Search:

Summer Must Haves: Die besten Jumpsuit-Styles

Die absoluten, totalen, unverzichtbaren Musts für einen entspannten, lockeren und befreiten Sommer? Yes, Jump- und Playsuits. Wir setzen in dieser Saison auf entspannte Beinfreiheit und zeigen euch lockere Looks, die ihr beim klassischen Einteiler vielleicht nicht erwartet.

Die neuen Jeans-Shorts gefallen euch nicht. Kleider sollen es dieses Mal auch nicht sein. Röcke lassen sich vielleicht gerade schwer kombinieren. Verdammt – dramatisch gesagt steht damit Sommeroutfit vor dem Aus. Aber, stop it – wir haben da einen Tipp: Das Stichwort heißt Jump- und Playsuits. Seit Jahren schleichen sich die Einteiler als kleiner Geheimtipp für den lässigen (und vor allem luftigen) Sommer-Look in so manches Outfit. Klar, dass die Suits keine Newcomer sind – trotzdem haben wir bei der Recherche für die diesjährigen Sommer-Must-Haves festgestellt, dass wir doch viel zu selten zur Ganzkörper-Kombi greifen.

Wer sich dann also für den Jump- oder Playsuit entschieden hat, sollte trotzdem noch einiges beachten, bevor das Styling in der Sonne losgeht. Gerade bei den lang geschnittenen Jumpsuits gilt es zuerst einmal, auf die Beinlänge zu achten. Vorsicht vor gestauchten Silhouetten oder falscher Position der Hüftnaht. Außerdem: Nicht zu schick, schließlich geht’s hier um den lässigen Sommer-Look, nicht das nächste Business-Meeting. Bei den kurz geschnittenen Playsuits heißt es dann wiederum: Nicht zu verspielt! Aufpassen vor Kombinationen mit zu vielen lustigen Accessoires und Rucksäcken, sonst entsteht schnell ein unerwünschter Schulkind-Look.

Wer aber erst einmal dachte, dass Einteiler trotzdem nicht für den Streetstyle geeignet wären, sei mit unseren Looks versichert, dass auch Kombi  à la Belt-Bag zum Volant-Suit eine lässiger Style ist. Wagt mal was Neues und frischt den eleganten Jumpsuit mit ein paar coolen Slider-Sandalen auf, oder geht aufs Ganze und kombiniert ein schickes Spitzenteil mit prägnanten AirMax. Und beim nächsten Shopping gilt es dann natürlich, den Einteiler mal mit einzubeziehen. Viel Outfit-Frust erspart das auch. 😉

Alle Styles über Peek & Cloppenburg.


 Jumpsuit von Dorothy Perkins, ca. 60 €; Bauchtasche von Fila, ca. 15 € Choker, ca. 50 € und Sneaker, ca. 90 € von Tommy Hilfiger

 Playsuit von Guess, ca. 130 €; Sneaker von Nike, ca. 160 €; Handy-Clutch von LYDC, ca. 25 €

 Jumpsuit von Moss Copenhagen, ca. 80 €; Sandalen von Hunter, ca. 56 €, Clutch von KARL, ca. 170 €

 Playsuit von YAS, ca. 65 €; Sandalen von Buffalo, ca. 20 €; Cap von Calvin Klein, ca. 40 €

 

Robin Micha
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

Keep It Short: 8 alternativen zu Denim-Shorts Previous Post
Let's go to the Beach – mit diesen Sonnenhüten Next Post

Follow us