Search:
Die neuen Beauty-Marken der Stars

Ariana Grande & Hailey Bieber planen Beauty-Linien & diese Promis haben sie schon

Stars brauchten noch nie besonders viel zu tun, um mit ihrem Fame Geld zu machen. Ihre Namen oder ikonischen Sprüche auf Produkte zu schreiben, reicht. In den meisten Fällen verkaufen sie sich automatisch wie warme Semmeln. Paris Hilton und die Kardashians haben riesige Imperien aus dieser Strategie gemacht. Prominente Nach- und vielleicht auch Bessermacher gibt es genügend. Gerade aktuell scheinen sich Meldungen über neu von Promis gegründete Kosmetikfimen zu häufen. Also haben wir eine kleine Bestandsaufnahme gemacht, welche Beauty-Marken der Stars es bei uns in Deutschland zu kaufen gibt, welche sich in Planung befinden und wie viel „Star“ wirklich in ihnen steckt.

Fangen wir mal vorne im Alphabet an und beginnen bei den Beauty-Marken der Stars, die erst in Planung sind: Ariana Grande möchte demnächst nicht bloß „thank you, next“ singen, sie möchte es auch verkaufen. Wie TMZ berichtet, soll die Sängerin den Namen ihres letzten Albums und Ohrwurms als Marke eintragen lassen haben, um darunter Beauty-Produkte wie Parfums, Körperlotionen, Peelings, Bade- und Duschgele sowie Body-Sprays und Körperpuder zu vertreiben. Also all das, was man neben der Wanne finden möchte, wenn man sich die Flasche Rosé schnappt, die Musik bis zum Anschlag aufdreht und die Tränen eines frisch gebrochenen Herzens versucht zu trocknen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Ariana Grande (@arianagrande) am

Kurz: Grande macht aus privaten Rückschlägen mächtig Kapital und scheint das Monopol des Trennungs-Marktes werden zu wollen. Die Dame hat definitiv einen guten Geschäftssinn, denn wer braucht nach einem Break-Up bitte keine Self-Care und einen bombastischen Ponytail?!

Andere Promis gehen die Vermarktung ihrer Catch-Phrases ohne einen so detailliert ausgearbeiteten Plan an – nach der Logik würde Rihanna ja Regenschirme verkaufen und keine Glitzerpuder namens „Body Lava“. „Fenty Beauty“ hat sich schnell als vertrauenswürdiges Label mit qualitativ hochwertigen Produkten etabliert und ist bei uns via Sephora erhältlich. Trotzdem wollen wir bald neue Musik. Hörst du, Riri?!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

#TROPHYWIFE Body Lava out now @fentybeauty FentyBeauty.com

Ein Beitrag geteilt von badgalriri (@badgalriri) am

Lady Gaga hat für „House Beauty“ schon einen eigenen Instagram-Account. Da dürfte sie der folgenden Dame mit dem Launch sicher zuvorkommen.

Hailey Baldwin, oder jetzt Bieber, hat mit ihrem neuen Familiennamen Großes vor, aber der ist auch zu Großem bestimmt. Das Model meldete den Firmennamen „Bieber Beauty“ an und man kann stark davon aus gehen, dass Justin damit nicht so viel zu tun haben wird. Wobei, sein ehrlicher Umgang mit seiner unreinen Haut könnte einen späteren Bieber Anti-Pickel-Produkt nicht ausschließen. Mehr Infos gibt das World Wide Web gerade noch nicht her aber wir sind gespannt!

Hailey Baldwin plant Bieber Beauty

Die Beauty-Marken der Stars: Hailey Baldwin plant „Bieber Beauty“

Bei wem das mit dem Trademark schon super geklappt hat, ist natürlich Kylie Jenner. Ihre ganze „Kylie Cosmetics“-Linie bekommt ihr am besten auf ihrer Website und nicht via Reseller wie Ebay, denn es sind super viele Fakes im Umlauf. Gleiches gilt für das etwas erwachsenere Label ihrer Schwester Kim, „KKW Beauty“. Die soll den Namen ihrer Kinder auch schon offiziell eintragen lassen haben. Überrascht jetzt wahrscheinlich die wenigsten, oder?

Beauty-Marken der Stars, die du vielleicht noch nicht kennst

Zwei, dessen Namen wahrscheinlich nicht so bekannt sind die unserer beiden letzten Beispiele, die aber von allen unangefochten am meisten Expertise in Sachen Beauty mitbringen, sind die Make-up-Artists McGrath und Charlotte Tilbury. Die zwei Business-Frauen haben eine ähnliche Geschichte: Sie sind echte Beauty-Veteranen. Sie schminken unabhängig von einander seit den 90’s  die Looks bei fast allen wichtigen Modenschauen und Magazinen. Damals haben sie  Highlighter und Cremes für Cover-Shoots noch maßgeschneidert und in einzelnen einzelnen zusammen gemischt; jetzt haben wir alle etwas davon! Erhältlich sind Pats Retro-inspirierte Produkte via https://www.patmcgrath.com/ und Charlottes Goodies bekommt ihr über Sephora.

Jetzt gibt es extra Punkte für Nostalgie-Wissen: Drew Barrymore (kann man aus „E.T.“ oder Netflix „Santa Clarita Diet“ kennen, muss man aber nicht) macht mit „Flower Beauty“ besonders in den Staaten mächtig Moneten, denn ihre Kundinnen müssen, wenn sie nicht mögen, nichts online machen. Die Lippenstifte und Puder können ganz easy in der größten Drugstore-Kette Amerikas, Walmarkt, getestet und direkt in einen reellen (Waren-)Korb gelegt werden. Bei uns gibt es die von der Natur inspirierten Produkte leider noch nicht, genauso wenig wie Eva Mendes und Salma Hayeks Linien. Hallo, was ist da los?

Dafür können wir unser Gesicht in die zarten Business-Hände von Jennifer Lopez legen. Ähnlich wie Barrymore hat auch sie bereits in den Stühlen der besten Make-up-Artisten gesessen und gibt ihre Erkenntnisse heute via Inglot an uns weiter. Zwar handelt es sich dabei nur um eine limitierte Edition aber das kann ja noch werden. Vielleicht war diese Collab ja ein Test für mehr. Hoffentlich‚ cause if Jennifer Lopez had a line, even if we were broke, we would buy it…

via GIPHY

Würdet ihr eine Duftkerze mit „thank you, next“-Aufdruck kaufen? Schreibt es uns in die Kommentare! Wir hätten da schon mal einen schlechten Wort-Witz parat: This candle? Gee, thanks, just bought it!

Martyna Rieck
No Comments

Post a Comment

Beauty-Test: So funktioniert ein Cannabis-Facial Previous Post
Fast Nails: Schöne Nägel in 5 Minuten, ja das geht! Next Post

Follow us

The access_token provided is invalid.