Search:

Der Insta-Account @adultsdrink ermutigt euch durch malerisches Make-Up

@adultsdrink heißt der Beauty-Account von Make-Up-Artist und Creator Jacinda Pender. Um Drinks geht’s dabei aber nicht – sondern um bunte Make-Up-Looks, die Tools von Selbstausdruck und Gemeinschaftsgefühl sind.

Vor dem Aufstieg zum Social-Media-Star mit dem Beauty-Account @adultsdrink verlor sich Make-Up Artist und Creator Jacinda Pender in der Beauty-Welt von YouTube. Im Gespräch erklärt Jacinda, dass Interesse an Make-up aber schon in der Mittelstufe bestand – und nach unzähligen Clips von Jackie Aina und Raven Elyse die ersten eigenen Experimente folgte.

Anmerkung: Jacinda ist non-binary/nichtbinär und verwendet im Englischen die Pronomen „they/them“. Da im Deutschen noch keine direkte einheitliche Übersetzung besteht, haben wir den Text wir dahingehend angepasst und sprechen von Jacinda als Make-Up-Artist, Künstler*in oder verwenden den Vor- und Nachnamen. 

Vom Eyeliner zum Gesamtkunstwerk und Beauty-Account

Anfangs verließ sich Pender auf einen Eyeliner-Pencil, aber mit der Übung kamen neue Erfahrung und Werkzeuge: „Als ich in die High School kam, habe ich angefangen, das Ganze ein bisschen ernster zu nehmen und viele Glam-Looks zu [kreieren]. Erst im letzten Schuljahr begann ich, meine Liebe zu Make-up zu erweitern und mit Avantgarde- und Editorial-Looks zu spielen. Von da an ist der Rest Geschichte.“

„Probiert es aus – schränkt euch nicht ein, versucht zu erforschen und spielt mit mutigen und verrückten Farben. Beim Make-up geht es darum, was ihr wollt und wie ihr es interpretieren wollt.”

Mit über 100.000 Follwer*innen ist der Erfolg laut Jacinda vor allem auf Social Media zurückzuführen. Darüber hinaus sind verschiedene Plattformen für Pender nun Werkzeuge des Selbstausdrucks: „Social Media hat es mir ermöglicht, mich mit dieser virtuellen Gemeinschaft von Freund*innen zu verbinden und mich damit wohl dabei zu fühlen, meine Erfahrungen als Schwarze*r Queere*r Künstler*in zu teilen“, sagte sie.

Bei Make-up geht es um Interpretation

Für diejenigen, die dem Beauty-Account @adultsdrink folgen, gibt Jacinda Ratschläge, wie man eigene tolle Looks kreiert. „Ich würde sagen, probiert es aus – schränkt euch nicht ein, versucht zu erforschen und spielt mit mutigen und verrückten Farben. Beim Make-up geht es darum, was ihr wollt und wie ihr es interpretieren wollt. Erweitert eure Leidenschaft für Make-up, indem ihr experimentiert. Habt Spaß und findet heraus, was für euch funktioniert.“

Im Folgenden führt Pender durch einige der Looks, die auf Social Media für Aufsehen gesorgt haben.

Über einen improvisierten Look:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von JACINDA (@adultsdrink)

„Das war ein lustiger Look. Ich erinnere mich, dass ich bei der Erstellung dieses Looks Musik hörte und mich ziemlich futuristisch und Sci-fi fühlte, was Einfluss auf diesen und viele meiner anderen Looks hatte. Ich habe das Gefühl, dass dies ein Look wäre, den Prinzessin Leia [aus Star Wars, Anm. d. Red.] in einem Fandom oder so tragen würde, passend zu ihren Haar-Buns, oder vielleicht auch nicht. Nichtsdestotrotz, ich liebe ihn. Ich habe Haarschmuck als kleine Antennen auf dem Nasensteg verwendet – für mich war das war ein improvisierter Moment in letzter Minute.”

Über einen Lieblingslook

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von JACINDA (@adultsdrink)

„Als Artist ist es immer toll, sich von der eigenen Arbeit inspirieren zu lassen, deshalb ist dies einer meiner Lieblingslooks, den ich gemacht habe. Ich habe einen ähnlichen Look vor ein paar Jahren gestaltet, deshalb habe ich meine alte Arbeit als Referenz verwendet. Ich habe in letzter Zeit mit Linien und Formen experimentiert und finde es wirklich toll, wie dieser Look [am Ende] geworden ist.”

Über einen Halloween-Look

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von JACINDA (@adultsdrink)

„Das hier war ein Halloween-Look, den ich letztes Jahr gemacht habe, inspiriert von Kelis‘ Album „Kaleidoscope”, und Leute, war das eine Herausforderung. Ich erinnere mich, dass ich eine Stunde damit verbracht habe, die blau-rote Kelis-Rakete an der Seite meines Gesichts zu perfektionieren. Ich habe mich nie für eine*n „Zeichner*in“ gehalten und habe mein Potenzial hier irgendwie unterschätzt. Wir können manchmal unsere eigenen schlimmsten Kritiker*innen sein. Aber ich bin froh, dass ich bei diesem Look nicht aufgegeben habe, denn er ist besser geworden, als ich dachte. Ich liebe immer eine gute Herausforderung, wenn es darum geht, mit verschiedenen Kunststilen zu spielen, mit denen ich nicht vertraut bin.”

Über einen Pride-Moment

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von JACINDA (@adultsdrink)

„Dies ist wahrscheinlich einer meiner stolzesten Looks, denn um diese Zeit habe ich mich meinen Eltern gegenüber geoutet. Wenn ich mir diesen Pride-Look ansehe, denke ich an diesen besonderen Moment und wie stolz ich auf mich bin. Nicht nur das – dieser Look war nicht einmal geplant, wenn ich mich richtig erinnere. Ich weiß noch, wie ich meine neue Paradise Palette von Mehron öffnete und so aufgeregt war, weil ich vorher noch nie mit Bodypaint und Wetlinern gespielt hatte. Es waren immer meine Lidschatten oder ich benutzte Lippenstifte als Lidschatten, also war dieser Look eine ziemlich große Sache und ein Erfolg für mich.”

Text: Lauren Rearick // Headerbild via NYLON.com

Mehr Beauty-Looks kommen hier in euren Feed:  

Der Nageltrend „Daisy Nails” zeigt einfache Kunstwerke an den Händen
„Euphoria” Make-Up-Artist Donni Davy erklärt die Looks der 2. Staffel
Kunst im Gesicht: Wie Face-Painter Instagram zur Leinwand machen

Nylon
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

So pflegst du dein Tattoo für intensive Feuchtigkeit & strahlende Farben Previous Post
Warum es guttun kann, sich die Haare abzuschneiden Next Post

Follow us

The access_token provided is invalid.