Search:
logomania shirt tankstelle sexshop supermarkt logo hype dhl

DHL-Shirt 2.0: Welche Logos wir 2019 hypen

Ikea-Tanga, DHL-Shirt, und Diesel-Kebap: Das war 2018. Aber Logomania ist längst noch nicht vorbei. Welche Logos hypen wir 2019? Hier kommt unsere Prognose.

Titelbild: 1nightinpaname/Red Box Shirt

Ja, schon klar, wir freuen uns jeden Januar auf endlich neue Trends – manchmal sind wir aber auch dankbar für die, die uns erhalten bleiben (so haben wir den überteuerten Sweater wenigstens nicht umsonst gekauft). Zum Jahresende 2018 waren sich die Trendforscher einig: Auch 2019 wird uns Logomania nicht verlassen. Bekanntlich beinhaltet die mittlerweile aber nicht nur die Motive großer Fashion-Brands, sondern umfasste gerade in den letzten Jahren die Verwandlung von Alltags-Logo zum Mode-Statement. Das beste Beispiel: Vetements gehyptes DHL-Shirt oder das kontroverse Polizei-Cape. Aber auch andere Non-Fashion-Logos fanden sich auf einmal im Mode-Kontext wieder: Da gab’s Hosen, Caps und ja, sogar einen Tanga von Ikea, oder Collabs von Modemarken und Fast-Food-Shops (à la Diesel x Mustafa’s Gemüsekebap oder die Merchandise-Linien der Kette RISA Chicken in Berlin).

Grund genug für uns zu fragen: Welche Alltags-Symbole tragen wir 2k19 stolz auf der Brust? Und bevor ihr bei unserer Prognose jetzt die Stirn runzelt: Zum persönlichen DHL-Werbeplakat zu werden, hätte vor zwei Jahren sicher auch noch niemand gedacht. It’s fashion, hunty.

Supermarkt Style: Aldi, Rewe und Co

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

🛷HOODIE EDITION🛷 PRE ORDERS: 1nightinpaname.bigcartel.com

Ein Beitrag geteilt von Red Box Shirt (@redboxshirt) am

Das Crew-Shirt von Aldi ist das neue Trendteil, die Jute-Tasche von Edeka die neue It-Bag. Glaubt ihr nicht? Dann werft einfach mal einen Blick auf Hoodies wie die von Red Box aus Hamburg. Da verschmelzen nämlich die Logos von Supermarktketten wie Rewe oder Penny besonders gut mit denen von Hypemarken wie Obey oder mit Klassiker-Logos à la Marvel. Und nachdem es schon Möbelhäuser in unseren Kleiderschrank geschafft haben, wären Supermärkte doch ohnehin nur die logische Schlussfolgerung, oder?

Gas, please! Tankstellen-Logos von Shell & Co

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Royal Dutch Shell (@shell) am

Der Schlüssel zur aktuellen Logomania liegt vor allem in ihrer Absurdität. Je weiter das eigentliche Marken-Logo von der Fashion-Welt entfernt, desto besser. So wird aus ganz normaler Betriebskleidung oder Werbeshirts auf einmal ein Style-Produkt. Welcher Kontext könnte also unglamouröser sein, als das schmierig-rauchige Umfeld von Tankstellen? Eben. Genau deshalb könnten wir aber uns vorstellen, dass die leuchtenden Logos von Shell, Aral, Esso & Co demnächst auf Trend-Shirts im Streetstyle zu sehen. Wie bei allen Prognosen gilt aber zu vermeiden, die Teile dann an ihrem tatsächlichen Ursprungsort zu tragen. Nicht, dass ihr später unfreiwillig am Zapfhahn landet, oder so.

Sex sells – auch in Logomania: Hallo, Porno-Merchandise


Wir haben kurz Designer gespielt: So könnte neuer Hype-Merch vom Sexshop aussehen. Foto: Masaaki Komori/Unsplash, Logo: Orion

Confession Time: Wer wirklich Mode liebt, schockiert gerne und testet deshalb jedes Jahr aufs neue seine Grenzen aus, wie Anne Goebel in ihrem Artikel zur neuen Logomania schreibt. Warum also nicht die Grenzen der Scham hinter sich lassen und zum Sexshop-Merchandise greifen? Schließlich verkauft sich „Playboy”-Merch seit Jahrzehnten problemlos – und schwimmt auch gerade mit auf der 2000er-Welle. Wir prognostizieren an dieser Stelle aber nicht den erneuten Fame-Run des berühmten Häschens, sondern legen noch einen Zahn zu: Eure neuen Trend-Logos zeigen die Logos von Sexshop-Klassikern wieOrion(besonders passend ist hier die abgerundete Retro-Schrift) oder Beate Uhse. Wem das eine Spur zu werblich ist, kann zum Logo des lokalen Sex-Shops greifen: Schriftzüge wie „Erotic World”, „Private Center” oder einfach ganz banal „Sex Shop” zeigen euren Fashion-Mut und steigern einen Trash-Faktor – perfekt, denn von beidem können wir in diesem Hype wirklich nicht genug bekommen.

Robin Micha
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

Bunte Braids & Sprouse-Twins-Alarm: Fashion News der Woche Previous Post
Echter D&G Shitstorm: Dolce & Gabbanas „Diversity"-Verzweiflung Next Post

Follow us