Search:

Euphoria Staffel 2: Was ihr über die neuen Folgen wissen müsst

Ab heute Nacht ist die zweite Staffel von Euphoria zum Streamen auf Sky verfügbar – vorerst aber nur auf Englisch. Hier findet ihr einen kurzen Überblick über die neuen Gesichter im Cast und erfahrt, wann ihr die Folgen auf Deutsch schauen könnt. Außerdem geht’s darum, wie diese Staffel in jeder Hinsicht krass wird was sich bei den legendären Beauty-Looks ändert!

Über zu wenig gehypte Formate in Sachen Serien-Streaming können wir uns zum Jahresanfang ja eigentlich nicht beschweren, oder? Aus 2021 nehmen wir neue nicht-mehr-ganz-so-geheime Tipps wie „Yellowjackets” oder die Doku „Pam & Tommy” mit. Die Vorfreude auf ein Wiedersehen mit den spannendsten Gesichtern der letzten Jahre dürfte aber ebenso groß sein. Stichwort: Euphoria Staffel 2. Auf den müssen wir aber zum Glück nicht länger warten, denn ab heute sind Rue, Jules, Cassie, Maddie, Nate, Lexi, Fez, Kat und Gia zurück. Mit der zweiten Staffel der gefeierten Serie kommen aber auch so einige Fragen. Und während ihr schon mal die Popcorn-Schüssel füllt, beantworten wir hier kurz die wichtigsten, die ihr zu den kommenden Folgen haben könntet.

Wo und wann sind die Folgen (auf Deutsch) verfügbar?

Auch wenn Fans und Follower*innen dank der Pandemie-Auswirkungen schon länger auf Euphoria Staffel 2 warten mussten als geplant, kann es hierzulande gerne noch mal einen Moment länger dauern. Sind die Original-Dreharbeiten einmal abgeschlossen, brauchen Synchronsprecher*innen schließlich genügend Zeit, um die Worte ihrer Figuren möglichst authentisch auf Deutsch rüberzubringen. Während ihr die US-Folgen also ab sofort schon auf Sky Ticket streamen oder auf Sky Q schauen könnt, müsst ihr euch für die deutschsprachige Version noch ca. drei Monate gedulden. Achtung: Ab heute Nacht soll auch von den englischsprachigen Folgen nur die erste verfügbar sein. Alle weiteren sieben Episoden der Staffel folgen dann im wöchenlichen Rhythmus. Die deutschsprachigen Folgen sollen dann ab April auch auf den Sky-Kanälen verfügbar sein.

Was ändert sich im Style der Figuren?

Neben den komplexen Geschichten seiner Charaktere ist Euphoria seit der ersten Stunde auch bekannt für die Ästhetik und starken eigenen Stil einer jeden Figur. Und ja, damit sind auch Rues Hoodies gemeint. Mehr aber noch haben sich die Make-Up-Looks der Serie ins kollektive Gedächtnis gebrannt und TikTok-Trends sowie zahlreiche Tutorials nach sich gezogen. Verantwortlich für das expressive Make-Up und die strassbesetzten Gesichter ist unter anderem Make-Up-Artist Donni Davy. Schon letzten Sommer, als die Dreharbeiten zu Euphoria Staffel 2 gerade begannen, hat sie uns im Interview mehr zu den Beauty-Looks der kommenden Folgen verraten. Donni erklärte unter anderem, ob sie jeden Look bedächtig vorausplant und welche Produkte sie am liebsten dafür nutzt. Über die Styles der zweiten Staffel sagt sie: „Es wird wirklich anders werden.” Was genau sie damit meint und warum die krassen Looks vielleicht sogarder Vergangenheit angehören, lest ihr direkt hier im Interview.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von euphoria (@euphoria)

Worum geht’s überhaupt und wer ist neu dabei?

Einen kleinen Trost gab’s im letzten Jahr doch: Zwei einstündige Specials, jeweils mit Fokus auf Rue und Jules, haben das Warten auf Euphoria Staffel 2 ein wenig leichter gemacht. Falls ihr die noch nicht gesehen habt: Schnell durchbingen! Die beiden Extra-Folgen dienen nämlich auch inhaltlich als verbindendes Element zwischen den Staffeln. In Rues Folge sehen wir, wie sie nach Jules‘ Abgang am Ende von Staffel 1 rückfällig wird und wieder Drogen nimmt. Ihr Berater und Mentor Ali redet Rue daraufhin bei einem langen Gespräch ins Gewissen. Um tiefgründige, augenöffnende Talks ging’s auch in Jules‘ Special. Ihre gesamte Folge fand während einer Therapiesitzung statt, in der Jules die Beziehung zu Rue und ihrer Mutter, ihre Kindheit und all deren Zusammenhänge bespricht. Während diese Folgen vor allem ruhig und emotional waren, versprechen die ersten Aussichten auf die zweite Staffel deutlich düstere Vibes. Den zwei Trailern nach zu urteilen, scheint es neben den großen Dramen der einzelnen Figuren noch mehr um Kriminalität, Gewalt und Übergriffe zu gehen. Unter anderem bezeichnete der Serien-Schöpfer Sam Levinson die neue Staffel schon als „brutal”, andere Cast-Mitglieder nennen sie eine „entzündete Wunde”. Neu mit dabei ist unter anderem die Figur Elliott,  gespielt von Sänger und Schauspieler Dominic Fike, der durch Hits wie „3 Nights” oder seine Duette mit Justin Bieber und Halsey bekannt geworden ist. Im vergangenen Frühjahr wurden außerdem Casting-Calls für einige neue Rollen in Euphoria Staffel 2 öffentlich gemacht. Darunter war auch die eines*einer 17-Jährigen Jungen oder nicht-binären Person namens „Jamieson”. Weitere neue Rollen, gespielt von Minka Kelly und Demetrius Flenory Jr., sind ebenfalls am Start.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von euphoria (@euphoria)

Wie steht das Thema Drogensucht im Fokus?

Hauptdarstellerinnen wie Zendaya oder Sydney Sweeney (Cassie) verrieten in Interviews zur zweiten Staffel ebenfalls, dass es düsterer wird. Das Thema Sucht steht dabei weiterhin Fokus der Handlung. Und auch, wenn die Ästhetik und Looks von Euphoria viele inspiriert haben, ist Zendaya wichtig, dass Zuschauer*innen nicht nachahmen. Vielmehr ginge es darum, aufmerksam zu hinterfragen. Damit sollten sie Empathie entwicklen und einander besser verstehen, sagte sie im Magazin Interview. „Das Ziel der Serie ist es für uns alle (…), die Tür zur Empathie für die Erfahrung anderer Personen zu öffnen. Rue hat mir dabei ungemein geholfen. Bevor ich Sam [Levinson, Schöpfer von Euphoria] traf (…), verstand ich nicht in allen Einzelheiten dazu, was es bedeutet, süchtig zu sein. Ich hatte auch nicht das Gefühl, dass ich genug (…) Einfühlungsvermögen für diese Erfahrung hatte und dass es, wie [die] Figur Ali sagt, eine Krankheit des Zerfalls ist. Meine Hoffnung ist, dass die Serie einer Person, die eine Sucht durchgemacht hat oder jemanden kennt, der sie durchgemacht hat, das Gefühl gibt, mit ihren Erfahrungen nicht so allein zu sein. Dass sie vielleicht jemandem ein Lexikon an die Hand gibt, um mit einem geliebten Menschen, der Hilfe braucht, zu kommunizieren. Oder, dass sie diesem geliebten Menschen die Möglichkeit gibt zu sagen: ,Hör zu, so fühle ich mich. Ich kann es dir nicht erklären, aber sieh dir das an und du wirst verstehen, warum ich so bin‘. Denn das Tolle an Rue ist, dass sie schlechte Entscheidungen trifft und viele Menschen verletzt,  wir sie aber trotzdem lieben und drücken ihr die Daumen.

Titelbild: Eddy Chen/HBO via NYLON.com

Ihr seid durch mit der ersten Folge? Dann lest doch solange hier weiter:

girl in red aus Norwegen macht aus düsteren Gedanken lebendigen Pop

10 Buchverfilmungen, die uns in Zukunft erwarten

25 Jahre nach „Romeo + Julia” erklärt die Kostümdesignerin die berühmten Looks des Films

Nylon
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

Match Me! Der Couple-Style ist dieses Jahr bei den Stars zurückgekehrt Previous Post
Wenn's nach TikTok geht, werden diese 7 Trends 2022 dominieren Next Post

Follow us

The access_token provided is invalid.