Search:

Aus der Natur auf den Body: Darum lieben Stars Bio-Kosmetik

Promis wie Miley Cyrus, Cara Delevingne oder Bloggerin Marie Nasemann setzen auf Bio-Kosmetik. Warum es diese Celebrities natürlich mögen, erfahrt ihr jetzt.

Text: Kristin Roloff

Naturkosmetik soll aus der Natur und auch gut zur Natur sein. Da ist es logisch, Tierversuche als Widerspruch zu Bio-Produkten zu sehen. Für Veganer wie beispielsweise Pop-Star Miley Cyrus ist es daher fast unumgänglich, auch bei Kosmetikprodukten auf Varianten zurückzugreifen, die nicht an Tieren getestet wurden. Wir sind uns also ziemlich sicher, dass Miley im heimatlichen Beauty-Schrank zu natürlicher Pflege und Make-Up greift – alles andere wäre ja auch inkonsequent, oder?

Aber nicht nur good old Miley, sondern auch deutsche Promis wie NYLON-Kolumnistin Marie Nasemann setzen sich seit Jahren für Fair- & Bio-Produkte ein. Auf ihrem Blog Fairknallt berichtet sie hauptsächlich über Fashion von Mode-Labels, die ihre Mitarbeiter nicht für einen viel zu geringen Lohn unter viel zu schlechten Bedingungen arbeiten lassen. Außerdem vertritt sie Meinung „Less is more“: Der Umwelt zuliebe solle man lieber in weniger, teurere Teile investieren, als in Masse. Nachhaltigkeit spielt für Marie aber nicht nur in punkto Mode einen großen Teil in ihrem Leben, auch bei Kosmetik achtet sie auf Bio. In ihrem Video „Warum ich Naturkosmetik benutze“ erzählt sie, dass sich ihr Bewusstsein für Kosmetik schlagartig durch die mediale Diskussion von Aluminium in Deos änderte. Daraufhin habe sie begonnen, sich auf der Plattform Cosmetic-Analysis darüber zu informieren, wie „schädlich“ ihre bisher verwendeten Produkte tatsächlich seien. Das Ergebnis scheint sie von den Bio-Varianten überzeugt zu haben.

Marie macht außerdem darauf aufmerksam, dass der Begriff Naturkosmetik an sich nicht geschützt sei. Deswegen ist es sinnvoll, auf Siegel und Zertifikate zu achten, um sicher zu gehen, dass dort, wo Bio draufsteht auch tatsächlich Bio drin ist. Die Inhaltsstoffe unterliegen sehr strengen Auflagen, damit Produkte wirklich als Naturkosmetik anerkannt werden – wie beispielsweise bei der Marke Annemarie Börlind.

Dass das „Öko“-Vorurteil der Bio-Kosmetik längst over ist, beweist auch Cara Delevignes Make-Up Artist Katey Denno. In einem Interview mit Coveteur sagte sie:

„Mit jedem Dollar, den wir ausgeben, stimmen wir für unsere Idealvorstellung: Ich vote für einen gesünderen Körper und eine gesündere Welt und ich weiß, dass – mit Ausnahme von wasserfestem Make-Up – in der „Green Beauty“-Welt so ziemlich alle Möglichkeiten dafür vorhanden sind. Es ist ein Kinderspiel.”

Fazit: Stars lieben die Produkte aus guten Gründen. Ihr müsst aber nicht direkt eure komplette Schmink-Sammlung austauschen. Ein Bewusstsein dafür zu entwickeln, was genau ihr auf der Haut tragt und vielleicht wenigstens das ein oder andere Teil durch die natürlich Variante zu ersetzen ist schon ein Fortschritt– vor allem euch selbst und eurem Körper zuliebe. Wer übrigens kein Star oder Blogger ist, der die Produkte umsonst zugeschickt bekommt: Natürliche Alternativen sind oft nicht einmal viel teurer als die chemiebelasteten Produkte!

 

Nylon
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

Die 10 besten Beauty Looks der VMAs Previous Post
A.Human: Diese Accessoires sind wie eine zweite Haut Next Post

Follow us