Search:
wie-akupunktur-gegen-menstruationsbeschwerden-helfen-kann

Wie mir Akupunktur gegen Menstruationsbeschwerden geholfen hat

Unregelmäßige Blutungen, Regelschmerzen, PMS. Frauen haben mit den verschiedensten Mens-Problemen zu kämpfen. Wie ihr einen unregelmäßigen Zyklus in den Griff bekommt? Unsere Autorin erzählt, wie bei ihr Akupunktur gegen Menstruationsbeschwerden geholfen hat.

Text: Irina Grechko & Nadja Preyer

Vor fünf Jahren habe ich mich von meinem normalen Menstruationszyklus verabschiedet. Das war natürlich nicht mein Plan. Aber nachdem ich die Pille eine Zeit lang abgesetzt hatte, verschrieb mir mein Frauenarzt eine neue. Er sagte, ich soll sie sofort einnehmen und nicht warten, bis meine Periode natürlich einsetzte. Ich tat, was mir gesagt wurde. Und plötzlich änderte sich alles. Doch es gab eine Lösung: eine alte Heilmethode. Hier kommt die Geschichte, wie mir Akupunktur gegen Menstruationsbeschwerden geholfen hat.

Nachdem ich über Jahre eine regelmäßige, 5-tägige Blutung hatte, folgte auf meine neue Pille ein böses Erwachen. Nun begrüßten mich zur Mitte des Monats kleine, rote Sprenkel im Slip – also genau zu der Zeit, als meine Periode vorher noch ganz natürlich kam. Dazu gesellten sich unregelmäßige Blutungen. Selbst das Ausprobieren anderer Pillen und viele Arztbesuche konnten da nichts dran machen.

„Nachdem ich die Pille abgesetzt hatte, kam das böse Erwachen: unregelmäßige Blutungen.”

Schließlich setzte ich nach einem Gespräch mit meinem Gyn auch diese Pille nach zwei Jahren wieder ab. Doch die Zwischenblutungen blieben. Und machten mir nun noch mehr Angst. Denn der Grund dafür war komplett unklar. Weitere Arztbesuche, ein sehr invasiver und teurer Ultraschall sowie Blut- und Hormontests folgten. Das Resultat? Ich war völlig gesund. Eigentlich hätte mich das beruhigen sollen, aber warum zur Hölle normalisierte sich meine Periode nicht? Als ich erneut nach einer Lösung fragte, wurde mir geraten – tadaa – die Pille zu nehmen.

Nachdem ich diesen Rat nicht wirklich hilfreich fand, konsultierte ich alternative Methoden zur Zyklusregulierung: Ayurveda, Meditation, verschiedene Ernährungsweisen, literweise Kräutertee, natürliche Nahrungsergänzungsmittel, chinesische Kräuter, Aloe Vera, Apfelessig und und und. Ich hab es alles getestet. Es hat bestimmt irgendwie geholfen, aber hat es meinen Zyklus in Ordnung gebracht? Nicht wirklich.

Erst als ich mit einem lizenzierten Akupunkteur gesprochen habe, kam das Erwachen. Er checkte meine Zunge, hörte meinen Puls ab – all die Dinge, die andere Ärzte schon mit mir gemacht haben. Seine Empfehlung: ich sollte Akupunktur probieren. Erstmal ein semi-toller Gedanke, wenn man wie ich eine mittlere Angst vor Nadeln hat (okay, es geht, wenn ich beim Blutabnehmen wegschaue). Doch zum Glück war ich bereit, ALLES zu versuchen.

„Zum ersten Mal seit viereinhalb Jahren fühlte ich mich, als wäre mein Körper so, wie er sein soll.”

„Du wirst den Unterschied nach einer Sitzung nicht sehen”, sagte meine Therapeutin, als sie die Nadeln in meinen Bauch, die Beine und meinen Kopf steckte. „Die Wiederherstellung eines Zyklus kann Monate dauern.” Trotz ihrer Warnung bemerkte ich einen sofortigen Unterschied. Nach nur einer Session! Meine erste Periode nach der ersten Sitzung dauerte sechs Tage. Zum ersten Mal seit viereinhalb Jahren fühlte ich mich, als wäre mein Körper so, wie er sein soll. Da Akupunktur eine präventive Methode zur Verbesserung der Gesundheit ist, muss man jedoch am Ball bleiben. Dann aber kann Akupunktur das Immunsystem stärken, Stress und Angst reduzieren und auch gegen Probleme wie PMS helfen.

Der Hauptgrund, warum Akupunktur gegen Menstruationsbeschwerden hilft: Die Methode bewirkt eine bessere Balance der Hormone. Genau deshalb profitieren vor allem Frauen so gut von der uraltem Methode aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Akupunktur hilft dabei, den Zustand der Homöostase zu verbessern. In anderen Worten: Sie bringt den Körper wieder in Balance.

Um nochmal zum Thema Nadeln zurückzukommen: Nein, sie tun nicht weh. Sie haben nämlich maximal den Durchmesser von einem menschlichen Haar. Ganze 40 Nadeln würden in eine normale Nadel passen, mit der man Blut abgenommen bekommt. Die meisten Menschen schlafen während der Therapie sogar ein. So schlimm kanns also nicht sein. Wenn euch Akupunktur gegen Menstruationsbeschwerden helfen kann, ist es eine kleine Überwindung wirklich wert, oder?

Hier geht der rote Faden weiter:
Period(e): Darum gewinnt ein Menstruationsfilm bei den Oscars 2019
Aus der Natur auf den Body: Darum lieben Stars Bio-Kosmetik
Pin me: Was ihr über Akupunktur wissen solltet

Nylon
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

Was ihr am Weltfrauentag 2019 in Berlin machen könnt Previous Post
60 Jahre Barbie: Was wir von der Kult-Puppe gelernt haben Next Post

Follow us

  • how we be feelin‘
  • @grimes announced he
  • just coming in with
  • bringing this back a
  • feeling extra shady
  • LISTEN UP IF YOU WAN
  • *insert lyrics about
  • Sel is baaack (again
  • 🎂HAPPY BIRTHDAY t
  • me & the bestie off
  • it may only be March
  • when you emphasise o
  • just two of the many
  • how we‘ll be leavi
  • If you never felt li
  • week be whizzing by
  • Just woke up from th
  • ❄️some sneaky be
  • can’t go anywhere
  • this is how much spa