Search:

Welche Farbe hat der Anzug von Jay-Z und Kopenhagen Fashion Week: Fashion News der Woche

Ein Anzug von Jay-Z sorgt im Internet für eine neue Farb-Debatte, Naomi Campbell  und Vivienne Westwood feiern 34 Jahre Freundschaft und Khalid designt ein Jugendgefühl: die Fashion News der Woche.

Welche Farbe hat der Anzug von Jay-Z denn nun, verdammt noch mal?

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

“It’s not pink…it’s mauve.” Hov ain’t playing around 😂 #RocNationBrunch [via @2cool2bl0g]

Ein Beitrag geteilt von Complex Style (@complexstyle) am

Listen up, people, der nächste Farb-Verwirrungs-Fall à la „The Dress” oder Sneaker-Debatte ist hier. Nur, dass sich in dieser Diskussion nicht das Internet über die Farbe eines Kleides oder von Sneakern streitet. Stattdessen wird der Anzug von Jay-Z diskutiert wird. Und wenn es um einen Anzug von Jay-Z geht, wissen wir, dass wir es mit einem Perfektionisten zu tun haben. So verwundert es auch gar nicht, dass Mr. Carter beim Roc Nation Brunch ein gut gemeintes Kompliment für seine Garderobe nicht einfach so akzeptieren konnte. „Ich mag das Pink [deines Anzugs]”, ruft ihm ein filmender Fan zu, als Jay-Z und Beyoncé gerade ins Auto steigen. Jay-Z zeigt sich zwar geschmeichelt vom Kompliment, verzieht aber keine Miene, als er den Fan korrigierte: „Er ist ,Mauve‘, Bro!” Allseitige Zustimmung von allen Umstehenden folgt. Was den ganzen Moment noch lustiger macht: Jay-Z versucht danach offensichtlich, die Türen des Autos per Knopfdruck zu schließen. Als er realisiert, dass es keinen Knopf gibt, formt er die Finger zum 🤘🏾-Sign. Talk about a (not so) smooth exit. Und übrigens, lieber Jay: Auf Deutsch heißt die Farbe Mauve „Malve ”. Aus dem Französischen lässt es sich wiederum als „blass- oder zartlila“ übersetzen. Aber wir werfen mal lieber nicht noch eine Farbe in den Ring.

„It’s been 34 years” – Naomi Campbell in Vivienne Westwood Campaign

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von KITTEN PRODUCTION (@kitten_production) am

Manche Dinge entwickeln sich erst, wenn sie dazu bestimmt sind. Findet jedenfalls Supermodel Naomi Campbell in einem Meta-Zitat zu ihrem neuen Job als Kampagnengesicht von Vivienne Westwood. Und doch ist es wirklich so: In der nunmehr 34-jährigen Freundschaft zwischen den Beiden war das Model noch nie Kampagnengesicht für Westwoods Label. Die neuen, von Jürgen Teller fotografierten Kampagnenmotive haben aber umso mehr „Banger”-Qualität. Campbell posiert darauf vor bunten Lichtkegeln, mal im Kleid mit Heavy-Duty-Handschuhen oder nackt bis auf ein Paar Heels, mal zusammen mit Westwood, mal mit deren Ehemann Andreas Kronthaler. Sie sei besonders glücklich, diese Kampagne nun in ihrem 49sten Lebensjahr zu realisieren, wird Naomi weiter bei PAPER zitiert. Auch wenn verjährte Telefon-Wurf-Geschichten es mal anderes vermuten ließen, dürfen wir ab sofort also eine neue Eigenschaft zu Naomi Campbells Qualitäten zählen: Geduld.

Positiv abgehoben: Lala Berlin bei der Copenhagen Fashion Week

So wie für Vivienne Westwood und Naomi Campbell scheint auch für Leyla Piedayesh der Januar 2020 ein Monat der Reflexion: Bei der Copenhagen Fashion Week präsentierte die Designerin von lala Berlin mit eine Kollektion, die ihren eigenen Stil aus der Vogelperspektive beleuchtet. „[Es] fühlt sich an wie ein Zwischenfazit zu 15 Jahren lala Berlin“, sagte Piedayesh in einer Pressemitteilung. „Bewusst habe ich das Motiv des Falken wieder in die Kollektion aufgenommen, da dieser symbolisch für Instinkt und Weitblick steht.” Neben der Rückkehr zum Vogelmotiv ist die Kollektion eine farbliche Abkehr von der im Streetstyle gerne mal „beigen” Kopenhagener Modewoche. Lila, Polkadots, Schwarz-Weiß-Stickereien und Orange definieren die Siebziger-Styles des ersten Drops. Piedayesh verbindet zarte Materialien wie Seide mit grob strukturierten Animal-Mänteln, bringt taillenfokussierten Silhouetten mit A-förmigen Hüten zusammen. Eine eigenständige Taschenkollektion gibt’s ab Juli 2020 noch dazu. Wohin der lala-Falke danach als nächstes fliegt, dürfte dann die Spring/Summer Kollektion 2021 beschreiben.

Neue Chinos, neue Entspannung, neuer Song: Khalid designt Chinos für Levi’s

Khalid ist zwar unter den 10 weltweit meistgespieltesten Künstlern auf Spotify, hat aber gerade noch einen weiteren Kanal für seine Ästhetik gefunden. Dieses Jahr kommt der in Form von Levi’s und der „XX” Chino-Serie. Gemeinsam entwickelten Brand und Sänger eine Reihe von Hosen, die im Design und Kampagne den jungen Vibe und die Unbeschwertheit von Khalids Musik widerspiegeln sollen. Die Kollektion besteht aus drei Schnitten: Slim Taper, Standard Taper oder Straight Cropped. Auf der Farbskala bewegen sie sich zwischen Schwarz, Khaki oder Navy, aber auch bunten Tönen wie Pinkschattierungen oder Jade. Dass Khalid in der Zusammenarbeit ähnlich entspannt ist wie seine Entwürfe, haben wir uns schon gedacht – die von Buddy Ro.Lexx geschossenen Kampagnenbilder beweisen das aber noch einmal mehr. Und im Video-Clip von Levi’s gibt’s noch ein  Collab-Goodie der zweiten Art: Seine neue Single hat Khalid mit dem britischen Producer-Duo Disclosure aufgenommen. Snippets von „Know Your Worth” könnt ihr also schon jetzt im Werbe-Clip anhören – und zeitgleich ab jetzt die Hosenmodelle über levi.com shoppen.

Von Barren und Bodys: Yumiko stylt das Trend-Workout

Wenn man von Barren spricht, hört sich das meistens an, wie eine Sportstunde der Boomer-Generation. Die ist in diesem Fall aber gar nicht gemeint. „Barre” kommt nämlich angeblich aus dem Französischen und steht eigentlich für „Ballettstange”. Weil das alles schon ein bisschen filigraner klingt, wundern wir uns nicht, dass Topmodels wie Alessandra Ambrosio und Jourdan Dunn das Workout an der Stange als, na ja, „Fitness-Geheimtipp” vermerkt haben. Trainiert werden sollen damit vor allem die traditionellen Fitness-Bereiche Bauch, Beine und Po. Vielmehr als der sportive Hintergrund interessiert uns aber der Look des Labels Yumiko, der sich an genau diesen Zonen orientiert. Das Label von Designerin und Tänzerin Yumiko Takeshima bietet allein 56 verschiedene Bodyformen, die sich in Kombination mit Leggings, Shorts oder Rocken stylen lassen. Als Einteiler eignen sie sich aber eben auch fürs Workout. Mit zarten Pastelltönen oder Farben wie dem irisierenden Blau hoffen wir dabei dann genauso entspannt auszusehen, wie die Models auf den Kollektionsbildern.. Plus: Die Gefahr, mit dem Workout-Look eben wieder in die Schiene der „Boomer-Turner” zu fallen, besteht mit diesem Look garantiert nicht.

Das ist diese Woche noch so passiert:

Warum Victoria Pedretti von „You“ niemals eine manische Elfen-Traumfrau spielen wird
NYLON Freundebuch: Hey, Bloom Twins!
Persönliches Essay von Kim Petras: „Niemand wollte über meine Musik sprechen, weil ich über LGBTQI-Rechte aufklärte“

Robin Micha
1 Comment
  • Alfonso
    Februar 10, 2020 at 7:56 am

    Have you ever thought about including a little bit more than just your articles?
    I mean, what you say is fundamental and all. Nevertheless think of if
    you added some great photos or videos to give your posts more, „pop“!
    Your content is excellent but with images and video clips,
    this site could certainly be one of the best in its field.
    Good blog!

Post a Comment

5 queere Models über Inklusivität in der Modebrache Previous Post
Wie ihre echte Rockstar-Lovestory Linda Ramone zu psychedelischen Designs inspiriert Next Post

Follow us

The access_token provided is invalid.