Search:

Von Miley bis Margiela: Fashion News der Woche

Wir präsentieren euch jeden Freitag die heißesten Mode-News – kompakt zusammengefasst im Überblick. Diese Woche unter anderem mit wilden Designs von Miley Cyrus und CHANELs Kreuzfahrt.

Miley Cyrus x Converse

„Kein Alter, kein Gender, kein Geschlecht – ich will, dass sich alle aufgenommen fühlen“. Miley Cyrus sprengt sämtliche Grenzen und hält sich bei ihrer Collab mit Converse weder inhaltlich noch im Design zurück. Es ist also nur logisch, dass ihre ersten eigenen Entwürfe für die Brand als bunte Kollektion, bestehend aus Kleidung, Schuhen und Accessoires, mit extra viel Glitter daherkommen. Dazu passt Mileys aktuelles Image – seit der Veröffentlichung ihres letzten Albums „Younger Now“ präsentiert sie sich immer wieder als Mischung aus Country-Gal und Glam-Queen. So wundert uns es auch nicht, dass auch Bandana-Prints auf Hoodies und Plattform-Schuhen zu finden sind, oder, dass die Sohlen in perfekter Einhorn-Manier in Pink glitzern. Good Old Miley war noch nie bekannt dafür, sich zurückzuhalten – und das gilt jetzt scheinbar auch für ihre Arbeit als Designerin.

 

Ace & Tate x CMMN SWDN 

Erwachsen werden ist verdammt hart. Dass wir deshalb immer wieder auf die Vergangenheit, insbesondere die 90er, zurückblicken, ist verstädnlich. Das Brillenlabel Ace & Tate hat sich diese ewige Nostaglie in seiner Kooperation mit der schwedischen Marke CMMN SWDN zum Vorbild genommen, um zwei neue Unisex-Sonnenbrillen auf den Markt zu bringen. „Pris“ und „Neo“ sind nicht nur namentlich von den 90er-Blockbustern „The Matrix“ und „Blade Runner“ inspiriert, sondern auch von der wiederauferstandenen Rave-Kultur und Science Fiction. Dank ihres schmalen Designs liegen die beiden Modelle aber auch generell im Trend und werden ganz automatisch Teil des  Tiny-Sunglasses-Hypes. Und für die coolen Looks, die Fotograf Vitali Gelwich aus den Kampagnenbildern rausgeholt hat, lohnt sich der Pain des Erwachsenwerdens doch allemal.

Chanel Cruise Collection

An dieser Stelle könnten sehr viele schlechte Boot- und Navy-Witze stehen, aber das ersparen wir euch. Woher die Idee? Karl Lagerfeld hat die neueste CHANEL-Cruise-Collection im Rahmen einer, na ja, Cruise präsentiert (den konnten wir wirklich nicht vermeiden). Neben einem 300 Fuß langen Boot liefen die Models in typischen Navy-Looks über den Catwalk. Französische Berêts wurden gepaart mit gestreiften Oberteilen und Hosen, doppelreihige Navy-Jacken trafen auf elegante Looks, die von den Grand Dames der großen Kreuzfahrten inspiriert wurden. Damit diese Inspiration aber nicht ins Traumschiff-Klischee abdriftet, verpasste Karl seiner Kollektion durch lockere Shapes und einer überraschend großen Auswahl an Farben und Stoffen (Tweed, na klar, aber auch viel Lurex und schimmernder Lack) ein modernes Update. Eigentlich hätte die Show tatsächlich AUF einem Schiff stattfinden sollen – das hat aber angeblich nicht geklappt. Wir freuen uns für Gäste wie Lily-Rose Depp und Margot Robbie, dass ihnen hohe Wellengänge so erspart blieben.

Martin Margiela Dokumentation

Bei der Identität geheimer Genies wie Designer Martin Margiela ist es wie mit dem Geheimnis der großen Schwester: Wir tun alles, um dranzukommen, wollen herausfinden, was dahinter steckt. In der Vergangenheit hat der belgische Designer es aber erfolgreich geschafft, seine Hintergründe unter Verschluss zu halten – nicht mal ein offizielles Foto existiert von ihm. Das könnte sich aber bald ändern, laut Dazed ist nämlich eine weitere Dokumentation über den Designer in Planung. Nächstes Jahr soll der Film erscheinen, mehr Details sind allerdings noch nicht bekannt. Auch ob der aktuelle Chefdesigner John Galliano gefeatured wird, bleibt ein Geheimnis. Und obwohl diese Dokumentation nicht der erste Einblick hinter die Kulissen von Margiela ist, ist es laut Regisseur Reiner Holzemer der erste, bei dem der Designer selbst offiziell mitarbeitet. Vielleicht sehen wir also schon 2019 ein erstes Mal das Gesicht zu den revolutionären Entwürfen – das Warten wird sich in jedem Fall lohnen.

H&M LTD Kollektion

Dass die Welt der „Modest Fashion“ noch eine Nische ist, haben wir euch schon in unserem Artikel zum Online-Shop „The Modist“ bewiesen. Noch immer sind Looks für Frauen, die aus persönlichen, kulturellen oder religiösen Hintergründen lieber mehr ihres Körpers (modisch!) bedecken möchten unterrepräsentiert. Umso mehr freuen wir uns, dass niemand anderes als Mainstream-Fashion-Gigant H&M sich nun einen Platz in dieser Nische geschaffen hat. Gestern wurde mit „H&M LTD“ die erste Modest-Fashion-Linie der Marke gelauncht. Mit dabei: Elegante Kaftans mit stilvollen Silber-Lurex-Prints, langärmelige Sommerkleider mit schlichtem Muster, aber auch gewickelte Volant-Röcke oder Kleider mit großflächigem Flower-Muster. Aktuell ist die Kollektion leider nur im US-Shop erhältlich – wir drücken aber fest die Daumen, dass H&M auch bald bei uns aus der Nische ins Spotlight treten wird.

Robin Micha
No Comments

Post a Comment

Go Green: 7 Smaragd-Schmuckstücke für den Frühling Previous Post
Met Gala: die aufregendsten Looks der vergangenen Jahre Next Post

Follow us

  • Definitely an everyd
  • *wears a top ponytai
  • Honestly felt speech
  • The mirror: friend,
  • Sunday morning feeli
  • vroom, vroom, they k
  • Hiya, beauty 🌹
  • You wanna see this s
  • MIRROR, MIRROR feat.
  • Who says Sporty Spic
  • We‘re still gaspin
  • can’t believe this
  • MODELCASTING hosted
  • Listen to what this
  • ISSUE AVAILABLE TOMO
  • Fetchest Highschool
  • 💎💎💎 OUT THI
  • dropping tonite: COV
  • it’s B day. ⚡️
  • Already excited for