Search:

Von Rap bis Fußball: Wie euch UK-Stars beim Weihnachtsshopping für Sneaker begleiten

„King of the Streets”: Für diese Kampagne zum Thema Weihnachtsshopping hat der Sporthändler JD junge britische Talente aus Musik, Sport und Entertainment zusammengebracht. Wie das Weihnachtsgefühl auch in Deutschland ankommt, lest ihr hier.

Wer sich ein wenig mit dem Privatleben von Künstler*innen und Stars beschäftigt, hat vielleicht schon mal den Eindruck gewonnen, dass die meisten Celebrities einander nicht nur privat kennen, sondern auch nebeneinander wohnen, leben und arbeiten. Ariana Grande als Nachbar*innen von Leonardo DiCaprio? Zendaya trifft beim Einkaufen auf Selena Gomez? Alles plausible Fantasien – die Realität kennen aber wohl nur die Celebs selbst. Wie so eine Community-Fantasie mit den Top-Namen aus Großbritannien aussehen könnte, hat sich jetzt der britische Sporthändler JD ausgedacht. Für die neue Kampagne und den Mini-Film „King of the Streets” inszeniert JD junge Talente der britischen Musik-, Sport- und Entertainment-Szene beim fiktiven Weihnachtsshopping mitten in Manchester. Das Christmas-Feeling der Kampagne lässt sich bald aber auch in Berlin erleben. Noch in dieser Woche eröffnet dort der Pop-Up-Store „JD King of the Streets”.

Von Little Simz bis Nationalspieler*innen: Diese britischen Stars sind beim Weihnachtsshopping dabei

Zuerst geht’s von der Realität aber kurz zurück ins Weihnachtsuniversum. Genauer gesagt, zum Mini-Film. Darin sehen wir eine junge Hauptfigur, gespielt von Schauspieler Cole Wealleans, wie er durch eine fiktive Einkaufsstraße in Manchester schlendert. Seine Mission: Den Truthahn für’s Weihnachts-Dinner besorgen. Auf seinem Weg trifft er plötzlich auf die verschiedensten neuen Talente des Vereinigten Königreichs. Sie alle leben Alltagsmomente des britischen Street Life. So sehen wir zum Beispiel Rap-Star Little Simz beim Milchshake-Date mit Kollegin Ms. Banks. An anderer Stelle tauchen TV-Moderatorin Maya Jama und Comedian Michael Dapaah als Betreiber*innen eines Hundesalons auf. Die Rapper*innen Shaybo und Aitch servieren jamaikanische Patties im Imbiss, während ihre Kollegen Central Cee und Russ Millions im Supermarkt Mince Pies besorgen. Jeder Shop trägt dabei ein Wortspiel mit den Buchstaben „JD“ im Namen: Aus dem Supermarkt wird zum Beispiel „Juicy & Delicious – King of Groceries”. Neben den hier anzutreffenden Celebs sind noch weitere Promis auf der Einkaufsmeile unterwegs. Fußball-Stars wie die England-Nationalspieler*innen Jude Bellingham, Trent Alexander-Arnold oder Leah Williamson sind dabei, Musikerin Grace Carter oder das Rap-Duo Young T & Bugsey und die YouTuber KSI und Tobi Brown (TBJZL). Jede*r einzelne Darsteller*in soll dabei den mutigen und innovativen Jugendkultur-Geist verkörpern, für den JD seit 40 Jahren steht.

Trifft man in „King of the Streets” unterwegs: UK-Stars aus Rap, Fußball und YouTube-Welt.

King of the Streets auch in Deutschland

Nachdem der Hauptdarsteller alle Stars getroffen hat, ist sein Truthahn natürlich längst vergessen. Stattdessen ist die Hauptfigur beim JD-Store angekommen und wird mit einem Paar nagelneuer Nike Air Force 1 begrüßt. So oder so ähnlich könnte es auch für deutsche Sneaker-Fans beim Weihnachtsshopping aussehen: Am Donnerstag eröffnet in Berlin der Pop-Up-Store „JD King of the Streets” im Kebab-Laden „027” auf der Kantstraße. Bis zum 9. Dezember gibt’s hier Weihnachts-Feeling und Austausch über Sneaker und Streetwear, aber auch Angebote aus exklusiven JD-Produkten von Nike, Adidas, Puma oder New Balance. Wer sich dazu entscheidet, hier oder in einem anderen Berliner JD-Store mehr als 120€ auszugeben, erhält einen Gutschein für ein exklusives „Jebab”-Menü im Kebab-Shop an der Kantstraße. Zu Eröffnung und Closing gibt es Live-Performances von den Rappern Pajel und Reezy. P.S.: Falls ihr gerade nicht mehr draußen unterwegs sein möchtet, könnt ihr den Mini-Film auch auf YouTube schauen und online durch die Kollektionen swipen. Wer weiß: Vielleicht inspirieren sie ja zum eigenen fiktiven Universum mit euren Lieblings-Künstler*innen.

Bezahlte Partnerschaft mit JD.

Zu mehr fiktiven Universen geht’s hier entlang…

Dream big! Hier deuten wir eure Träume

Wie das Phänomen „Fairycore“ jetzt ein Grunge-Update erhält

Nylon
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

So erinnert die Mode- und Musikwelt an den Einfluss von Virgil Abloh Previous Post
Filmkritik: Wie gut ist „House of Gucci”? Next Post

Follow us

The access_token provided is invalid.