Search:

10 der Instagram-freundlichsten Zimmerpflanzen

Plus: Tipps, wie ihr sie am Leben haltet.

Text: Taylor Bryant

Ein Grund, weshalb Millennials plötzlich so besessen von Zimmerpflanzen sind, ist – wenig überraschend – weil sie guten #Content ergeben. „[Kunden] kommen mit ihrer Kamera und ihrem Telefon und zeigen mir Fotos von ihrem Zuhause, um den perfekten Akzent für ihre Möbel zu finden”, erzählte uns Tara Hebel, Gründerin von Sprout Home, bereits im März. „Sie sehen es als Teil der Architektur eines Raumes an. Pflanzen sind für sie eine Priorität und nicht bloß etwas Kleines, das sie auf den Tisch stellen. Sie machen Platz in ihrer Design-Ordnung für Pflanzen und betrachten sie als Teil des ästhetischen Gesamtpakets.”

Wir sind eitel, das wissen wir. Und wir sind hier, um euch zu helfen, genau die Pflanzen zu besitzen, die wir auch unser Eigen nennen. Deshalb haben wir für euch die Instagram-freundlichsten Zimmerpflanzen gesammelt. Ihr werdet auf dieser Liste nicht die typischen Sukkulenten finden, denn wir möchten, dass ihr Vertrauen in euren grünen Daumen habt – und in eure Influencer-Fähigkeiten. Ihr könnt es besser, als nur einen Kaktus neben einer Ausgabe von Zadie Smiths „Swing Time“ zu fotografieren. Tauscht ihn gegen eine Fittonie aus oder gegen eine prächtige Erbsenpflanze in einem bunten Topf. Ihr könnt das!

Monstera

Diese hübschen Babys mit den löchrigen Blättern sind in vielen Outfit-of-the-Day-Snaps zu finden (meist in der Ecke drapiert) und in Stills, in denen ein übergroßes Blatt in einer Vase voller Wasser arrangiert ist. Sie sind multifunktional und ihr könnt sie auf verschiedene Arten züchten.

Achtet aber darauf: Wenn ihr euch für die erdige Option entscheidet, kann die Monstera ziemlich wild werden. „Ihr müsst euch darauf einstellen, dass sie schnell überwuchert“, erzählt uns Robyn Moore vom New Yorker Pflanzenhandel The Sill. Wenn ihr also zu Hause nicht viel Platz habt, ist dies vermutlich nicht die richtige Pflanze für euch. Wenn ihr den Platz habt, solltet ihr wissen, dass die Monstera mittleres bis helles Licht benötigt und einmal pro Woche Wasser. Ein gutes Anzeichen, dass sie genug Sonne bekommt, ist die Anzahl der Löcher in ihren Blättern. Wenn eure nicht viele Löcher hat, braucht sie vermutlich mehr Licht.

Wenn ihr ein Monstera-Blatt ins Wasser stellt, hält es sich für einige Wochen. Die Likes, die ihr dafür bekommt, sind jedoch für die Ewigkeit.

Feigenbaum

Dies ist die Pflanze von unserer Liste, die laut Moore am schwersten am Leben zu halten ist. „Sie sind die launischsten und schwer zu pflegen“, erzählt sie uns. Der Feigenbaum mag es weder zu hell noch zu dunkel. Er ist auch klimaempfindlich – es darf nicht zu heiß oder zu kalt sein, ansonsten verliert er seine Blätter. Er mag eine gute Portion Wasser – vorausgesetzt, der Topf hat einen guten Abfluss. Sobald der Feigenbaum jedoch seinen perfekten Ort gefunden hat und zu wachsen beginnt, ist er eine dieser Pflanzen, die den Raum beherrscht.

Sansevieria

Ich habe eine Schwäche für die Sansevieria trifasciata „Laurentii” (die mit dem gelben Rand), aber es gibt so viele verschiedene Ausführungen dieser Pflanzengattung. Sie sind alle ziemlich pflegeleicht und eignen sich daher gut für alle, die passive Pflanzeneltern sein wollen. „Sie liebt wenig Licht“, erklärt Robyn Moore. „Sie ist unser Bestseller, da jede Wohnung in New York so dunkel ist.“

Auch brauchen sie eine Zeit, bis sie gewachsen sind. Ihr müsst also keine Angst davor haben, dass sie wie die Monstera Besitz von eurer Wohnung ergreift und solltet sie einmal pro Woche gießen.

Efeutute

Eine Efeutute wird definitiv von eurer Wohnung Besitz ergreifen, aber auf die romantischste Art und Weise. Da sie eine Hängepflanze ist, solltet ihr sie von der Decke herabhängen lassen oder sie auf eine Fensterbank bzw. ein Buchregal stellen, so dass ihr das Wachstum wirklich genießen könnt.

Efeututen sind ebenfalls sehr pflegeleicht. Sie kommen mit wenig Licht und Wasser aus (einmal pro Woche ist super, aber sie verzeihen auch weniger). Mit ihr wisst ihr, dass ihr einen guten Job macht, denn diese Pflanze wächst sehr schnell. Falls doch nicht, überprüft am besten eure erzieherischen Fähigkeiten.

Gummibaum

Die Ästhetik dieser Pflanze ist schon im Namen enthalten: Sie wächst aufwärts wie ein Baum und ihre Blätter erinnern an Gummi. Außerdem ist sie eine wahre Schönheit. Laut Robyn Moore gedeiht sie am besten in hellem, indirektem Licht und sollte idealerweise einmal wöchentlich gewässert werden. Ein kleiner Hinweis: Wenn ihr die Blätter und den Stiel aufkratzt oder aufschneidet, kommt ein Saft zum Vorschein, der zu Haut- und Augenirritationen führen kann.

Fittonie

Um euren Instagram-Bildern einen Hauch Farbe zu verleihen, solltet ihr zur Fittonie greifen. Ihre pink- und grüngesprenkelten Blätter sind eine großartige Bereicherung für jede Wohnung. Meist wächst sie ziemlich kompakt und erdrückt somit das Zimmer nicht.

Sie mag geringes bis mittleres Licht. Sollte ihre Farbe jedoch verblassen, stellt sie am besten an einen Ort, wo sie mehr Sonne bekommt. Die Fittonie ist eine tropische Pflanze und blüht am ehesten in feuchter Erde auf. „Sie sollte zwischen dem Gießen nicht zu sehr austrocknen“, warnt Robyn Moore.

Kroton

Kroton ist eine weitere tropische Pflanze mit Farbe. Moore bemerkt, dass sie nicht oft in New York City zu sehen sei – vermutlich, weil sie sich besser für wärmere Gefilde eigne. Solltet ihr dennoch den Versuch wagen, einen Kroton in nördlichen Regionen zu züchten, ist das Ergebnis definitiv die Mühe wert. Aber: „Er braucht viel, viel, viel Licht“, sagt Moore. Und einmal wöchentlich Wasser.

Frauenhaarfarn

Ich habe einmal gelesen, dass der Frauenhaarfarn die Mariah Carey unter den Zimmerpflanzen ist. Soll heißen: Diese Pflanze hat einige Diva-Attitüden. „Wir haben momentan viele Frauenhaarfarne auf Lager und können sie nur im Geschäft verkaufen, weil sie so fragil sind“, erklärt Robyn Moore. „Wir hätten Sorge, sie zu verschiffen.“

Einer der Gründe ist, dass sie täglich befeuchtet und mindestens zweimal wöchentlich gewässert werden müssen. Bloß nicht die Erde austrocknen lassen, sonst werden die Blätter braun.

 Ufopflanze

Diese außerweltliche Pflanze wird aufgrund ihrer flachen, münzförmigen Blätter auch Chinesischer Geldbaum oder Pfannkuchen-Pflanze genannt. Sie ist eine tropische Pflanze, liebt daher mittleres Licht und sollte einmal wöchentlich gewässert werden.

Erbsenpflanze

Sie ist ein seltener Anblick in den wunderbar ausstaffierten Ecken der Instagram-Pflanzen-Community und bringt mich immer wieder zum Staunen. Vermutlich weil nicht viele Pflanzengeschäfte sie verkaufen (obwohl ich kürzlich gelernt habe, dass ihr Ableger auf Etsy kaufen könnt, die sehr einfach zu züchten sind).

Wie die Efeutute ist sie eine hängende Pflanze, nur dass sie nicht annähernd so schnell wächst. Sie mag eine warme Umgebung und helles Licht. Alle zwei Wochen wässern ist somit ausreichend.

Robin Micha
No Comments

Post a Comment

Underwear als Outerwear: Opaak Previous Post
Die finnische Brand Marimekko bringt euch alles übers Leben bei Next Post