Search:

Fashion News der Woche: adidas x Gucci ist endlich erhältlich, die Chersace-Kollektion und Bademantel-Alarm am Strand

Warum wir mehr Liebe brauchen, was genau #chersace meint und wieso wir diesen Sommer in Pieces aus Frottee verbringen werden erfahrt ihr in unseren Fashion News der Woche. Außerdem nehmen wir euch mit zum Launch der Gucci x adidas Collab!

Logomania geht in die nächste (sportliche) Runde: adidas x Gucci

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein von @gucci geteilter Beitrag

Vor zwei Wochen haben wir in unseren Fashion News über Balenciagas „Börsengang” und die dabei enthüllte Collab der Marke mit adidas berichtet. Was vor lauter Kapitalismuskritik und Latex-Masken fast unterging: Dies ist nicht adidas erste Zusammenarbeit mit einem Luxuslabel. Schon im Februar wurde die lang vermutete Kooperation der Sportmarke mit dem Traditionshaus Gucci präsentiert. Seit dieser Woche ist die Kollektion nun endlich online und exklusiv in einem Pop-Up-Store im Hamburger Alsterhaus erhältlich. Wir waren beim Opening dabei und haben die besten Pieces für euch gescoutet: Wer den Head-to-Toe-Logomania-Look liebt, wird bei adidas x Gucci mit Sicherheit fündig. Von Bucket Hats über Haarspangen bis zu gehäkelten Polohemden und Golftasche ist fast alles in der Kollektion vorhanden, was ihr braucht, um auf dem Sportplatz ordentlich Eindruck zu hinterlassen. Unser personal Favorit ist der von Gucci-Kreativdirektor Alessandro Michele neu interpretierte adidas „Gazelle” Sneaker. In neuen bunten Farbkombinationen oder mit Allover-GG-Print sind wir sowohl im Golf-Cart als auch beim Tennismatch immer richtig gekleidet.

#chersace – Die Collaboration von der wir nicht wussten, dass wir sie brauchen

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Versace (@versace)

Cher kooperiert mit Versace und ein Teil der Einnahmen geht an eine Organisation, die junge Menschen aus queeren und LGBTIA+ Communities unterstützt? Die Zusammenarbeit der langjährigen Freundinnen Donatella Versace und Cher hebt sich diesen Monat von der Flut der Kampagnen in Regenbogenfarben ab, der wir im Juni ausgesetzt sind. Im letzten Jahr arbeitete die Marke für ihre Pride-Kollektion mit Lady Gaga und ihrer Born This Way Foundation zusammen und hatte bereits damals eine Ikone der LGBTQIA+ Community als Partnerin. Cher gilt besonders für schwule Männer als Idol, was auch einer der Gründe sein dürfte, dass die Collab durchweg positiv von Versace-Fans und denen der Musikerin aufgenommen wurde. Die Capsule Collection besteht aus nur vier Teilen – Socken, einer Cap, einem Basic- T-Shirt und einem weiteren in Glitzeroptik – die preislich von 80€ bis knapp 3.000€ reichen. Ein Teil der gesamten Einnahmen gehen an die Organisation „Gender Spectrum”, die Online-Programme, Ressourcen und Informationen bereitstellt, um unter Jugendlichen, Eltern und Familien das Verständnis von Geschlecht und dessen vieler Facetten zu erweitern.

Frottee-Trend-Alert: Der Hot Girl Summer wird im Handtuch-Stoff zelebriert

Links: Top von Arket, ca. 59 € , Mitte: Hemd von Oas, ca. 110 €, Rock von Jacquemus via mytheresa.com ca. 230 €, Rechts: Hemd ca. 69 € & Shorts ca. 59 € von Stronger

Es gibt doch nichts schöneres, als sich nach einem heißen Bad in der Wanne in einen Bademantel zu kuscheln und einen warmen Tee zu trinken. Allerdings sind es fast 30°C draußen und ihr liegt lieber am See, als in der Wanne? Fear no more, denn Frottee-Stoff ist ein oft gesehener Gast in den Spring/Summer Collections für 2022. Somit bekommen wir das cozy Bademantel-Gefühl auch im Sommer. Die Fitnessmarke Stronger hat mit frei kombinierbaren Sets aus Shorts, Tanktop und Hemd in Schwarz, Braun, Rosa oder Blau die perfekten Teile für Sport am Strand kreiert. Danach wird sich im oversized Frottee-Hemd von Oas und Shorts von Arket ausgeruht. Ein weiterer Pluspunkt: Wenn das Meer doch nicht so warm ist wie gedacht, funktioniert das Hemd wie ein kuscheliger Bademantel. Aber auch auch High-Class kann Frottee! Der Rock von Jacquemus kann sich nicht nur in der Strandbar, sondern auch beim fancy Dinner sehen lassen.

Bimba y Lola und Kentaro Okawara geben uns extra viel Liebe

„All you need is love” sangen die Beatles in den 60ern. Fast 60 Jahre später fordert der japanische Künstler Kentaro Okawara in seiner Zusammenarbeit mit Bimba y Lola nach mehr. More Love. Anywhere, everywhere, any time, all the time. Ein starkes Statement, das sich auch in den verspielten Designs und Allover-Prints der Kollektion wiederfindet. Denn Liebe ist immer, überall und in kritischen Zeiten wie diesen wichtiger denn je. Inspiriert von Okawaras ersten Zeichnungen, die als Postkarten an seine Großmutter dienten, hat Bimba y Lola die Community dazu eingeladen, selbst Postkarten an ihre liebsten Menschen zu verfassen und dadurch das Motto der Zusammenarbeit, „More Love”, untermauern. Auch die Kampagnenbilder zeigen drei Freundinnen, die einen entspannten Tag am Strand und den Straßen einer kleinen Stadt in Italien verbringen und währenddessen Wünsche und Grüße auf Postkarten schreiben. Denkt also bei der nächsten Reise daran, euren Lieblingspersonen eine Karte zu schicken. Sie freuen sich bestimmt über das extra bisschen Liebe.

Fotos: PR, Titelbild: Bimba y Lola

Fashion News der letzten Wochen

Mugler-Megan, Crowdfunding-Kollektion und Kampagnen-Karussell: Das sind die Fashion News der Woche
Style-Ikone Anne Hathaway, Fetisch-Mode an der Börse und Gucci im E-Sport – Fashion News der Woche
Nike x Jacquemus, Doja Cat bei den Billboard Awards & mehr in unseren Fashion News der Woche

Miriam Woelke
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

„Reel Talk”: Moderatorin Bonnie Strange im Interview und was ihr in der letzten Folge mit ELIF verpasst habt Previous Post
JOBS: Unterstütze unser Team als Marketing & Content Cooperations Manager! Next Post

Follow us

Username field is empty.