Search:

Wer teilt was? So verbringen NYLON-Artists die Zeit in Selbstisolation

Miley Cyrus erfindet mal eben ihre eigene Talkshow, andere singen jeden Tag live oder überweisen Geld direkt an Fans. Welche Film-Crew sich in der Selbstisolation außerdem zum Flashmob auf TikTok zusammenfindet und mit wem ihr digital meditieren könnt: Ein Livestream an prominenten Quarantänlern.

An dieser Stelle stehen eigentlich unsere Fashion News der Woche. Die vergangenen Tage haben uns in der NYLON-Redaktion aber dazu bewogen, diese aus gegebenem Anlass auszutauschen. Selbst wenn wir unter aktuellen Umständen  an unserer kommenden Printausgabe arbeiten, wäre es falsch, das Coronavirus und seine Folgen in Beiträgen wie den Fashion News zu ignorieren. Wir schauen hier deshalb mit anderem Winkel auf die vergangene Woche zurück und verschaffen uns einen Überblick, wie Künstler*innen aus der NYLON-Welt mit ihrer oftmals ersten Woche in der Selbstisolation umgegangen sind.

Stay The Fuck Home

Stichwort: Bitte bleibt so viel wie möglich zuhause und macht euch die Gefahren klar, die entstehen, wenn die Vorgaben der Selbstisolation und von Social Distancing nicht eingehalten werden. Unterstützt, wenn ihr könnt, diejenigen, die nicht das Privileg eines warmen und sicheren Haushalts haben, in den sie sich zurückziehen können. Außerdem wirkt das Angebot an Livestreams, Videochat-Sessions und allgemeinem Beschäftigungsdrang für manche überfordernd – seid also gewiss, dass es auch okay ist, dem sozialen (Medien- und Leistungs-) Druck nicht nachzukommen. Falls doch Langeweile entsteht, liefern euch die Kolleg*innen unten Beschäftigung und Inspiration.

Lil Nas X und Megan Thee Stallion machen Überweisungen

Die wohl „praktischste” und schnellste Hilfe für Fans haben in diesen Tagen Lil Nas X, Megan Thee Stallion und „POSE”-Star Indya Moore geliefert. Beide Hip-Hop-Stars und die Schauspielerin baten ihre Fans, ihnen ihre Kontaktdaten von Diensten wie Cashapp zu schicken, damit sie ihnen Geld spenden können: „…damit ihr euch was zu essen holen und dann drinnen bleiben könnt”, schrieb zum Beispiel Lil Nas auf Twitter. Ein Meg-Fan wiederum twitterte einen Screenshot, nachdem es aussieht, als hätte die Rapperin 215 Dollar überwiesen. Indya Moore kam sogar an ihr wöchentliches Überweisungslimit und hatte Followern in den vergangenen Tagen 7.500 Dollar überwiesen – es scheint, als sei sie dafür wiederum selbst durch externe Spenden an ihren CashApp-Account unterstützt worden. Die Aktivistin stellt in ihrer Spendenaktion vor allem Transmenschen und queere People of Color an vorderste Front. Leider musste sie auch schon darauf aufmerksam machen, dass sich im Web Fake-Accounts tummeln, die versuchen, Moores Follower abzuziehen. Alle Infos gibt’s auf ihrem Insta, look out!

Miley Cyrus‘ Talkshow „Bright Minded”

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Miley Cyrus (@mileycyrus) am

Wie viele ihrer Kolleginnen ist Miley Cyrus gerade die Definition eines One-Woman-Unternehmens. In unter einer Woche stellte sie mal eben eine eigene Daily-Talkshow mit dem Titel „Bright Minded” auf die Beine. Jeden Tag spricht Miley hier mit verschiedensten Menschen: Demi Lovato, Hailey Bieber oder Jeremy Scott, aber auch dem Psychologen Dr. Amen. Mit der Show will sie zeigen, wie man auch in düsteren Zeiten „lit” bleiben kann. Und Miley wäre eben nicht ihr One-Woman-Business, wenn sie nicht auch schon passende Merch-Pläne dazu geschmiedet hätte (natürlich mit ihrer Zunge als Motiv). Darüber hinaus engagiert sich die Künstlerin im Rahmen von „Bright Minded” erneut für Organisationen in der Hungerhilfe und für lokale Jugend- und Communityzentren. Übrigens: Auch bei superreichen Promis scheint’s mal die guten, alten Probleme mit dem WLAN zu geben – nachdem sich Miley allerdings Mamas Wi-Fi-Booster ausgeliehen hat, klappt das Show-Streaming jetzt einwandfrei.

Charli XCX‘ Skype Sessions mit Kim Petras, Clairo, Diplo & Co

So schnell sie ihr Business auch aus dem Boden stampft, so sehr bleibt Miley Cyrus natürlich nicht die einzige mit einer kollaborativen Talk-Idee. Auch Kollegin Charli XCX hat sich in dieser Woche in ihrem Haus verschanzt und plant von dort aus Livestreaming-Talks mit vergangenen Collab-Partnern wie Christine And the Queens, Kim Petras, Clairo oder Diplo. Mit letzterem blieb Charli aber nicht bei einer einfach Talk-Runde, sondern entschied sich für ein Live-Workout vor der Kamera. Parallel fing sie auf Insta an, eine Art Quarantäne-Tagebuch zu führen und teilte unter anderem ihre Gedanken zur Krise im Bezug auf die Musikindustrie mit. Am dritten Tag hat Charli auch dieses Thema professionalisiert – da erschien ihre Kolumne nämlich auf der Website des Magazins DAZED. Dort sind ebenfalls mehrere Spendenaktionen zur Unterstützung gegen die Corona-Krise verlinkt.

Jonathan Van Ness: Katzen-Nachrichten

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Jonathan Van Ness (@jvn) am

…und dann gibt es noch die ganz andere Art von Live-TV-Sendung, nämlich die, die faktisch keine ist. „Queer Eye”-Star, Comedy-Personality und Beauty-Guru Jonathan Van Ness stellt sich in diesen Tagen nicht etwa selbst vor die Kamera sondern, na ja, andere Mitglieder des eigenen Haushalts. In dieser Woche feierte „CATV” auf Van Ness‘ Profil Premiere – vermutlich Instagrams erste Katzen-News-Show. Ein bisschen verwunderlich, dass noch kein anderer Promi darauf gekommen ist, oder? Wo bleibt bitte die Live-Schaltung in den Katzen-Harem von Taylor Swift? Aber immer mit der Ruhe, bisher gibt es schließlich erst zwei kurze Episoden von „CATV” – Ausbaupotential hoch. Und auch wenn es quasi unmoralisch ist, eine Katze für ihre Performance zu kritisieren, entsteht leicht der Eindruck, dass die Haustiere (noch) nicht solche Naturals vor der Kamera sind, wie Jonathan selbst…

Lizzos Meditations-Guide

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

A meditation and mantra to promote healing during this global crisis. Use at your own pace. Love you!

Ein Beitrag geteilt von Lizzo (@lizzobeeating) am

Auch Superstar Lizzo versucht, der aktuellen Welle an Negativ-Schlagzeilen und Katastrophenstimmung mit positiven Vibes entgegenzutreten. Statt Talkshows, Tanz und Workout wählte die sonst für ihre expressive Seite gefeierte Sängerin aber einen ruhigeren Ansatz. Über Instagram spielte sie ein halbstündiges Meditationsvideo aus. Darin zeigt sie zum einen ihr Flötentalent und spricht in ruhigen Monologen über ihre Herangehensweise im Umgang mit dem Virus. Ob vielleicht bald auch Therapie-Sessions folgen?

Kaia Gerber und Tommy Dorfman geben sich Make-Up-Makeover

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

getting decent at makeup during this time! good to have hobbies and loved ones and family while quarantining. also add me on tik tok. (kaia did my beat, i did hers)

Ein Beitrag geteilt von tommy dorfman (@tommy.dorfman) am

Sie trägt eine kleine, puppenähnliche Lippe, dazu Eye-Make-Up in Regenbogenfarben, er zeigt einen natürlichen Look, die Lippe präzise konturiert. Model Kaia Gerber und ihr enger Freund Tommy Dorfman aus „Tote Mädchen lügen nicht” haben die Zeit in der Selbstisolation genutzt, um sich gegenseitig neue Make-Up-Looks zu verpassen. Und während Tommys natürlicher Look klar und makellos von Kaia aufgetragen wurde, hat er selbst scheinbar etwas dazugelernt. „Werde in dieser Zeit ziemlich gut in Sachen Make-Up!“, kommentierte Tommy die Bilder. Mehr von ihren gemeinsamen Quarantäne-Activities kann man auf TikTok verfolgen – dort entdeckt man im Hintergrund der Videos übrigens auch Cara Delevingne.

High School Musical Cast tanzt auf TikTok

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

ZAC EFRON HAS 24 HOURS TO DUET follow (@childhoodstvshows) me for more!💕

Ein Beitrag geteilt von EVERYTHING TV RELATED!📺 (@childhoodstvshows) am

Der Original-Cast von High School Musical tanzt wieder. Unter anderem Hauptdarsteller*innen wie Ashley Tisdale, aber auch Nebendarsteller wie Kaycee Stroh (spielte die Rolle der Martha) holen gerade wieder ihre Moves zum Cast-Hit „We’re All In This Together” aus der Choreo-Kiste. Über TikTok challengeten sich die die Darsteller*innen gegenseitig, auch mitzumachen – bisher fehlen noch Videos von Filmstars wie Zac Efron. Überschattet wurden die Videos aber von unsensiblen und stark kritisierten Kommentaren von Hauptdarstellerin Vanessa Hudgens, die das Coronavirus in dieser Woche verharmloste: „… Na ja, und wenn es eben alle bekommen, klar, werden Menschen sterben und das ist schrecklich, aber das nicht irgendwie unvermeidlich?”. Nachdem sie für die privilegierten und unüberlegten Worte ordentlich Backlash bekommen hatte und zurückgerudert war, mahnte Kollegin und Twitter-Queen Chrissy Teigen die Online-Community zu einem besseren Umgang miteinander, trotz solcher Äußerungen.

„Leave” wird zu „Chill”: Jojo dichtet ihren größten Hit um

Wie man den eigenen Song noch mal neu aufnimmt, weiß Sängerin Jojo. Vor zwei Jahren spielte die 29-Jährige ihre ersten beiden Alben komplett neu ein, nachdem sie fast ein Jahrzehnt lang in Vertragskämpfen mit ihrem Label lag. Im Zuge der Selbstisolation hat sie sich ihre Skills der Neuinterpretation nun zu Eigen gemacht und ihren größten Hit „Leave (Get Out)“ ins passende Gegenteil umgedichtet. „Chill (Stay In)” heißt die neue Version. Jojo singt sie am Küchentisch und begleitet sich dazu mit fausteigener Beatbox. Der Song dient als Wachruf und Ermahnung an alle, die Selbstisolation immer noch nicht praktizieren und die Gefahren des Virus nach wie vor nicht ernst nehmen. Wir halten es wie damals mit „Leave” – listen to what Jojo says, verdammt.

Konzert-Livestreams: Diese Künstler*innen performen trotzdem

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Chris (@christineandthequeens) am

Für die meisten Artists jeglicher Kunst bleibt es natürlich eine leichte Lösung, sich dem eigenen Kerntalent in aller Ausführlichkeit zu widmen. So performen zahlreiche Musiker*innen Konzerte im Live-Stream, manche sogar täglich, zum Beispiel wieder Christine and The Queens. Auch Yungblud und Niall Horan haben schon live gestreamt oder Sängerin Niia und Musikgrößen wie Chris Martin von Coldplay. Neben virtuellen Museumstouren, Drag-Shows und Filmstreams bieten übrigens auch Konzertvenues gratis Performances an. Dazu gehört auch Oper, zum Beispiel von der Met Opera in New York – falls ihr auf klassische Musik steht, könnt ihr euch hier jeden Abend ein Highlight aus 14 Jahren Bühnengeschichte reinziehen.

Das ist diese Woche noch passiert:

Aktuelle Ausgabe gratis lesen: Hier gibt’s NYLON #8
In Zeiten von Social Distancing zeigen diese Bilder März-Looks drinnen
Die Beauty-Looks von „Élite” – hier verrät die Make-Up-Chefin der Serie Tipps & Geheimnisse

Titelbild: Sam Balye/Unsplash (modifiziert). Für diesen Artikel wurden Information aus diesem, diesem und diesem Artikel verwendet. 

Nylon
No Comments

Post a Comment

Die Beauty-Looks von „Élite” – hier verrät die Make-Up-Chefin der Serie Tipps und Geheimnisse Previous Post
Friyay-Tunes: Die aktuellen Releases für euer Wochenende Zuhause Next Post

Follow us

The access_token provided is invalid.