Search:
Das habe ich von Chloë Sevigny über Style gelernt

Was ich von Chloë Sevigny über Style gelernt habe

90s-Ikone Chloë Sevigny.

Titelfoto: Jürgen Teller

Ob aus dem Filmbusiness oder unserem Instagram-Feed, reale Person oder Comic-HeldIn or in between: Popkultur-Persönlichkeiten haben uns in Sachen Style beeindruckt. Für mich war esChloë Sevigny. Ob das hier eine Liebeserklärung ist? Definitiv!

Ungeschlagene Independent-Ikone: Chloë Sevigny

was-ich-von-chloe-sevigny-über-style-gelernt habe

Sei es als verdrogte Krankenschwester mit verlaufenem Kajal im Teen-Drama „Party Monster” oder mit schulterbepolstertem Blazer und unschuldigem Pony in „American Psycho”: Ich liebe den Style von 90s Babe Chloë Sevigny. Die Indie-Ikone überzeugt in vielen Rollen. Und das nicht nur in den großartigen Indie-Filmen sondern auch styletechnisch. Ist die 44(!)-Jährige am einen Tag die rotzige Göre, erscheint sie am nächsten wie ein berüschter Engel auf dem roten Teppich in Cannes. Hier kommen meine drei persönlichen Highlight-Looks von Chloë, die mich nachhaltig beeindruckt haben.

Attitude ist alles: die Punk-Chloë

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Chloe Sevigny wears the …Off The Bone T-Shirt by The Cramps 💀

Ein Beitrag geteilt von NIC FIT ©️ BROOKLYN, NEW YORK (@nic_fit) am

Klar, jeder kann sich ein Shirt von einer Punkband überziehen. Aber ob Celebrity und Normalo: Vielen kaufe ich die Möchtegern-Attitude hinter dem Nirvana-Shirt einfach nicht ab. Bei Chloë bin ich mir sicher: Sie kennt die besten Songs der Cramps. Vor allem mit ihrer Rebel-Girl-Facette verkörpert Chloë in meinen Augen sowas wie einen „Anti-Look”. Der kommt nicht nur von Kombis wie dieser hier: rotziges Shirt, sleekes Haar. Dazu gehört mehr: ihre Haltung und ihr Schlafzimmerblick, der deutliche Worte spricht: I. Don’t. Fucking. Care. Und das will ich auch.

Dazu kommt ihr länglich-rundliches Gesicht mit den schmalen Lippen und ihre im Vergleich zum branchenüblichen Beauty-Wahn etwas burschikosere Nase. All das gibt ihr ihren einmaligen – ich nenne es mal – „Independent-Glow”. Sie strahlt etwas ganz bestimmtes aus und zwar: Ihr ehrlichstes Selbst. Das hat mich dazu inspiriert, zu tragen, wonach ich mich fühle. Und das ist nun mal am einen Tag Punk und am nächsten plötzlich…

… Rokoko rules! Die Rüschen-Chloë

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

#hiDonna! 💋 from @chloessevigny @haleywollens @briannalcapozzi

Ein Beitrag geteilt von Chloë Sevigny (@chloessevigny) am

Man findet viele Fotos von Chloë, auf denen sie alle möglichen Varianten von Rüschen und ausladenden Schnitten trägt. Diese Vorliebe gipfelte zuletzt in der gemeinsamen Kampagne von Vivienne Westwood x Andreas Kronthaler, für die sie zusammen mit einer Gang aus queeren New-York-Kids vor der Linse von Fotograf Jürgen Teller stand. Es sind Projekte wie diese, mit denen Chloë ihren Fans wie mir immer wieder beweist: Sie weiß ganz genau, was sie will. Und was zu ihr passt. Rüschen und Rokoko gehören ganz klar dazu.

Besonders inspiriert mich dabei der Twist, mit dem Chloë diesen Stil, dem ich vorher vielleicht gar keine Aufmerksamkeit geschenkt hätte, mit ihrer eigenen Nuance interpretiert. Den biederen Part des Rokoko-Looks rüscht sie mit einer ordentlichen Portion Sex auf. Avantgarde-Spirit gepaart mit Fuck-it-Attitude? Count me in. Was mich direkt zur ultimativen Chloë-Faustregel führt:

Die Chloë-Formel: Brav + sexy = verboten cool

Eine weitere Lesson, die ich von CS gelernt habe: Eine gesunde Mischung aus hochgeschlossen und freizügig. Konkret: Netzstrümpfe und Nadelstreifen oder strenger Zopf, aber mit Schleife – ich liebe diesen Aspekt an Chloës Stil so sehr! Diese Art von Mixing-and-Matching geben mir als Trägerin ein Gefühl von Kontrolle. Und zwar nicht nur Kontrolle über den eigenen Kleiderschrank und den eigenen Geschmack. Sondern Kontrolle im Sinne von Selbstbewusstsein.

Und das ist eigentlich auch das wichtigste Lektion, die mir Chloë Sevigny mit all den Silhouetten ihres Styles mitgegeben hat: Ich selbst zu sein.

Ihr sucht mehr Inspiration? Et voilá:

Virtuelle Stylisten: 3 Fashion Apps, die euer Game vorantreiben
Fake Fur: In diesen Kunstfell-Mantel ertragen wir die Minusgrade
Diesen 5 Vintage-Shops solltet ihr auf Instagram folgen

Nadja Preyer
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

Warum Blue Ivy Carter die ultimative Instagram-Tochter ist Previous Post
Ketten-Layering: Mit diesen 4 Steps perfektioniert ihr den Trend Next Post

Follow us