Search:

Laissez Faire: Beauty-Looks für den Herbst, inspiriert von der Nouvelle Vague

Inspiriert von den selbstbewussten Frauen in den französischen Filmen der 60er und der Nouvelle-Vague-Bewegung, sehnen wir uns nach einem Look, der das süße Nichtstun feiert. À votre santé. Oder eben: Cheers!

An dieser Stelle ein kleiner Einblick in den realistischen Alltag eines Fashion-Magazins und ein großer Applaus an unser Model Alex. Sie hat sich bereits im Hochsommer (und wir wissen, wie der verlaufen ist!)  im Hamburger Stadtpark in Strickpullover und Mäntel geworfen, um in den neuesten Herbst-Trends zu posieren. Und das alles, um die legendäre Bewegung der Nouvelle Vague der 1960er-Jahre zu ehren. Dafür braucht’s natürlich auch noch den passenden Beauty-Look aus dunklen Eye-Frames und vollen Lippen – und den liefert in diesem Fall die aktuelle Range von Chanel Beauty. Um die klare, unverblümte Stimmung der Nouvelle Vague so richtig einzufangen, braucht es dann nur noch ein paar moody Filmzitate von Nouvelle Vague Kult-Regisseur Jean-Luc Godard. Wenn ihr euch die Looks anscheut, fragt euch also zum Beispiel: Können wir ohne Liebe existieren? Was bedeutet Liebe überhaupt? So meta (but make it fashion).


Links: Hemd von Ganni, T-Shirt von Versace, Tuch von Aigner, Lidschatten „Les 4 Ombres Nr. 332”, Kajal „Noir Supreme Nr. 948” und Lippenstift „Rouge Coco Flash Casual Nr. 52”, alles von Chanel; Rechts: Mantel von Boss, Kleid und Gürtel von Etro, Kette und Haarspange von Chanel, Strumpfhose von Falke, Schuhe von Versace, Lidschatten „Les 4 Ombres Blurry Blue Nr. 324”, Mascara „Le Volume Révolution de Chanel Nr. 27” und Blush „Joues Contraste Nr. 55 In Love”, alles von Chanel

„To be honest is to act as though time didn’t exist” – „Masculin féminin”, 1966

 
Lederblazer von Joseph, Hemd von Arket, Haarspange von Chanel, Tuch von & Other Stories, Rouge „Rouge Allure Liquid Powder Bois de Nuit 978” von Chanel
 
Links: Total Look von Dior; Rechts: Catsuit von Chanel, Bluse und Hut von Malaika Raiss, Cardigan von Ganni, Rock von Tory Burch


Strickpullover von Chanel, Hemd von Etro, Panty und Schuhe von Miu Miu, Strumpfhose von Oroblu, Lidschatten „Les 4 Ombres Blurry Blue Nr. 324”, Kajal „Stylo Yeux Waterproof Nr. 946”, Lippenstift „Mademoiselle Nr. 434“, Nagellack „Le Vernis Pure White Nr. 711” und „Pure Black Nr. 713”, alles von Chanel

Links: Hemd von Ganni, T-Shirt und Rock von Versace, Tuch von Aigner, Strumpfhose von Oroblu, Schuhe von Jimmy Choo, Lidschatten „Les 4 Ombres Nr. 332”, Kajal „Noir Supreme Nr. 948” und Lippenstift „Rouge Coco Flash Casual Nr. 52”, alles von Chanel; Rechts: Jacke von Escada, Pullover von Bally, Ledershorts von Hermès, Strumpfhose von Falke, Schuhe von Bottega Veneta

„She continues to create a world entirely of her own” – „Masculin féminin”, 1966


Mascara „Le Volume Révolution de Chanel Noir", Lipgloss „Rouge Coco Gloss Nr. 816” und Augenbrauenstift „Stylo Yeux Waterproof Nr. 943”, alles von Chanel

Strickkleid von Bottega Veneta, Weste von Max Mara, Tuch von Chanel, Lippenstift „Rouge Allure Velvet Extrème 116”, Rouge „Allure Liquid Powder 952 Évocation”, Nagellack „Le Vernis Pure White Nr. 711” und „Pure Black Nr. 712”, alles von Chanel


Links: Lederblazer von Joseph, Hemd von Arket, Haarspange von Chanel, Tuch von & Other Stories, Rouge „Rouge Allure Liquid Powder Bois de Nuit 978”; Rechts: Cape, Bluse und Brille von Miu Miu, Brosche von Chanel, Rouge „Allure Liquid Powder 952 Évocation” von Chanel

Fotos: Kapturing
Styling: Nina Petters
Produktion: Jenny Weser & Nina Petters
Haare & Make-up: Nina Park @ Ballsaal mit Produkten von Chanel
Foto-Assistenz: Lukas Gess
Styling-Assistenz: Marlene Wilkens
Model: Alex Binaris @Titanium

Bezahlte Partnerschaft mit Chanel Beauty.

Und hier geht’s ebenfalls verträumt und powerful weiter:

Step Up: Diese Sport-Looks channeln die Aerobic-Stars der 80er
Kopenhagen Dating Places: Unvergessliche Erlebnisse für Lovebirds
We got her first – ein Tag mit IV Jay in New York

Nylon
1 Comment
  • sirglio frei
    Oktober 3, 2019 at 2:42 pm

    Greetings! Very helpful advice on this article! It is the little changes that make the biggest changes. Thanks a lot for sharing!

Post a Comment

„Meine Generation spricht aus, was ihr auf der Seele brennt” - Saba über Style, Smartphone und Self-Care Previous Post
Warum wir „Riverdale“-Star Madelaine Petsch auch „Friendship-Patch“ nennen könnten Next Post

Follow us

The access_token provided is invalid.