Search:

5 spanische Designerlabels von der 080 Barcelona Fashion Week 2021, die ihr lieben werdet

Gefühlsausbrüche, Gemeinschaft und Schwelgen in Nostalgie: Die Designerlabels haben mit ihren Kollektionen in den vergangenen Tagen auf der 080 Barcelona Fashion Week 2021 einiges in der spanischen Modewelt ausgelöst. Wir stellen euch 5 Labels aus dem NYLON-Kosmos vor, die ihr jetzt unbedingt auf dem Schirm haben solltet.

Habt ihr die ersten Tage der 080 Barcelona Fashion Week fleißig virtuell verfolgt? Falls nicht, gar nicht schlimm – wir haben hier die fünf Labels für euch zusammengetragen, die ihr jetzt auschecken solltet. Nicht nur aufgrund der Designs überzeugen diese Marken besonders, sondern auch durch die durchdachten, tiefgründigen Themen, die die Künstler*innen auf dem Runway in den Fokus gestellt haben. Ob Liebe oder Nostalgie, diese Kollektionen lösen bei Modeliebhaber*innen einiges aus. Bereit den Emotionen freien Lauf zu lassen? Dann lasst diese Bilder auf euch wirken.

1. Antonio Marcial: Wunden, die man nicht sehen kann

Zeit für einen Gefühlsausbruch: Antonio Marcial zeigt mit „Fresh and Bloody” eine genderless Modekollektion, die starke Emotionen verarbeitet und visualisiert. Es geht darum, sichtbare Wunden, aber eben auch Wunden, die man nicht von außen sehen kann, auf bekräftigende Weise in Mode zu verwandeln. Design-Inspiration lieferten Antonio die Mode, vor allem die Anzüge, der 90er Jahre. Breite Silhouetten und Schulterpolster werden hier mit sexy Linien und figurbetonteren Kleidungsstücken kombiniert. Was Antonio selbst über seine Kollektion sagt, könnt ihr hier sehen:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von 080 Barcelona Fashion (@080bcnfashion)

2. Paola Molet: Auf Modewolke 7

Wo wir gerade beim Thema Gefühle sind: Ein besonders starkes ist wohl die Liebe. Mit „Oh, l’amour” schickt uns Designerin Paola Molet auf Modewolke 7, indem sie in ihrer Kollektion tiefgründige Fragen aufwirft: Gibt es nur ein richtiges Modell, um auszudrücken, wie wir für andere fühlen? Und was ist, wenn wir noch nie etwas für jemanden gefühlt haben? Oder wenn wir uns im Gegenteil innerlich so kaputt fühlen, dass wir nicht mehr an Gefühle glauben?

3. Lola Casademunt by Maite: Erinnerungen an das Barcelona der 90s

Dass die Brand Lola Casademunt auf eine Geschichte von über 40 Jahren zurückblickt, würde man beim ersten Blick auf die neue Kollektion nicht vermuten: Animal-Prints, prägnanter Bling und leuchtende Pinktönen dominieren die Designs. Und trotzdem ist die Kollektion „The Wild Life Barcelona” eine Hommage an die Vergangenheit. Maite Casademunt, Kreativdirektorin der Marke und Tochter von Gründerin Lola, will damit an das Barcelona der 90s erinnern – einen Ort „mit einer international anerkannten künstlerischen Veranlagung und einem grenzüberschreitenden Underground-Gefühl”. Für ihre Show bei der 080 Barcelona Fashion Week 2021 hebt sie dieses Gefühl vom Underground an die Oberfläche – with a bang.

5. Paloma Wool: Gemeinschaft und Respekt wird hier groß geschrieben

Wenn die Quarantäne als kreative Herausforderung angenommen wird, kann dabei im besten Fall so etwas entstehen: Die Kollektion „Friendship Is Universal” von Paloma Wool wurde während des Lockdowns von März bis Juni 2020 in Barcelona kreiert. Wahrscheinlich ist euch das Label bereits auf Instagram über den Weg gelaufen, denn dort versorgt das Team ihre über 540k Follower täglich mit inspirierenden Fashion Shots der neusten Designs. In der Runway Show der 080 Barcelona Fashion Week 2021 spiegeln die Pieces der Kollektion wider, wie das Label intern arbeitet und miteinander umgeht: Die Beziehung zu den Lieferanten ist der aufstrebenden spanischen Marke dabei genau so wichtig wie der Respekt für die Umwelt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von 080 Barcelona Fashion (@080bcnfashion)

5. Pablo Erroz: Starke Silhouetten meet Pantone-Farben

Außerdem wollen wir euch die Runway Show Looks von Pablo Erroz ans Herz legen. Wir sagen nur: Maskuline Silhouetten treffen auf intensive Pantone-Farben wie Violett, Pistazie, Sudan-Braun oder gefrostete Mandel (ja, so heißen die Farben wirklich). „Hamster”-Helme und Handschuhe geben den Styles das modische i-Tüpfelchen – und fungieren theoretisch als praktische und sichere Begleiter für die nächste Radtour. Das Ziel? Wenn’s nach der Muster- und Farbpalette von Pablo Erroz geht: Eine optimistische Zukunft.

6. Escorpion: Bye, bye, Dresscode

Tanzen im Strickmantel? Raven im Wollpullover? Nach „diesen Zeiten” (ihr wisst schon) wird wohl alles möglich sein. So dachte sich auch die Traditionsmarke Escorpion und verabschiedet sich für die Kollektion „Let’s Dance – Le Freak, C’est Chic” passend zum Namen von sämtlichen Dresscode-Regeln. Den Ort, den Träger*innen mit dieser Kollektion betreten sollen, beschreibt die Brand außerdem als „Palast voller Musik, Exzess und Spaß”.  Das mag auf den ersten Blick überraschend sein, denn mit XXL-Pepita, -Argyle und Karo-Mustern passen diese Designs auch in ruhigere Cottagecore-Momente. Aber bevor wir hier schon wieder neue Fashion-Grenzen ziehen, folgen wir lieber dem Dress- äh, No-Code von Escorpion!

HIER FINDET IHR DIE TERMINE DER LETZTEN SHOWS MORGEN:

In Kooperation mit 080 Barcelona Fashion Week.

Fashion-Lovers, hier kommen sonstige Updates:
Strick Trend 2021: An diesen 7 Indie-Designerinnen kommt ihr auf Insta nicht vorbei
6 Tipps, wie ihr echte Vintage Band Shirts shoppen könnt
Hinter dem Feen-Trend „Fairycore“ steckt mehr als die „Winx Saga”

Nylon
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

Model To Watch: Wie Jill Kortleve internationale Runways aufräumt Previous Post
Diese 4 Trends der 080 Barcelona Fashion Week verdienen den Einzug in euren Kleiderschrank Next Post

Follow us

Username field is empty.