Search:

Das Comeback der Rüschen und eine Hommage an die Exzentrik: Das steckt hinter den Designs der 080 Barcelona Fashion

Frisch vom Runway: Die 080 Barcelona Fashion ist gerade erst zu Ende und wir lüstern jetzt schon nach den neuesten Trends, die wir diesen Herbst tragen wollen.

In den vergangenen Tagen tauchten wir vor den Bildschirmen in Shows ab: Die spanischen Designtalente zeigen bei der vierten virtuellen 080 Barcelona Fashion ihre aktuellen Kollektionen. Ihr könnt euch einfach kostenlos in die Livestreams klicken und mit dabei sein. Wir verraten euch unsere bisherigen Highlights und welche Trends wir in den Herbst-Winter-Kollektionen der 22 Designer*innen spotten konnten. Wer noch nicht in der digitalen Front Row saß, findet hier den Schedule.

Victor von Schwarz: Transparenz, Glitzer-Flair und Volumen

Der Designer lebt zwischen Barcelona und Taiwans Hauptstadt Taipei. Er kleidet Stars für Events, wie die MTV EMAs ein, oder versorgt sie mit Styles für Musikvideos. Auf der diesjährigen 080 Barcelona Fashion geht die Reise aber ganz woanders hin. Inspiriert von Filmen über die chinesischen Triaden der 80er und 90er Jahre, die in den Rotlichtvierteln von Städten wie Taipei und Hongkong spielten, zeigt Victor von Schwarz auf dem Runway rosa Plüschmäntel, transparente Glitzerblusen und Mode, die kein Geschlecht kennt. Male Models in Pastelltops und Frauen in Zweiteilern flanieren über die schwebenden Gänge der MACBA, der diesjährigen Eventlocation – dem Museum für zeitgenössische Kunst in Kataloniens Hauptstadt.

Die Silhouetten sind zweigeteilt: Der erste Teil zeigt viel Volumen und Transparenz, durch die Hautpartien blitzt. Der andere Teil ist quadratisch und klassisch. Es gibt Pailletten, Glitzer, Vichy und Farbverläufe in Lila, Blau, Gelb und Rosa. Außerdem lässt sich auch ein Kontrastprogramm in den Looks finden: Tüll, gepaart mit detaillierten Prints, die ebenfalls an die Crime-Filme der 80er erinnern. Passend dazu heißt die Kollektion „La Triada“. Die Triaden sind nach ihrem Symbol, dem Dreieck für Himmel, Erde und Menschheit, Vereinigungen im Bereich der organisierten Kriminalität, die ihren Ursprung im alten China haben. Scheint so, als würde von Schwarz die Scorsese-Filme endgültig beiseite legen und in Zukunft in die Welt der chinesische  Mafia eintauchen.

Lola Casademunt by Maite: Après-Ski-Glamour

Wer sich nach Schnee, Skifahren und Parties sehnt, wird bei Lola Casademunt by Maite schon in den nächsten Winterurlaub katapultiert. Und statt rustikaler Funktionswear gibt es eine Extraportion Glamour. Ihre „Aspen Glam“ Kollektion zeigt alpine Must-Haves für den Herbst-Winter 2022. Inspiriert vom Après-Ski-Juwel „Aspen“ der schneebedeckten Gipfel der Rocky Mountains in den USA kombiniert Designerin Maite Casademun technische Kleidung mit Satin, Pailetten und Animal-Prints. Pinke Pelzmützen, Leo-Schneeschuhe mit schillerndem Satin und Pailettenkleider mit passenden Daunenjacken konfrontieren die Kälte der Städte mit Persönlichkeit und Stil. Und das Beste daran: Komfort und Glamour dürfen koexistieren. Diese Teile wollen wir bestimmt nie wieder ausziehen.

Yolancris: Rüschen-Comeback

Die Designerin Yolanda Pérez Álvarez spielte schon als Kind im Brautmodengeschäft ihrer Mutter. Vermutlich teilt sie deshalb die Vorliebe für exzentrische Kleider. In ihrer diesjährigen Herbst-Winter-Kollektion 2022 bringt Yolancris die Rüschen zurück – in pechschwarzen bodenlangen Kleidern und mit einer Black-Swan-Ästhetik, die wir nach wie vor immer noch sehr fühlen. Auch die Beauty Looks der Models erinnern an den Kult-Thriller mit Natalie Portman: Mega-Wings und dramatische Lidstriche. Für Make-Up-Ikone Pat McGrath sowieso ein Beautytrend in diesem Jahr.

Yolancris bricht die düstere Atmosphäre mit Pink und Altrosa auf. Unser Favorit? Ein schulterfreies pinkes Abendkleid, das besonders extra extra ist.

Simorra: Eine Hommage an Papier

Spontan, greifbar und organisch: Für die „The Meaning of Paper“-Kollektion des katalanischen Labels Simorra war eine leere Seite die Inspiration. Die Marke setzt auf Qualität und Langlebigkeit und erforscht daher immer wieder innovative Herangehensweisen. Diesmal ging es um ein Gefühl: Wir alle kennen das, vor einer leeren Seite zu sitzen und nicht zu wissen, wo man anfangen kann, oder? Für Simorra entstand aus dieser Not ein Forschungsprojekt aus Realität und Fantasie. Die weißen Töne, Rüschen und Plissee greifen das in der Kollektion auf. Traditionelle Schnitte vereinen sich mit modernen Elementen und jeder Entwurf ist eine Hommage an das weiße Blatt Papier.

Custo Barcelona: Bringing Self-Confidence back

Am Mittwoch riss uns das Label Custo Barcelona aus unseren Pandemie-Winter-Blues und schleuderte uns in neue Selbstsicherheit. Die Herbst-Winter-Kollektion „I trust me“ strahlt Vertrauen und Überzeugung aus. Wir sagen nur: Disco-Chic trifft auf Studio 54 Flair. Glitzernde Hosen, Sweater in knalligen Farben, dekonstruierte Kleider und transparente Tops sind die Must-Haves dieser Kollektion. Custo Barcelona ist ein Meister in der Farb- und Materialmischung und zeigt das auch dieses Jahr wieder auf dem Runway. Die Kombination von Materialien und Musterungen ist das Markenzeichen des in den 80er Jahren gegründeten Labels der Brüder Dalmau, Custo und David, nachdem sie eine Reise um die ganze Welt gemacht hatten. Sie bringen mit ihrer Mode nicht nur eine neue Ästhetik nach Spanien, sondern auch eine Lebenseinstellung voller Kreativität und Innovation – und die Lust nach einer langen Partynacht, die niemals aufhören soll.

Eikō Ai:

Die Designerin hinter Eikō Ai benannte ihr Label nach der japanischen phonetischen Übersetzung von „Glory“ und „Love“ und macht das stets zum Programm. Für ihre neueste Kollektion „Lucid Dreams“ für die 080 Barcelona Fashion entführt sie uns in eine satte Farbwelt. Intensives Orange verschmilzt mit Flowerprints. Gelb, Weiß, Pink und Pfirsich sollen die Sonne darstellen, ein Symbol für Freude und Liebe. Als Kontrastprogramm entschied sie sich für Schwarz, als Anspielung auf Schatten und Finsternis. Auch die Schnitte verschmelzen: Feminine und maskuline Silhouetten werden eins. Schon beim Gucken der Kollektion hatten wir erhellende Tagträume.

Text: Laura Binder

Bezahlte Partnerschaft mit 080 Barcelona Fashion.

Welche Trends gibt es noch? Schaut für unser 080 Barcelona Fashion Recap wieder auf nylonmag.de vorbei.

Noch mehr Fashion Recaps gibt es hier:

In der ersten Couture-Woche 2022 waren Schultern wortwörtlich hoch im Kurs

Fashion-Flashback Februar: Fünf News, die ihr im Modemonat verpasst habt

Nylon
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

Per Klick in die Front Row: Die 080 Barcelona Fashion startet wieder digital Previous Post
Recap der 080 Barcelona Fashion: In diese Highlights haben wir uns verliebt Next Post

Follow us

The access_token provided is invalid.