Search:

Warum der Micro-Pony die heißeste Frisur des Frühjahrs ist

Wer ihn trägt, wem er steht, wie wir ihn stylen wollen.

Foto: instagram.com/emmawatson // Ambrose Chua

Der Micro-Pony war bislang eine Frisur, die Gemüter spaltet. Die einen fanden ihn schrecklich, für die anderen war er ein Style-Statement. Besonders in der Rockabilly-Szene war der ultrakurze, exakt geschnittene Pony schon immer angesagt – nach dem großen Stilvorbild des Pin-up-Models Betty Page. Auch Kindergartenkinder trugen ihn häufig – die jedoch eher unfreiwillig.

Betty Page 1950. 💋💄👠 Betty Mae Page fue una modelo pin-up estadounidense que se hizo famosa en la década de 1950 por sus fotos fetiches y pin-up. Su aspecto, con su cabello negro y su flequillo, ha influenciado a muchos artistas. De acuerdo a MTV, “El peinado y vestimenta de Katy Perry; El libro “Sex” de Madonna y su fascinación con el bondage; La obsesión de Rihanna con el cuero y el encaje; las Pussycat Dolls, la carrera Dita Von Teese” no hubieran sido posibles sin Page. Biografía: Wikipedia. #bettypage #biography #bettypagefan #fan #photography #vintage #fetiche #leather #spanking #bdsm #lovebettypage #thenotoriousbettiepage #biografia #icon #fashion #hairstyle #pinup #pinupgirl

Ein Beitrag geteilt von Marvin Leguisamo (@marvinleguisamo) am

Jetzt ist es an der Zeit, dass wir den Micro-Pony in neuem Licht sehen, denn er erlebt in der Modewelt gerade einen Moment.

Wer ihn trägt:

Auf der Golden Globe Verleihung am 7. Januar machte Emma Watson mit dem Micro-Pony von sich reden. Für gewöhnlich ist Emma Watson keine Frau, die mit Äußerlichkeiten Schlagzeilen macht (ihr scheinen Themen wie Feminismus oder ihr digitaler Buch-Club wichtiger zu sein als Bikini-Selfies, und dafür lieben wir sie!), aber der Micro-Pony zog zwangsläufig Aufmerksamkeit auf sich. Vielleicht, weil er so überraschend und irgendwie frisch aussieht. Emma Watson trägt ihn nämlich leicht zerzaust; lässig statt akkurat zurecht gekämmt. Und wir sind verliebt!

My favourite hair look from the golden globes #goldenglobes #timesup #microfringe #lovethiskid

Ein Beitrag geteilt von Smoke&Mirrors (@smokemirrorshair) am

Auch Emma Watsons Schauspielkollegin und Namensschwester Emma Roberts zeigte sich kürzlich mit Micro-Pony auf einer Award-Veranstaltung. Ihrer ist platinblond, markant geschnitten und sehr “frisurig”. Im Gegensatz zum Betty Page-Klassiker ist der Pony bei Emma Roberts hauchzart – keine dicke Haarmasse, die auf die Stirn fällt. Fürs Nachstyling zu Hause muss hier das Glätteisen ran.

He got nominated. I got bangs. #criticschoiceawards 💙

Ein Beitrag geteilt von Emma Roberts (@emmaroberts) am

 

Tänzerin und Schauspielerin Sofia Boutella müssen wir hier ebenfalls erwähnen, denn sie beweist uns, wie super der Micro-Pony zu einem lässigen Bob aussieht! Ja, der Micro-Pony funktioniert auch zu leichten Wellen und muss nicht zwingend geglättet werden. Bei Sofia Boutella wirkt er cool und feminin zugleich.


Wem er steht:

Zuerst sei gesagt: Der Micro-Pony passt bei jeder Haarlänge – egal, ob lang, mittellang, Bob oder Kurzhaarschnitt – und bei glattem Haar ebenso wie bei leicht gewelltem. Was den Schnitt betrifft, ist die Gesichtsform entscheidend.

  • Frauen mit ovaler Gesichtsform haben die Wahl zwischen fransig und akkurat geschnittenem Micro-Pony, denn dieser Gesichtsform steht beides gut.
  • Wer eine eher eckige Gesichtsform hat, wählt am besten einen Micro-Pony, der nicht ganz gerade, sondern an den Seiten etwas länger geschnitten ist, damit er dem Gesicht schmeichelt und die “Ecken” des Gesichts nicht noch mehr betont.
  • Bei runder Gesichtsform ist der Micro-Pony wahrscheinlich keine gute Idee, da er schnell dazu führen kann, dass das Gesicht noch runder wirkt.

Andererseits: Probiert aus, worauf ihr Lust habt oder fragt einen guten Friseur um Rat!

… Apropos Profi! Den solltet ihr sowieso aufsuchen – denn Selbstversuche beim Pony-Schneiden gehen allzu oft nach hinten los und wer mit dem missglückten Ergebnis des Experimentes zum Friseur laufen muss, wird sich fragen, warum er nicht direkt zum Profi gegangen ist.

Anna Weilberg
No Comments

Post a Comment

Wassermelone für die Haut: der Beauty-Hype aus Korea Previous Post
Warum ihr jetzt noch Gel Moisturizer tragen solltet Next Post

Follow us on Instagram