Search:

Warum wir Ariana Grande und Pete Davidson trotz Trennung dankbar sein sollten

Ariana Grande und Pete Davidson haben sich getrennt. Dabei hatten sie uns doch erst im Juni mit der Nachricht über ihre Beziehung überrascht. Was auch immer ihr von der Trennung haltet, für eines solltet ihr den beiden auf jeden Fall dankbar sein: die gute Zeit, die sie uns bereitet haben.

Text: Bailey Calfee
Foto: Nicholas Hunt/Getty Images für MTV

Die größte Lovestory des Sommers ist vorbei: Ariana Grande und Pete Davidson haben sich laut TMZ getrennt. Die beiden waren seit Mai 2018 zusammen und gaben ihre Beziehung im Juni bekannt. Weder Ariana noch Pete haben bisher öffentlich über den Trennungsgrund gesprochen, jedoch verriet eine Quelle dem News Portal TMZ, dass Ariana seit dem Tod ihres Ex-Freundes Mac Miller „eine ziemlich harte Zeit“ durchgemacht haben soll.

Trotzdem: Es könnte auch einen anderen und vor allem aktuelleren Grund geben. Schließlich besuchte Grande vergangenen Samstag die Aufzeichnung von Saturday Night Live, um Davidson zu unterstützen. Darüber hinaus bestätigen Quellen, dass die beiden hinter der Bühne liebevoll miteinander umgegangen sein sollen. Es kann also gut sein, dass sich innerhalb nur eines Tages ein Drama bei dem Ex-Paar abgespielt hat.

Natürlich ist das Internet bei dieser Nachricht durch die Decke gegangen. Das verstehen wir vollkommen, immerhin war die Beziehung popkulturell gesehen eine der größten News der letzten Monate. Und mal ehrlich: Hätte der Begriff Big Dick Energy ohne dieses Paar überhaupt in unseren Sprachgebrauch Einzug gehalten? Don’t think so! Wenigstens haben wir also von BDE noch lange etwas.

Natürlich habt ihr allen Grund dazu, genauso verrückt nach den Details der Trennung wie nach den Details der Beziehung zu sein. Aber hängt euch bitte nicht an Kleinigkeiten auf. Ja, ein Song auf Grandes letztem Album heißt „Pete Davidson“ und ja, Davidson wird jetzt wahrscheinlich mit dem harten Immobilienmarkt New Yorks kämpfen müssen. Seid einfach nicht so fies wie all die bösen Trolle im Netz und spart euch die Schadenfreude. Benehmt euch nicht wie ein Arsch. Seid lieber dankbar dafür, einen Sommer voller Beziehungsüberraschungen und Partner-Tattoos miterlebt zu haben. So lange es angehalten hat, war es doch lustig, oder?

Nadja Preyer
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

Streetstyles: <br> Fashion Week Shanghai Previous Post
Weil Dolce Vita auch im Herbst geht: Der Martini Fiero & Tonic Next Post

Follow us

  • what Mondays should
  • If this week put u i
  • lookin
  • casual looks are for
  • swaaaaaaaaayyyying i
  • hi there public prof
  • As if only summer wa
  • when u gotta have ey
  • Dance collages > cho
  • You guys are kiiiiii
  • When they catch you
  • Happily turning our
  • Striking a perfect p
  • When you feel shady
  • #saturdaymood be lik
  • Throwback to our iss
  • Our (very first) for
  • Who else is up for w
  • Gettin‘ our groove
  • Shielding off bad vi