Search:

Princess Nokia im Interview: „Modeln und Musik sind ein doppelter Segen“

Sie ist „auch nur ein Kid, das mit coolen Marken zusammenarbeitet”: Rap-Star Princess Nokia verrät uns im Interview, warum sie manchmal auch nur Model sein kann, wie ihre Schauspielkarriere starten soll und welches Album sie gerade inspiriert – und welche Ziele für 2019 noch offen sind.

Text: Alison Stubblebine // Foto: The North Face via NYLON.com

Es ist zwei Jahre her, seit Princess Nokia ihr Debütalbum „1992” veröffentlicht hat und obwohl sie unsere Playlists mit der Emo-EP „A Girl Cried Red” Anfang des Jahres wiederbelebt hat, warten wir immer noch gespannt auf die nächsten Songs.

Aber selbst wenn wir verzweifelt wissen wollen, wann wir neue Tracks erwarten können, ist das gerade nichts, worauf die Sängerin eingehen könnte. Im Moment beschäftigt sie sich intensiv mit Modekampagnen – zuletzt eine Partnerschaft mit The North Face (leider nicht in Deutschland erhältlich) – und ist dabei, bisher ungenutzte Talente zu fördern, indem sie bald ihre erste Schauspiel-Rolle übernimmt.

Wir haben mit der Rapperin-Slash-Model-Slash-Schauspielerin gesprochen, um zu erfahren, was sie gerade auf dem Radar hat und was sie zum Jahresende noch inspiriert.

Erzähl mal von deinen bisherigen Fashion-Collabs, zuletzt zum Beispiel mit The North Face.
Es war großartig: Ich modele seit dem Sommer für sie und dann baten sie mich, an der „New Explorers”-Kampagne teilzunehmen. Ich habe wirklich eine ganze Menge an Erfahrung gesammelt, nicht nur als Model und Musikerin, die mit einer Marke arbeitet. Ich bin auch ein normales Kid, das in der Lage ist, mit einer wirklich coolen Marke zu arbeiten, die Menschen von verschiedenen Orten vereint und Dinge außerhalb von High Fashion repräsentiert.

Du warst auch Teil der Maison Margiela-Kampagne Anfang Herbst. Was hat dich in letzter Zeit in die Modewelt entführt?
Ich begann vor meinem Album „1992” schon mit dem Modeln und hatte bereits für Calvin Klein, Gap, Diesel und Reebok gearbeitet. Es war eine Sache, bei der ich dachte, dass ich mich nicht einschränken sollte. Und außerdem habe ich einfach das Gefühl, dass meine Situation wie ein doppelter Segen ist: Ich modele immer noch, und ich modele, weil ich eben Princess Nokia bin. Das bringt einige der besten Zahltage, die man sich je vorstellen kann.

Gibt es etwas Bestimmtes, nach dem du suchst, wenn du Jobs planst?
Nein, überhaupt nicht. Als Model –  ohne jetzt zu wählerisch zu sein – erscheine ich manchmal am Set und arbeite mit den Teams zusammen. Sie wollen, dass ich die Marke vertrete, weil ich weiß, wer ich bin und wofür ich stehe. Aber gleichzeitig bin ich Model und verstehe sehr gut, dass meine Rolle auch darin besteht, die Kleidung zu präsentieren.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

NEW ALBUM ON THE WAY 📝🍎😝🎶

Ein Beitrag geteilt von Princess Nokia (@princessnokia) am

Welche Projekte hast du gerade auf dem Radar? Hast du neue Releases, an denen du gerade arbeitest?
Ich kann [musiktechnisch] noch nichts verraten, aber ich bringe bald einen Film raus! Wir haben den ganzen Oktober über einen Film namens „Angelfish” vor Ort in New York City gedreht. Es ist eine Liebesgeschichte aus dem Jahr 1993.

Hast du nach Schauspielrollen gesucht oder sind sie irgendwie zu dir gekommen?
Sie haben mich gescoutet, aber ich möchte schon länger schauspielern und gehe deshalb seit einiger Zeit zu Castings.

Musikalisch gesehen, welches Album hörst du gerade ständig?
„Sweetener” von Ariana Grande. Das ist irgendwie schlimm. Nein, also, es ist wirklich toll! Dass es „irgendwie schlimm” ist, meinte ich, weil ich es mir wirklich die ganze Zeit anhöre. Ich liebe auch die neue EP von Summer Walker.

Wovon fühlst du dich derzeit inspiriert?
Von meinen Unsicherheiten und meinem Selbstbewusstsein.

Letztes Jahr hast du Schlagzeilen gemacht, weil du in der U-Bahn mit Suppe nach einem Rassisten geworfen hast. Gibt es etwas oder jemanden, der dich im Moment politisch inspiriert oder dir vielleicht ein wenig Hoffnung für das neue Jahr gibt?
Ich denke da definitiv an alle Women of Color, die in den Kongress und die US-Regierung gewählt wurden. Alexandria Ocasio? Finde ich super. Yara Shahidi ist unglaublich. Und Amandla [Stenberg]. Ich halte viele der jungen Frauen, meine Kolleginnen in dieser Branche, für unglaubliche Aktivistinnen und Anführerinnen. Ich betrachte sie als Inspiration.

Was ist dein Vorsatz fürs neue Jahr? Was hoffst du, im Jahr 2019 zu erreichen?
Ich möchte weiterhin gesund sein und meinem Körper nicht noch mehr Gift zufügen. Ich versuche, ihn weiterhin gut zu behandeln. Ich möchte nur meinen Körper und Geist reinigen, gute Musik machen und mein Leben weiterleben. Ich möchte ein besserer Mensch sein, aber trotzdem derselbe Mensch. Ich lasse nicht zu, dass mich diese Entwicklung verändert. Ich möchte immer noch das gleiche Glück und die gleiche Liebe am Leben wie jetzt haben.

Welchen Ratschlag würdest du den Fans geben, um Optimismus auch im neuen Jahr am Leben zu erhalten?
Ich möchte ihnen nur sagen, dass ich sie liebe, und dass es manchmal scheiße ist, morgens aufzustehen, aber wenn man es kann und am Ende des Tages wiederkommt, hat man etwas Mächtiges getan.

 

Nylon
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

Macht Justin Bieber nie wieder Musik? Previous Post

Follow us