Search:

Ihr wollt wissen, welches Sternzeichen zu euch passt?

Euer Sternzeichen soll ganz leicht mit einem anderen kompatibel sein? Nun, das ist leider nicht ganz so einfach, wie ihr vielleicht glaubt.

Text: Gala Mukomolova

Rund um den Valentinstag und all seine romantischen Dates und Dinner fragen sich viele Horoskopleser, welches Sternzeichen am besten zu ihnen passt und warum. Wir haben alle schon Sätze gehört wie: „Gegensätze ziehen sich an” und „Gleich und Gleich gesellt sich gern” – zwei widersprüchliche Aussagen, die oft genug auftauchen, wenn die Kompatibilität der Sonnenzeichen erforscht wird. „Bist du ein Skorpion? Dann date dein genaues Gegenteil: Stier. Wenn du das überstehst, ist es für immer!” Oder: „Mit dem Stier hat es nicht funktioniert, Skorpion? Du kannst die ganzen Streitereien nicht mehr ertragen? Dann probiere es mal mit einem Krebs, schließlich seid ihr beide Wasserzeichen! Wasser, wow!” Diese Vorschläge, auch wenn sie gut gemeint sind, führen dazu, dass der Suchende sich und seine Dates stets nur aufs Sternzeichen reduziert. Doch jeder Astrologie-Fan weiß, dass, wenn ein Mensch geboren wird, viele Planeten zusammenkommen und seinen Werdegang beeinflussen. Aus dieser planetaren Anordnung formen wir Geburtshoroskope und beginnen von da aus mit der Erforschung. Wenn die Geburtshoroskope zweier Menschen auf der Suche nach Vereinbarkeit zusammengebracht werden, nennt man das Synastrie. Und das bedeutet schlicht und ergreifend: „die Sterne zusammen”.

Um zwei Geburtshoroskope zu vergleichen, muss man untersuchen, wo die Planeten und manchmal sogar Asteroiden (Chiron und Lilith zum Beispiel) standen, als zwei verschiedene Menschen geboren wurden. In jedem einzelnen Horoskop können diese galaktischen Körper eine Person während ihres gesamten Lebens beeinflussen. Das Horoskop einer Person kann voll von widersprüchlichen Kräften, launischen Göttern und Glückssträhnen sein. Aus oben erwähntem Skorpion wird nun ein Skorpion mit Aszendent Schütze, Venus in Schütze, Mars und Merkur in Waage, Jupiter in Widder und einem Mond in Stier. Diese Transite arbeiten mit einander – und viele Menschen versuchen ihr Leben lang herauszufinden, wie sie die Energien, die sie in sich tragen, in Einklang bringen können. Bringt das Horoskop einer zweiten Person dazu, und ihr habt ein schönes Netz von Einflüssen, Gemeinsamkeiten und Unterschieden in Verhalten und Weltanschauung.

Möchte dieser Skorpion noch einen Stier? Vielleicht fühlt er sich durch seinen Mond im Stier zu einem anderen Stier hingezogen. Aber stellt euch dann den Stier vor, den er trifft. Er ist nicht einfach nur ein Stier, sondern hat auch einen Aszendent Löwe mit einem Mond in Stier, Mars und Merkur in Stier und Venus in Krebs. Mit seiner Venus (die Energie, die man sich in innigen Beziehungen wünscht) im unabhängigen, abenteuerlustigen Schützen und Mars in der sanften, indirekten Waage könnte der Skorpion mit dem neu gefundenen Stier viel Ärger haben. Das liegt daran, dass dieser Stier seine Venus in Krebs hat – ein Transit, der Standhaftigkeit und Hingabe erwartet – und der Mars in Stier ist, eine direkte und oft unflexible Energie. Es ist nicht unmöglich, dass diese beiden miteinander auskommen – in der Tat würden sie sehr gute Freunde abgeben – aber eine romantische Beziehung dürfte zumindest relativ schwierig werden.

Nach Sonne und Mond gelten vor allem Mars- und Venus-Positionen als klarste Indikatoren für Kompatibilität – besonders für Anfänger, die ihr Horoskop und das ihres Partners verstehen wollen. Aber je mehr ihr über Planeten, Asteroiden und ihre Einflüsse erfahrt, desto mehr werdet ihr verstehen. Sogar äußere, sich langsamer bewegende Planeten können einen großen Unterschied machen – vor allem bei Menschen, die im Abstand von mehreren Jahren geboren werden. Es ist nicht immer einfach, etwa wenn Saturn (der Planet hart erarbeiteter Lektionen) dem Mond (das private, intime Selbst) einer anderen Person gegenüber steht. Oder wenn man nach einer Reihe herzzerbrechender Dates mit Leuten, die viel Löwe in ihrem Horoskop haben, den Asteroiden Chiron (den verwundeten Heiler) findet, der im eigenen Horoskop direkt in Löwe positioniert ist. Trotzdem ist kein einzelner Transit und keine planetarische Position der Sargnagel einer möglichen Liebesbeziehung. Welche Lust, welche Erleichterung kann es ohne Spannung geben?  Unsere Geburtshoroskope, unsere Transite enthüllen, wer wir sein könnten und was eine andere Person aus uns herausholen kann. Wenn ihr in den Sternen nach Liebe sucht, vergesst nicht, dass auch ihr selbst das Steuer lenkt. Alle Arten von Liebe sind möglich: die Art von Liebe, die uns den Berg hinaufführt, so dass wir das Universum bestaunen können. Und die Art von Liebe, die uns vom höchsten Gipfel schubst.

 

 

Robin Micha
No Comments

Post a Comment

Last Minute Love: Diese SOS-Tipps retten euren Valentinstag Previous Post
"Black Panther": Letitia Wright will auf dem Boden bleiben Next Post

Follow us