Search:

Shady stuff: Macht euch mit diesen Tiny Glasses bereit für die ersten Sonnenstrahlen

Ob im Matrix-Look, als Cateye oder asymmetrisch – sucht es euch aus! Eines sollten eure Sonnenbrillen dieses Frühjahr jedoch definitiv sein: tiny.

Titelbild: Poppy Lissiman

So außergewöhnlich die winzigen Eye-Pieces auch erscheinen – eigentlich nahm der Trend den gewohnten Lauf. Zuerst schickten zwei der angesagtesten Häuser – Balenciaga und Prada – ihre Models mit den Statement-Accessoires auf den Laufsteg. Dann feuerten Influencer-Schwergewichte wie Rihanna, Solange und die Hadid-Schwestern Gigi und Bella den Hype weiter an. Und den letzten Push gab es dann – natürlich – von Kanye West und Kim Kardashian. Denn seitdem Kim in einer Folge von Keeping Up With The Kardashians eine Nachricht von Kanye zitierte, in der er ihr ans Herz legt, keine großen Sonnenbrillen mehr zu tragen, ist klar: der Tricky Trend hat den Sprung in den Mainstream geschafft.

Den endgültigen Ritterschlag bekamen die Tiny Glasses dann auf dem vergangenen Fashion-Week-Marathon: dort war der Style, der seinen Ursprung um die Jahrtausendwende herum hat (schließlich erschien die Inspirationsquelle Matrix 1999), allgegenwärtig. Inzwischen führen selbst Shops mit erschwinglicher Fashion die Ugly-Chic-Teile.

Damit ihr vor lauter Hype den Durchblick bekommt, haben wir euch unsere Favorites in Sachen Tiny Glasses zusammengestellt.

 

Robert & Fraud, schwarze Sonnenbrille, ca. 160 Euro, Vorbestellungen via RobertandFraud.com

 

George Keburia, weiße Sonnenbrille, ca. 170 Euro, via openingceremony.com

 

Le Specs + Adam Selman, rote Sonnenbrille, ca. 90 Euro, via net-a-porter.com

Le Specs + Adam Selman, transparente Sonnenbrille, ca. 90 Euro, via net-a-porter.com

 

 

Acne, Sonnenbrille in Cream, ca. 270 Euro, via ln-cc.com

 

 

Gentlemonster, gelbe Sonnenbrille, ca. 190 Euro, via gentlemonster.com

Andy Wolf, eckige Sonnenbrille, ca. 385 euro, via modaoperandi.com

 

 

Poppy Lissiman, rote Sonnenbrille, ca. 80 Euro, via poppylissiman.com

Nadja Preyer
No Comments

Post a Comment

Never Not Ballin: Der neue Kickz-Store in Hamburg Previous Post
This Is Grid: Der neue Sneaker "Deerupt" von adidas Originals Next Post

Follow us on Instagram