Search:

Adios, Pickel! Wie CBD Akne verschwinden lässt

Pickel, Rötung, Pusteln und manchmal sogar Narben: Akne ist für eine Vielzahl von Menschen ein Problem. Das universale Heilmittel? Suchen wir bisher vergeblich. Warum jetzt das gehypte CBD Akne verschwinden lassen könnte.

Nein, unsere Haut muss nicht perfekt sein und den ewigen Glow haben. Aber trotzdem gilt: Wenn’s um Hautgesundheit geht, sind besonders Akne, Pickel im Gesicht und Mitesser everyone’s Feind. Akne kann schon bei Neugeborenen auftreten, kommt häufig im Teenageralter, aber auch noch bei Menschen über 25 vor. Und nicht immer sind es Pickel im Gesicht: Akne kann am Rücken entstehen, in der Leistengegend, aber manchmal auch unter den Achseln. Viele Formen, für den Großteil der Betroffenen nur ein Fazit: Get well soon, liebe Haut!

Diese verschiedenen Ursachen hat die Krankheit

So eine Genesung ist aber gar nicht mal einfach. Das gleiche gilt für die Suche nach einem Mittel gegen Akne. Und das liegt vor allem an ihren Ursachen – hier ist die Liste nämlich ganz schön lang. Akne kann durch Fehlfunktionen der Talgdrüsen (zum Beispiel Überfunktion) ausgelöst oder durch Bakterien verstärkt werden oder eine einfache Entzündungsreaktion der Haut sein. Weitere Gründe: Medikamente, psychische Belastung und Stress, Ernährung, UV-Strahlung, Feuchtigkeit, Hitze – heißt es auf CBD Extra. Und natürlich: die Hormone. Zum Beispiel sorgen bestimmte männliche Sexualhormone (Androgene) für die Überproduktion der Talgdrüsen. Auch deshalb sind Jungs häufiger betroffen als Mädchen.

Tipps gegen Pickel: Wie CBD Akne reguliert

Jetzt aber genug der medizinischen Fakten! Was ist die korrekte Akne-Behandlung? Was hilft gegen Pickel, was sind Tipps gegen Pickel, wie werden wir sie los? Eine Lösung: CBD. Neben den herkömmlicher Akne-Creme oder Cremes gegen Pickel wird der Wirkstoff gerade zum Shootingstar der Akne-Behandlung. Schon zu Beginn des Jahres haben wir uns gefragt, was eigentlich hinter den Ölen und dem Wirkstoff Cannabidiol steckt. Das Ergebnis einer im „Journal of Clinical Investigation” veröffentlichten Studie zeigte schon 2014: Hilfe für die Haut. Als kleinen Disclaimer müssen wir hier einmal zwischenschieben, dass ihr bei besonders starken Akne-Problemen immer einen Hautarzt aufsuchen solltet. Aber ja, neben Medikamenten und heilenden Cremes kann CBD Akne tatsächlich nachweislich verbessern.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von My CBD (@my_cbd) am

Und so funktioniert’s

Natürlich kommt da die Frage auf: CBD-Öl gegen Akne – aber wie? Als Gesichtsöl, wie zum Beispiel das „Skincare CBD Öl” von Revolution, oder zum Einnehmen? Die Antwort lautet hier: Beides. Der „nicht-psychotrope” Wirkstoff CBD (heißt, eure Psyche wird nicht beeinflusst) hat auch bei der äußeren Anwendung eine entzündungshemmende, antibakterielle und austrocknende Wirkung. Aber: Wenn Akne bei euch eben nicht durch äußere Faktoren wie Kosmetika auftritt, sind vielleicht Hormone der Grund. An dieser Stelle gibt’s ebenfalls good News! CBD wirkt sich bei der inneren Anwendung auch auf den Stoffwechsel des Körpers aus und kann damit eine Überproduktion von Stoffen wie eben Talg regulieren, schreibt Gesa Riewald auf Leafly.

Laut „CBD Extra” berichten insgesamt immer mehr Patienten von den positiven Effekten von CBD als Mittel gegen Akne. Seid ihr also bald auch dabei?

In Kooperation mit Notino.de.

Noch mehr kleine & große Beauty-Revolutionen gibt’s hier:

Make-up für schwarze Haut: Wir lieben diese Beauty-Marken, die von POC geführt werden
Cupids Vault: Das ist der Künstler hinter der Face-Art von Willow Smith
Die besten Tipps fürs perfekte Sommerhaar

Nylon
No Comments

Post a Comment

Make-up für schwarze Haut: Wir lieben diese Beauty-Marken, die von POC geführt werden Previous Post
Laissez Faire: Beauty-Looks für den Herbst, inspiriert von der Nouvelle Vague Next Post

Follow us

The access_token provided is invalid.