Search:
Blair Serena Freundschaft

5 Dinge, die Blair und Serena uns über Freundschaft gelehrt haben

„Gossip Girl“ bekommt eine Fortsetzung! Keine andere News hat in der NYLON-internen Whats-App-Gruppe für eine längere Anreihung von Herzenaugen-Emojis gesorgt, als die baldige Rückkehr der Gang von der Upper East Side. Zu Ehren blicken wir zurück auf die Freundschaft von Blair und Serena und was sie uns gelehrt hat.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Gossip Girl (@gossipgirll) am

Serena und Blair sind Freundschaft goals! Logo. Und Gerüchte über einen „Gossip Girl“-Reboot kurieren bereits seit einer ganzen Weile im Netz. Jetzt machte das Autoren- und Produzenten-Duo Joshua Safran und Josh Schwartz gegenüber dem Hollywood Reporter endlich eine konkrete Ansage.

„Keiner ist daran interessiert, eine Geschichte zu wiederholen. Es ist ein neuer Blick auf die Gesellschaft in New York. Wie hat sich diese Welt und Social Media verändert?“

WarnerBros. bestellte gleich zehn Episoden der Kultserien-Fortsetzung. Wann genau es wieder XOXOs aus New York geben wird, ist nicht bekannt. Aber vor 2020 wird das wohl nichts, denn dann steht erst der Launch des geplanten Streaming-Services HBO Max an. Bleibt also noch mehr als genug Zeit, um alle existierenden Folgen bei Netflix zu bingen!

Infos zur Rückkehr der OGs Blake Lively, Leighton Meester, „Sad Boy“ (und das echte Gossip Girl) Penn Badgley, Ed Westwick und Chace Crawford gibt es keine, aber wir stufen den Original-Cast mal pauschal als zu busy ein, um mitzumachen. Nur einer hätte Bock: Crawford schließt eine zweite Darstellung Nate Archibalds nicht aus, wie er kürzlich in einem Interview mit This Morning verriet. Es bleibt also spannend!

Worum geht es bei der „Gossip Girl“-Fortsetzung?

Mode, Intrigen und Beziehungs-Struggle – aber alles bitte mit einer ordentlichen Portion kultureller Einordnung sowie einem inklusiven Cast. Denn in der Retrospektive waren die Story-Lines der Rich Kids nicht richtig relateable. Aber lässt man das ganze Drama mal außen vor, ging es bei „Gossip Girl“ im Kern um Freundschaft. Und da wir von 2007 bis 2012 gefühlt alle Blair und Serenas Besties sein wollten, dachten wir, wir nehmen euch mit auf eine Reise zu den popkulturellen Erfinderinnen der #SquadGoals.

5 Dinge, die Blair und Serena uns über Freundschaft gelehrt haben

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Gossip Girl (@gossipgirll) am

  • Forgive & move on!

Serena hat noch vor Beginn der ersten Staffel direkt den wichtigsten Girl Code gebrochen. Blair findet natürlich heraus, was zwischen Nate und Serena gewesen ist aber sie vergibt ihrer BFF schließlich und setzt damit den O-Ton für den Rest ihrer Friendship-Plotline. Sonst wäre der Rest der Serie auch echt doof gelaufen, denn das ist erst der Anfang einer langen Liste fragwürdiger Entscheidungen der Zwei. Noch wichtig: Wenn du um Vergebung bittest, stelle dich für einen besonders dramatischen Effekt in den Regen.

  • No Judgement!

Freundinnen sind nicht zum Urteilen da, sondern zum Trösten. Okay, zu 100 Prozent anwendbar auf das echte Leben unterhalb einer erfundenen Upper East Side ist dieser Tipp vielleicht nicht, aber weniger Judgement könnte uns tatsächlich nicht schaden. Und egal wie schlecht Serenas Urteilsvermögen doch gewesen sein mag (wir erinnern uns alle an die Beziehung zum verheirateten Kongressabgeordneten oder?) Blair war da, um einen Schlachtplan zu schmieden – nicht zum Augenrollen! Und auch wenn wir keine Fans von Racheplänen sind, müssen wir zugeben, dass sie uns gelehrt haben, wie man eine Mission wie eine echte Boss Bitch plant! Sagen wir es mal so: Würden wir einen Mord begehen, wäre eine Anwaltskanzlei mit dem Namen Mrs. Waldorf & van der Woodsen definitiv unser erster (imaginärer) Anruf!

  • Selfie-Time!

Auch wenn Paris Hilton sich als Erfinderin des Selfies bezeichnet, müssen wir #Blairena für ihre etlichen Selfie-Inspos danken. Wann immer möglich, schoben sie ein halbwegs professionell geplantes Fashion-Shooting ein und knipsten sich die Sorgen einfach von der Seele. 2019, in der Zeit der Influencer, ist das zwar Gang und Gäbe, aber wann habt ihr das letzte Mal ein Shooting nur für euch, statt für Instagram gemacht?

  • Cry, Baby!

Wen außer der besten Freundin kann man zu jeder Tages- und Nachtzeit anrufen, um sich auszuheulen? 2019 würde Blair Serenas Nummer sicher als Favorit speichern, sodass ihre Anrufe selbst im „Nicht Stören“-Modus durchgehen. Da wird die seidene Augenmaske beiseite geschoben und zugehört.

  • Girls Trip!

Paris ist immer eine gute Idee, wusste schon Audrey Hepburn. Eine noch bessere ist es, statt dem oder der Partner*in, deine beste Freundin einzupacken. Zusammen in den Urlaub zu fahren stärkt die Freundschaft, schafft Erinnerungen und wenn wir uns ein Beispiel an Blair und Serena nehmen, kommen wir sicher mit dem einen oder anderen Fashion-Piece nach Hause, das länger halten wird, als so mancher Crush!

„Serena und Blair sind besser im BFFs sein, als jeder andere.“ Xoxo, Gossip Girl

Noch mehr Serien Stuff aus den 2000’ern gibt es hier: 

5 weibliche Charaktere aus Teen Serien, die ihre eigenen Spin-Offs verdienen

Der blanke Horror: Wieso werden Teenie-Serien immer düsterer?

Teenie-Serien, die ihr 2019 gesehen haben müsst

Martyna Rieck
No Comments

Post a Comment

Influencer ohne Smartphone? Wir waren beim „Phone Free”-Event in Berlin Previous Post
Wie sich die Musikwelt vom legendären Platzhirsch verabschiedete Next Post

Follow us

The access_token provided is invalid.