegt sein.

Lady Gaga Haus Labs: Casa Gaga Collezione

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von HAUS LABORATORIES BY LADY GAGA (@hauslabs)

Während sich ihre Make-Up-versessenen Kolleg*innen gerade auf die Augen fokussieren, hat eine Lady die Lippen nicht vergessen. Es geht, natürlich, um Lady Gaga. Die hat gerade tatsächlich gut Reden, immerhin wird ihr aktuell besonders auf die Lippen geschaut – für ihre Worte und Looks als Patrizia Gucci im Kino-Blockbuster „House of Gucci“. Und Frau Gaga wäre nicht ihr Marketing-Self, wenn sie neben der klassischen Film-Promo nicht auch die passenden Accessoires für ihre Fans aus dem Ärmel schütteln würde. Für ihr etabliertes Beauty-Label „Haus Labs” lancierte Gagas Team nun eine „Casa Gaga Collezione” – mehr Wink mit dem italienischen Zaunpfahl ginge wirklich nicht. Zurück aber zu den Lippen: Das „Italian Glam”-Thema der Kollektion wird vor allem in den Lippenprodukten deutlich. Hier schimmern drei Lip Glazes und ein Set von fünf Mini-Creme-Lipsticks. Besonders die Lip-Glazes sorgen für einen Perlmutt anmutenden Schein, wie ihn Gaga selbst auch auf dem Filmposter präsentiert. Träger*innen haben die Wahl zwischen einem roten Funkeln (Shade „Maraschino”), einem lilafarbenen (Shade „Granita”) oder Gold und Pink (Shade „Caramella D’Oro”). Wer die Opulenz der Kollektion vom bloßen Anblick noch nicht fühlt, trägt am Besten einen dieser Shades auf und übt sich dabei in der Aussprache von Gagas aktueller Catchphrase: „Father, Son and House of Gucci!”

Titelbild: MAC Cosmetics/PR

Shine on – Hier geht’s mit mehr Themen weiter: 

Gigi Hadids Make-Up-Artist zeigt ihre Vintage Make-Up-Sammlung

6 Beauty-Trends der frühen 2000er, die ein Revival verdienen

Nylon
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

„Sad Girl Fall”: Diese Schritte stecken hinter dem Beauty-Look Previous Post

Follow us

The access_token provided is invalid.