Search:

Im Interview mit TikToks Musikchef: Was sind die nächsten Musiktrends und wie wirst du selbst zum Star?

Von Retro-Song bis Radio-Hit, Artist-Hype bis Tanztrend: Welch großen Einfluss TikTok auf unsere Playlists hat, ist längst klar. Aber kann man Sound-Trends überhaupt voraussagen? Wer behält den Überblick darüber, wem der Credit für einen Trend gebührt? Und wie schaffe ich es selbst zum viralen Star-Status? Diese Fragen beantwortet Michael Kümmerle, Musikchef von TikTok Deutschland.

NYLON-Freundebuch: Hello, Sara Shakeel!

„Make it sparkle” könnte das Lebensmotto dieser digitalen Künstlerin sein. Ihren mehr als eine Million Follower*innen hat Sara Shakeel jedenfalls schon so einigen Glitzer in den Feed gebracht. Und auch das NYLON-Freundebuch bringt sie jetzt zum Funkeln und erzählt uns von ihrer aktuellen Ausstellung in München, von ihrer Hoffnung für die Welt und von welchen Promi-Frienships sie träumt.

NYLON-Freundebuch: Hi, Fousheé!

Hohe Stimme, softer Beat, schnell gehauchte Worte: Mit großer Wahrscheinlichkeit habt ihr den Song „Deep End“ von Fousheé schon letztes Jahr in zahllosen TikToks gesehen. Dabei hätten wir um ein Haar nie erfahren, von wem der Song eigentlich ist – wie gut, dass sich Foushée mit ihrem Debütalbum noch einmal im NYLON-Freundebuch-Interview vorstellt.

Neue Stories für Afro-Latinx-Männer: „Pose”-Star Angel Curiel über die dritte Staffel, Vaterfiguren und Drehbücher, die er selbst schreiben muss

In „Pose” spielt Angel Curiel die Figur des „Lil Papi”. Im Interview verrät er mehr über der letzte Staffel der Serie und erzählt, warum seine eigene Vergangenheit zu Lil Papi passt. Außerdem geht’s darum, welche Klischees über Afro-Latinx-Männer wir widerlegen müssen – und welche Geschichten Angel dafür selbst schreibt.

girl in red aus Norwegen macht aus düsteren Gedanken lebendigen Pop

Schon seit Jahren werden queere Lovesongs mit ihr assoziiert, jetzt aber legt girl in red ihr Debütalbum vor. Darauf bleibt Norwegens Shootingstar ihren Wurzeln im Bedroom Pop treu, verpasst ihnen mit klaren Worten aber auch ein lebendiges Makeover. Warum dahinter die Auseinandersetzung mit Angst und düsteren Gefühlen steckt, erzählt girl in red im Interview bei Burger, Pommes und Milchshake.
Loading new posts...

Follow us

The access_token provided is invalid.