Search:

Im Videointerview mit LANYs Paul Klein: Warum er am Ende einfach „Mama’s Boy“ ist

Back to the Roots: Im Videointerview verrät uns Paul Klein von LANY, warum er und seine Band genau jetzt zu ihren Wurzeln zurückkehren und sich damit erst so richtig selbst gefunden haben. Psst, er plaudert außerdem ein Geheimnis aus und schenkt uns Einblicke in sein Familienfotoalbum!

Paul Klein wählt sich auf die Minute pünktlich in den Video-Call ein. Bei uns in Deutschland ist es 18:30 Uhr, bei ihm in L.A. erst 9:30 Uhr. Auf seinen Collagen-Hintergrund angesprochen erklärt der Leadsinger von LANY, dass er versucht hat, aus dieser schwierigen Zeit der Quarantäne etwas Positives zu ziehen: Paul hat sich ausführlich mit der Ästhetik des kommenden Albums „Mama’s Boy” beschäftigt und Ideen und Moods zusammengebastelt.

Das ist Pauls erstes Interview zum neuen Album – und er verrät direkt ein Geheimnis

Für ihre neue Musik haben sich Paul und seine Bandmates Jake und Les von ihren Wurzeln fernab vom Hollywoodtrubel inspirieren lassen. Das scheint passend in einer Zeit, in der viele von uns – wenn möglich – zu unseren Wurzeln zurückkehren oder an den Ort denken, an dem wir uns am sichersten fühlen. Ist das Zufall, oder haben LANY diesen Rückblick mit Absicht so getimed? Diese und andere Antworten bekommen wir im allerersten Interview zur neuen Musik der Band. Und gerade weil alles noch so frisch ist, rutscht Paul aus Versehen ein Geheimnis zum neuen Album heraus! Wer einer der ersten sein will, der es erfährt, sollte schleunigst auf Play drücken.

Interview: Kristin Roloff, Videoeditor: Marvin Sedelies, Redaktionelle Co-Kreation: Robin Micha

Die erste Single „Good Guys” des Albums „Mama’s Boy” könnt ihr jetzt überall streamen oder hier anhören: 

Weitere Interviews mit euren Lieblingsstars:
Im NYLON-Talk: Was Musikerin Allie X über Glaube, Scham & Widersprüche zu sagen hat
Sadness und Smilez: Noah Cyrus über Familien-Dinner, persönliche Krisen und ihren liebsten Happy-Song
Alma: „Ich bin frustriert, weil’s so viele Menschen gibt, die der Klimawandel nicht interessiert“

Kristin Roloff
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

Friyay-Tunes: Die aktuellen Releases für euer Wochenende Zuhause Previous Post
Digital Coverstory: Von wegen all blue – Shootingstar Ashnikko zeigt im Interview ihre Facetten, äußerlich und innerlich Next Post

Follow us

The access_token provided is invalid.