Search:
justin bieber musik hailey baldwin ehe songs selbstfindung

Macht Justin Bieber nie wieder Musik?

Gute Nachrichten für Justin, schlechte Nachrichten für alle Belieber: Die Ehe mit Hailey Baldwin und eine Selbstfindungsphase könnten bedeuten, dass Justin die Musik erst mal ruhen lässt. Von den ständigen Fragen nach neuen Songs ist er sogar richtig genervt. Aber warum?

Text: Taylor Bryant // Foto: Gustavo Caballero/Getty Images für Fontainebleau Miami Beach

Gerade erst wurde es offiziell: Justin Bieber und Hailey Baldwin scheinen ihre Ehe bestätigt zu haben. Die Fakten? Seit neuestem heißt Hailey auf Insta nicht mehr @haileybaldwin, sondern @haileybieber und nennt sich auf ihrem Profil ebenfalls Hailey Rhode Bieber. Justin selbst postete außerdem ein Bild mit der Caption „meine Frau ist umwerfend”. Kein Wunder also, dass die beiden Lovebirds gerade ganz andere Dinge im Kopf haben als die Karriere. Hört also auf, Bieber nach neuer Musik zu fragen. Er ist offensichtlich zu sehr damit beschäftigt, verliebt zu sein, sich mit bedruckten Hawaii-Hemden einzudecken und seiner Frau ein Ständchen zu singen und hat einfach keine Zeit dafür, ins Studio zu gehen, okay? Laut dem People Magazin hat seine jüngste Lebensänderung den Sänger sowieso dazu inspiriert, über seinen allgemeinen, nun ja, Lebensinhalt nachzudenken. Dabei kann es um Musik gehen – oder eben auch nicht. „Er ist glücklich und zufrieden”, kommentierte eine Quelle gegenüber People. „Er ist in Hailey verliebt. Sie ermutigt ihn, das zu tun, was er tun will, und bestärkt ihn in dieser Zeit der Selbstfindung.”

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Justin Bieber (@justinbieber) am

Außerdem verkündete die Quelle:

„Es stört ihn, wenn die Leute fragen, wann er zurück ins Studio oder auf Tour geht. Er arbeitet seit Jahren, und jetzt, wo er zum ersten Mal wenn er eine bedeutende Pause einlegt, fragen alle: „Wann kommt er zurück?” Für Justin sind das nicht nur Fragen – das sind Forderungen. Seit Jahren versucht jeder, ein Stück von ihm abzubekommen. Lasst ihn einfach in Ruhe.”

Das können wir definitiv tun! Tatsächlich fällt es uns gar nicht schwer, das zu tun, auch wenn wir innerlich natürlich ein kleines Tränchen für Justins Musik verdrücken würden. Wenn dieser neue „Selbstfindungspfad” ihn aber dazu bringt, zu erkennen, dass Musik vielleicht nicht mehr sein Ding ist, dann ist das eben so. Es gibt noch genügend andere Popsongs, die unsere Playlists fluten können.

Die ungenannte Quelle erklärt außerdem, dass Justin im Moment versucht herauszufinden, wie er Menschen positiv beeinflussen kann. „Er will die Welt wirklich zu einem besseren Ort machen und er ist sich selbst bewusst genug, um zu wissen, dass einige seiner früheren Entscheidungen dies vielleicht nicht gefördert haben. Also arbeitet er daran, was man wirklich anerkennen sollte. So zu handeln, ist sehr erwachsen und zeigt Reife.”

Wir wünschen Justin wirklich alles Gute für seine erste Lebenskrise, äh, „Zeit der Selbstfindung”.

 

Robin Micha
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

Party mit Palina und Geschenke von Gucci: Fashion News der Woche Previous Post
Warum wir keine Bestätigung über Social Media suchen sollten Next Post

Follow us