Search:

Nachfüllbare Beauty-Produkte: leer & voll nachhaltig

In Sachen Nachhaltigkeit hinkt die Mainstream-Kosmetikbranche noch ein wenig hinterher. Ist eine Foundation oder der Lieblingsduft leer, kommt die Verpackung in den Müll – hoffentlich in die Recycling-Kette. Aber es geht noch besser, denn kaputt ist die Verpackung nur selten. Wieso dann nicht noch ökologischer denken und auf nachfüllbare Beauty-Produkte setzen und so den Abfall fast komplett vermeiden?

Eigentlich macht Beauty mich glücklich. Selten empfinde ich beim Blick auf Kosmetik Trauer. Doch vor ein paar Wochen brach mein kleines Kosmetik-Herz tatsächlich. Ich hatte eines meiner absoluten Lieblingsprodukte aufgebraucht. Und es ist jetzt nicht mehr verfügbar. Rest In Peace Dior Rose Lip Balm! Die Pflege und der himmlische Duft sind forever gone. Das Einzige das blieb, war die hübsche Verpackung mit der ikonischen CD-Gravur. Da kam mir die Idee es wiederzuverwenden und einen DIY-Gloss hineinzugießen. Nachfüllbare Beauty-Produkte sind schließlich gut für die Umwelt und das Portemonnaie.

Das habe nicht nur ich als Privatperson erkannt, auch Marken hatten natürlich schon diesen nachhaltigen Geistesblitz. Handseife kauft man schon lange in Nachfüll-Packungen, wieso dann nicht auch die Foundation? Ist die Verpackung nicht defekt, wieso sie dann ersetzen und die weltweit ohnehin zu hohe Plastikproduktion fördern? „Unverpackt“ wie beim Nachhaltigkeits-Held Lush wäre perfekt aber davon gibt der Markt noch nicht genug her, als dass das gesamte Regal aus rohen Produkten bestehen kann.

Was bringen nachfüllbare Beauty-Produkte wirklich?

Eine ganze Menge. Experten für nachhaltige Verpackungen des LCA Centres stellten kürzlich fest, dass der Kauf eines nachfüllbaren Produkts 70% weniger CO2-Emissionen verursacht, 60% weniger Energie und 45% weniger Wasser verbraucht als der einer brandneuen Flasche. Und als Konsument hat man noch einen weiteren großen Vorteil: Der Preis sinkt beim Refill-Kauf. Yeah, mehr Anreiz geht doch gar nicht!

Hier unsere Tipps für nachfüllbare Beauty-Produkte, damit wir alle unseren beauty-logischen Fußabdruck ein wenig schmälern können. Hach, Wortspiele machen mir fast so viel Spaß wie Kosmetik overall!

Nachfüllbares Parfum

Irgendwie sind wir doch alle Aliens (und Angels) und dank Mugler auch noch nachfüllbare! Ja, die ikonischen Duftkreationen sind bereits seit einiger Zeit in Geldbeutel- und umweltschonenden Refills.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

The #WeAreAllAlien Collection transports you with the scent of jasmine and its mysterious universe.

Ein Beitrag geteilt von Mugler (@muglerofficial) am

Die Parfümmarke Le Labo ist vielen wohl wegen der minimalistischen Flaschen und einzigartigen Düfte ein Begriff – der nachfüllbare Flakon sowie die generell auf Nachhaltigkeit fokussierte Unternehmensstruktur sind zusätzliche Bonuspunkte. Tägliches Sprühen wird nämlich von einem Shopping-Trip der ganz besonders angenehmen Art gefolgt: Ganze 20% Rabatt gibt es an der Kasse auf den Originalpreis. Da riecht man Tonkabohne UND Nachhaltigkeit in einem!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Scents with a story. #wabisabi #webelievethesoulofafragrancecomesfromtheintentionwithwhichitiscreatedandtheattentionwithwhichitisprepared #refillsavailable

Ein Beitrag geteilt von LE LABO Fragrances (@lelabofragrances) am

Nachfüllbare Pflege

Nachhaltigkeit ist eines der ganz großen Ziele von Rituals. Eco-Chic, wie sie ihre nachfüllbaren Beauty-Produkte selbst nennen, sind im Pflegesektor etwas leichter umzusetzen als bei einer Mascara. Handseife zum Nachfüllen kennt man, aber selbst bei der Körper- und Gesichtcreme wird hier mächtig Verpackung eingespart. Es muss nur der Pott mit Inhalt neu gekauft werden, der Deckel und Verpackungskörper bleibt.

Nachfüllbare Beauty-Produkte

Kjaer Weis ist spezialisiert auf nachfüllbare Beauty-Produkte mit Style-Faktor 100! Das Packaging kreiert Marc Atlan, ein echter Design-Star mit Referenzen von Comme des Garçons, über Tom Ford und Yves Saint Laurent. Die beständigen Aluminium-Verpackungen halten wesentlich länger als so mancher Beautytrend und begleiten euch über Jahre bei Reisen und durch den Alltag. Sobald Blush, Mascara, Lippenstift oder Highligher aufgebraucht ist, löst sich das Metallpfännchen mit einem Trick aus der Schatulle und das Nachfüll-Produkt darf sein neues Heim beziehen. Wie easy das funktioniert, zeigt das untere Video.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Refills in action! @myfavouritethings_cph #KjaerWeisForKeeps #RefillRevolution

Ein Beitrag geteilt von Kjaer Weis (@kjaerweis) am

Grundsätzlich ist M.A.C eines der absoluten Recycling-Vorreiter, denn beim „Back to M.A.C“-Programm bekommt ihr bei der Rückgabe von fünf leeren Packungen einen Lippenstift oder Lidschatten umsonst. Dieses einzigartige Beauty-Pfand-Prinzip ist aber nicht die einzige nachhaltige Idee, auch die Lidschatten und Blushes können als Refills gekauft werden. Ich erinnere mich noch daran, als Beauty-Blogger ganze Videos zu ihren eigens mit kleinen Pfännchen gefüllten M.A.C-Paletten gedreht haben. Und wo bekommt man schon den Nostalgie-Faktor quasi gratis zum Nachhaltigkeitsgedanken dazu?!

Auch Chantecaille bietet kleine Lidschatten-Refills und Paletten für einen, drei und acht Plätzen für das ultimative Summer-Eye, wie es hier Emma Roberts zur Met Gala trug. Da fällt mir ein: Ich muss diesen Look JETZT nachschminken, bye!

Martyna Rieck
No Comments

Post a Comment

Fast Nails: Schöne Nägel in 5 Minuten, ja das geht! Previous Post
Braid Babes: In der „NYA Braid Bar“ ist Kunsthaar Bindeglied für Female Empowerment Next Post

Follow us