Search:

Fashion mit Statement: Diese Labels haben etwas zu sagen

Immer mehr Labels wollen mit ihren Designs Substanz zeigen und Einfluss auf die Welt nehmen – diese Fashion-Häuser gehen mit guten Beispiel voran.

Titelbild: Proenza Schouler PR

In Zeiten von politischen Unruhen, Umweltverschmutzung und Artensterben widmet sich auch die sonst (zumindest gefühlt) so oberflächliche Fashion Branche so stark wie lange nicht mehr gesellschaftlich relevanten Themen. Heißt: Für Marken wie Prozena Schouler oder Lacoste geht es nicht mehr allein darum, heiße Prints oder innovative Schnitte und Materialien auf den Catwalk und in die Shops zu bringen – auch die Message, die hinter den Entwürfen steckt, wird wichtig. Wer Statement-Shirts designt, will heute nicht nur auffallen – sondern hat im besten Fall tatsächlich etwas wichtiges zu sagen.

Natürlich verbirgt hinter all der Political Correctness vor allem bei den großen Labels sicher der Gedanke, dass Fur-Free-Aktionen (nach Gucci, Versace oder Michael Kors hat gerade auch Maison Margiela verkündet, zukünftig auf Pelz zu verzichten) oder Aufrufe zu stärkeren Waffenkontrollen für ordentlich PR sorgen. Aber so what: Wenn damit Minderheiten unterstützt oder unbequeme Wahrheiten auf den Tisch gebracht werden, ist Fashion mit Botschaft sowas von angesagt. Die wichtigsten Aktionen findet ihr hier:

Artenschutz mit Lacoste: Safe our Species

Das Label Lacoste setzt sich für gefährdete Tierarten ein und hat sich dafür eine besondere Aktion überlegt: Das ikonische Krokodil-Logo räumt auf den „Safe our Species“-Shirts seinen Platz – ersetzt wird es zum Beispiel durch den kalifornischen Schweinswal, der zu den bedrohtesten Säugetierarten überhaupt gehört, oder auch den Wieselmaki, dessen Population durch Wilderei und die Zerstörung seines Lebensraumes stark zurückgegangen ist.

Die Stückzahl richtet sich danach, wie viele Tiere heute noch in freier Wildbahn leben. 50 Prozent der Gewinne, die durch den Verkauf der Shirts erzielt werden, gehen direkt an die Organisation „International Union for Conservation of Nature“ (auch Weltnaturschutzunion),  50 Prozent fließen in Kommunikationskampagnen rund um das „Save our Species“-Programm. Leider sind die Shirts bereits ausverkauft – aber wer weiß, vielleicht überlegt sich Lacoste schon bald eine neue Aktion.

Gegen Waffengewalt mit Proenza Schouler

Gerade erst gingen beim „March for Our Lives“ in Washington und in vielen anderen Orten der USA Hunderttausende Schüler auf die Straße. Sie forderten gemeinsam mit Eltern und Lehrern sichere Schulen und strengere Waffengesetze, nachdem ein Jugendlicher bei einem Amoklauf in seiner High School 14 Schüler und drei Lehrer erschossen hatte.
Auch Labels wie Proenza Schouler fordern eine stärkere Waffenkontrolle in den USA –mit einem Anti Gun Violence Design. Die Einnahmen ihrer Shirts, die ein durchgestrichenes Gewehr zeigen, gehen laut dem Label komplett an die Organisation „Everytown for Gun Safety“. Wer sich beteiligen will, muss sich aber noch etwas gedulden: Derzeit sind die Teile im Online-Shop ausverkauft, Mitte April soll es Nachschub geben.

Balenciaga und das Word Food Programme

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Nach der jüngsten Balenciaga-Show in Paris blieben nicht nur die coolen Layering-Looks im Gedächtnis, sondern auch ein auffälliger Print auf Shirts, Pullovern und Caps. Darauf zu sehen: das Logo der UN-Organisation „World Food Programme“, die sich für Hungerleidende einsetzt. Ein Thema, das Designer Demna Gvasalia besonders nahe gehen dürfte, denn er floh infolge des Kaukasuskriegs Anfang der Neunziger Jahre aus seiner Heimat in Abchasien. Sicher auch ein Grund, weshalb das Luxushaus jetzt eine Spende in Höhe von 250.000 US-Dollar an das WFP tätigte. Außerdem gehen zehn Prozent der Erlöse der Kooperation direkt an das „World Food Programme“ der Vereinten Nationen. In einer Mitteilung informierte Balenciaga darüber, dass die Anzahl Hungerleidender im Jahr 2016 weltweit um 38 Millionen auf 815 Millionen Personen anstieg. Diese Zunahme sei auf die rund um den Globus schwelenden Konflikte und den Klimawandel zurückzuführen.

Die WFP-Kolletion von Balenciaga ist ab dem 25. August 2018 erhältlich.

Nylon
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

Fanny Packs: die coolsten Modelle für den Frühling Previous Post
Verlosung: Gewinnt 3x1 Daypack Bichrome Bay von Aevor Next Post

Follow us

The access_token provided is invalid.