Search:
Astro-Apps Header

Die 5 besten Apps für Freizeit-Astrologen

Horoskope und Astrologie sind seit Jahren ein fester Bestandteil der Popkultur. Oft mit einem Lächeln als Bullshit abgetan, erlebt die Astrologie gerade ein kleines Ernsthaftigkeitsrevival. Auch dank Channing Tatum, der kürzlich über die Präzision von „The Pattern“ staunte, oder dem Hype um den Gemeinschaftsgedanken der App Co-Star. Wir weisen euch den hellsten Star am digitalen Astrohimmel!

Simple Horoskope sind so 2000’er. Heute wollen wir mehr als 12 zusammenfassende Vorschauen für die kommende Zeit. Und die neuesten Astrologie-Apps bieten genau das: personifizierte Infos, Interaktionen mit deinen BFFs, Geburtsdiagramme und eine anschauliche Erläuterung zum aktuellen Stand am Sternenhimmel. Stichwort: Merkur ist gerade wieder rückläufig! Hat jeder irgendwie schon mal gehört, aber was das genau heißt und welche Auswirkungen es für einen persönlich hat, weiß niemand so richtig. Apps, die aus einem Hobby-Astrologen mit Halbwissen fundiert informierte Sternengucker machen, helfen beim Verstehen der Welt, oder geben zumindest Halt. Die besten fünf Astro-Apps gibt’s hier.

Co-Star

Fotos: Unsplash, Co-Star

XY hat dich eingeladen, Co-Star zu downloaden. Landen Notifications wie diese aktuell häufiger auf eurem Smartphone? Kann am neuen Astro-App Hype liegen, denn der findet jetzt erstens personalisiert, zweitens ganz klar auf dem Smartphone statt und drittens wird in der Gemeinschaft auf die Sterne geblickt – zumindest bei Co-Star. Auch im NYLON Office hat die visuell ansprechende, aber cleane App bereits ihre treuen Anhänger gefunden. Dazu mussten wir unsere Geburtsdaten eingeben (auf die Minute genau, also schreibt schon mal Mutti, sie soll die Geburtsurkunde suchen!) und schon spukt die App ein detailliertes Geburtshoroskop in Chartform aus, zeigt tägliche Updates und unterteilt das tägliche Chaos – called life – in klassische Kategorien wie „Social Life“, „Work“, „Spirituality“, „Self“ auf. Außerdem gibt es jeden Morgen eine Notification, die den Tag zusammenfasst – manchmal sogar sehr amüsant und mit leichten Savage-Einschlägen.

Das Beste aber ist, dass wir sehen können, wie es um unsere Freunde und BFFs bestellt ist und wer von ihnen gerade ähnliche, spirituelle Baustellen bearbeitet. Die Notiz „you feel similiarly to Nadine today“ löst ein angenehmes Gefühl von Verbundenheit aus und lädt dazu ein, sich morgens eine Power zusprechende Message für den Tag schicken.

Daily Horoscope

Tasges Horoskop App

Fotos: DailyHoroscope, Unsplash

Wem ein grober Überblick ausreicht, ist hier genau richtig. Eher knapp und wenig personalisiert dient „Daily Horoscope“ mehr der Erheiterung und dem Zeitvertreib, als dem persönlichen Wachstum – aber das ist auch völlig legitim. Nicht alles im Leben muss schließlich ständig optimiert werden. Dafür sind alle Infos schön kurz und knapp gesammelt und lassen sich easy während der Kaffee am Morgen brüht durch scrollen.

The Pattern

Astrologie The Pattern

Fotos: The Pattern, Unsplash

Das ist die App, die Channing Tatum zum Astro-Fan konvertierte. Völlig geflasht von der Genauigkeit von „The Pattern“ postete der Schauspieler ein ehrliches Video auf Instagram, in dem er erwähnte, bei seiner Therapiestunde genau die selben Themen besprochen zu haben, die auch „The Pattern“ ihm vorschlägt, sich anzunehmen. Diese Art von prominentem Shout-Out hat die App vorerst gecrasht und wir verstehen warum. Auch hier beginnt das Erkennen der eigenen Mustern mit der Eingabe der Geburtsdetails. Aber anders als bei „Co-Star“ verzichtet die App auf typische Astro-Lingo und agiert eher wie ein persönlicher Life-Coach. Aufgeteilt in Zyklen wird verdeutlicht, in was für einer Phase wir uns aktuell befinden und welche persönlichen Baustellen Aufmerksamkeit benötigen. Erst beim Ausprobieren kann man die Komplexität so richtig zu apprechiaten – wie Herr Tatum. Zum Glück ist die App kostenlos, was im Umkehrschluss aber eben auch bedeutet, dass wir mit unseren Daten bezahlen. Wem diese heilig sind, muss sich wohl mit unseren 12 NYLON-Horoskopen zufrieden geben. Die geben wir nämlich nicht an Dritte weiter 😉

Astrology Zone

Astrology zone App

Fotos: Astrology Zone, Unsplash

Wiederum klassisch geht es bei „Astrology Zone“ zu. Entwickelt von Astrologie-Superstar Susan Miller (ihr folgen fast eine halbe Million Menschen auf Twitter!), ist sie eine der am häufigsten heruntergeladenen Astro-Apps dieser Art. Die Expertin taucht tief in die Materie ein und bietet ein wahres Astro-Maxi-Menü an. Neben Tages, Wochen- und Monatsvorhersagen, können hier sogar die Sterne studiert werden. Die meisten richtig nicen Sachen sind jedoch kostenpflichtig, aber wenn ihr ein bisschen Budget übrig hat, könnt ihr bei Frau Miller wenig falsch machen.

iHoroskop

Astro-Apps Horoskope

Fotos: iHoroskop, Unsplash

Keine Verwandtschaft zu iRobot, auch wenn man übermenschliche Machenschaften bei dem beachtlichen Angebot durchaus vermuten könnte. Neben Tages-, Wochen-, Monats-, und Jahreshoroskopen, stellt „iHoroskop“ ebenfalls eine kosmische Inhaltsangabe für die Jahreszeit zusammen. You know, damit wir nachgucken können, wie unser Sommer so wird! Ein weiteres cooles Feature ist die (kostenpflichtige) Live-Chat-Option mit Wahrsagern. Und auch wenn wir uns in diesem Artikel immer weiter von wahrhaftiger Astrologie wegbewegt haben, hoffen wir, das für alle Vorlieben etwas dabei war und verweisen gerne noch einmal auf unsere monatlichen NYLON-Horoskope. Die sind dank unserer Astrologin Gala Mukomolova nämlich legit af! Noch mehr zum Thema Astro findet ihr hier:

3 Apps, die euch in Sachen Love and Life helfen
Über Astrologie, Tarot und die heilende Kraft des „Bullshits“
Was ist der beste Drink für euer Sternzeichen?

Martyna Rieck
No Comments

Post a Comment

Warum Nuras Auftritt mit „House of St. Laurent“ auf dem Splash! mehr als ein Statement war Previous Post
Marc Jacbos lernt Autofahren & Balenciaga-Liebe: Fashion News der Woche Next Post

Follow us

The access_token provided is invalid.