Search:

Ein Hoch auf die Community! Warum in diesen Projekten gerade Gemeinschaft im Fokus steht

Bevor Einsamkeitsgefühle der Herbstsaison reinkicken können, motivieren kleine und große Projekte aus Pop und Mode für das Zusammenarbeiten in der Gemeinschaft. Dazu gehört zum Beispiel die Kollektion „Better Together” von Happy Socks.

„2 Become 1” von den Spice Girls, „Crew Love” von Drake und The Weeknd oder vielleicht „Chosen Family” von Rina Sawayama…Songs, die Gemeinschaft in jeder Form feiern, gibt es zu Genüge – und das sind nur Beispiele aus den letzten Jahrzehnten. Mit Blick auf die kommenden „dunkle” Jahreszeit hat die Welt der auf Popkultur aber auch aktuell Lust Projekte, die Gemeinschaften zeigen – in welcher Form auch immer. Und da ist auch die Modewelt dabei. Oder, genauer gesagt, die schwedische Accessoire-Brand Happy Socks.

Hollywood & Pop-Charts zeigen Projekte rund um Community

Bevor’s zur Mode geht, hier aber mal ein paar Beispiele für Gemeinschaftsgefühle aus der Popwelt: Für ihr neues Remix-Album „Dawn of Chromatica” hat zum Beispiel Lady Gaga Künstler*innen abseits vom Mainstream-Radio versammelt, von Shygirl bis Arca, Dorian Electra bis Charli XCX. Lil Nas X wiederum schart auf seinem kommenden Debüt-Album immerhin fünf große Namen um sich (Miley Cyrus, Megan Thee Stallion, Doja Cat, Jack Harlow und Elton John). Ob es dann noch ein Zufall ist, dass in der Streaming-Sphäre mit „The White Lotus” oder „Outer Banks” diesen Sommer Serien gebinget wurden, in der sehr verschiedene Menschen durch gemeinsame Erlebnisse ihr Leben auf den Kopf stellen? Ja, „Togetherness” ist vielleicht nicht immer harmonisch, aber eben ereignisreicher als die Solo-Erfahrung. Mit mehr oder weniger Augenzwinkern wird da für uns also ein Trendgefühl raus. Und genau das definiert auch die Kollektion von Happy Socks.

Gemeinschaft steht auch bei Happy Socks im Fokus

Bei deren neuen Styles dreht sich nämlich ebenfalls alles um die Gemeinschaft: „Better Together” lautet das Motto für die Designs im Herbst/Winter 2021. Zu zweit, in der großen Gruppe, in Liebe, Freund*innenschaft, Familie, alles egal. Hauptsache nicht (ständig) allein will HappySocks mit Fans und Follower*innen in die nächste Saison starten. Dafür gibt’s bunte Footwear mit Prints inspiriert von allen Dingen im Leben, die nur in Sets von zwei oder mehr bestehen können. Das passt ganz gut, schließlich ist Happy Socks selbst ursprünglich ja auch mal aus der Idee zweier Freunde entstanden. Wie eure eigene Form von Gesellschaft aussieht, definiert ihr natürlich selbst. Für diese Kollektion aber überträgt sich der Community-Gedanke auf alle Bereiche – vom Design bis zur Verpackung.

Gemeinsam auf die Wolken gucken, eine Pizza teilen. Stundenlange Telefonate, Tacos essen. Selbst das Frühstück am Morgen hat das Designteam von Happy Socks zu bunten Prints inspiriert. Es geht also um gemeinsame Aktivitäten aus der Gegenwart, aber auch um Erinnerungen. Vielleicht ja an die Kindheit? So zeigt ein Motiv zum Beispiel zwei Kirschen und erinnert an den Geschmack von Kirschlutschern, die wir uns im Sandkasten geteilt haben. Es gehören aber nicht nur solche Bild-Motive zu „Better Together”:  Streifen, Argyle-Karos, Polka-Dots oder schlichte Skizzen sind ebenso Teil der Kollektion.

Community-Projekte lassen sich auch in der Community verschenken

Gefertigt werden die meisten Modelle übrigens aus gekämmter Baumwolle. Bei Designs für besondere Anlässe ist schon Bio-Baumwolle im Einsatz. Und wo wir gerade bei solchen Anlässen sind: Verschenken lassen sich typisch bunte Accessoire-Boxen ja das ganze Jahr über. In dieser Saison werden die Geschenk-Bundles zum Beispiel durch ein Doppelpack für Freund*innen erweitert. In passend emotionalem Design kommt das „Bestie Pack“ verpackt in zwei Hälften eines Herzens, sodass jede*r ein Paar behalten kann (das Herz-Design überträgt sich auch auf die Socken, seht ihr auf dem Bild hierunter). Vielleicht passt dazu ja ein Streaming-Gutschein für die liebste Community-Serie oder die Vinyl-LP von Lil Nas X?

Bei Hysteria, dem Sister-Label von Happy Socks mit ebenfalls bunten, aber experimentelleren Accessoire-Designs, fällt die Interpretation von „Better Together” dann noch gleichzeitig traditionell und skurril aus. Stickereien von Blumen, Muster angeliehen aus Wandteppichen, treffen auf doppelte Baumwollschichten und breite Rippen. Die Designer*innen selbst erinnert das Tragegefühl an einen Galoppritt zu Pferd – „natürlich in Glitzer gekleidet”! Klingt auf jeden Fall nach einer Idee, die unbedingt in Gemeinschaft umgesetzt werden sollte, oder?

Fotos: Cornelia Wahlberg                   

In Kooperation mit HappySocks.

Auch diese Storys stehen für Verbindungen von zwei Menschen oder mehr:

Wie ihre echte Rockstar-Lovestory Linda Ramone zu psychedelischen Designs inspiriert

Nylon
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

Das sind die Accessoires, die zu eurer Meeresrauschen-Playlist passen Previous Post
90s, 00er, 2010er: Wie sieht eine 30. Geburtstagsparty für drei Generationen aus? Auf Zeitreise mit Pull & Bear Next Post

Follow us

The access_token provided is invalid.