Search:

Juicy Couture ist wieder da!

Die Debütkollektion auf der New York Fashion Week überzeugt mit hochmodernen Trainingsanzügen, Glitzer und jeder Menge Pink.

Text: Irina Grechko / Fotos Andrew Blumenthal

Die Nicki-Jogginganzüge sind offiziell zurück.  Das war spätestens gestern klar, als Juicy Couture – die Kultmarke mit den luxuriösen Trainingsanzügen, die Paris Hilton berühmt gemacht hat – ihr Debüt auf der New York Fashion Week gab. Nachdem die Marke vor ein paar Jahren alle ihre Geschäfte in den USA geschlossen hatte und ein Jahr später in Juicy Couture Black Label umbenannt wurde, fragten sich viele Leute (sprich: Millennials), was wohl mit der Marke passieren würde, in die sie einst ihr hart verdientes Babysitting-Geld investiert hatten.

Juicy Coutures Herbstkollektion 2018, die viele als Comeback des Labels bezeichnen, ist der Traum von Nostalgieliebhabern und Influencern. Darunter: bodenlange Roben, Lederkleider, Jumpsuits und jede Menge Glitzer. Die heißgeliebten Jogginganzüge wurden nun elegant umgesetzt – mit einer taillierten Blazer-Jacke, von der ich bis zum Herbst träumen werde, einem Polo-Shirt-Kleid über einem Paillettenrock und Klassikern, die unter einem Pailletten-Cape und einer flauschigen Winterjacke getragen werden. Juicy Coutures Erwachsenenversion des Trainingsanzugs: natürlich ein Hosenanzug.

Es gab auch die typischen JC-Details zu sehen in Form von Leoparden-Print-Manteln, Sweatern und natürlich Nicki-Stoffen. Überraschender waren da die asiatischen Modeeinflüsse auf bestickten Seidenshirts und hochgeschlossenen Kleidern. In echter Juicy-Form endete die Show mit einer Explosion von Pink, Pailletten und Tüll. Vielleicht ist die Marke erwachsener geworden. Aber sie hat ganz bestimmt nicht vergessen, wie man eine richtig gute Zeit hat.

Kein Zweifel: Die Kollektion ist zweifelsohne auffällig – mit Pailletten, Nicki und flauschigen Stoffen, die zu Leder kombiniert werden. Und doch ist sie tragbar und passt zum heutigen Modestil der Ende 20-Jährigen im Zeitalter von Instagram. Juicy Couture hat das getan, was jede Marke nach einem Rebrand tun sollte, um wieder Fahrt aufzunehmen: zeitgemäßen Trendteilen, die man heute tragen will, ein Gefühl von Nostalgie einzuhauchen.

Oh, und auch: einen wirklich großartigen Millennial-Pink-Hosenanzug herauszubringen.

 

Robin Micha
No Comments

Post a Comment

Balenciaga-Paparazzis und Brautkleider von Couture bis High Street – die Fashion-News der Woche Previous Post
Raf Simons: Die Welt der Drogen Next Post

Follow us