Search:

Fashion News der Woche: Harry Styles für Gucci und 70s-Flair bei Wrangler

Wir präsentieren euch jeden Freitag die heißesten Mode-News – kompakt zusammengefasst im Überblick. Diese Woche unter anderem mit der neuen Kampagne von Wrangler und Harry Styles für Gucci.

70s-Vibes bei Wrangler

Eigentlich sind wir ja gerade eher in Frühlingsstimmung – aber beim Anblick der Herbstkollektion 2018 von Wrangler können wir das kurz mal vergessen. Die Shirts, Jacken und Hosen der Damenkollektion sind von den 70er-Jahren inspiriert – passenderweise genau das Jahrzehnt, in dem Wrangler sich einen Namen als Denim-Ikone machte. Hier treffen dunkle Jeans auf  Rot, Schwarz und Weiß – ergänzt durch Akzente in dunklem Orange, Off-White und Blau. Auch die 80er-Jahre halten Einzug in die Entwürfe, in Form von Cord und verkürzten Schnitten sowie einem Farb-Mix aus dunklen und pastelligen Tönen.

ellesse im Frühling: Hot in here…

Springvibes versprüht dagegen ellesse. Die Frühjahrskollektion kommt mit Jacken in Metallic-Optik und pastelligen Shorts, Bikinis und Badeanzügen daher. Einmal mehr beweist die italienische Brand damit, dass sie eben nicht nur für funktionale Sportbekleidung steht. Und wir packen schonmal unseren imaginären Koffer für den einen Kurztrip in die Sonne…

Harry Styles für Gucci

Ursprünglich kennen wir Harry Styles durch seine Teilnahme an der Castingshow The X-Factor und natürlich als Bandmitglied von One Direction. Dass er noch mehr als Musik kann, bewies er dann im vergangenen Jahr, als er eine Rolle in dem Kriegsdrama „Dunkirk“ übernahm. Aktuell ist er außerdem als Solo-Künstler rund um den Globus unterwegs und reist demnächst auch für einige Konzerte nach Deutschland. Was soll da noch kommen? Richtig, ein Job in der Fashionbranche – Harry ist nämlich das neue Testimonial von Gucci.

Richtig überraschend kommt diese News nicht: Während Harry früher auf den typisch sportlichen Boyband-Look setzte, trägt er seit einigen Monaten edle Hemden und Anzüge mit wilden Mustern – fast ausschließlich von Gucci. Da macht es also nur Sinn, dass er nun ganz offiziell im Auftrag der italienischen Luxusmarke unterwegs ist. Eine Mini-Vorschau auf die Kampagne mit Harry lieferte Gucci diese Woche via Instagram.

 

M.i.h. Jeans goes Marrakesh

May we introduce: Das ist die Marrakesh 1971 Capsule Collection von M.i.h Jeans, die gestern (8. März) gelauncht wurde. Die Geschichte hinter der Kollektion beginnt – natürlich – 1971, dem Jahr in dem der Vater von „Made in Heaven“-Creative Director Chloe Lonsdale die ersten Flares nach Großbritannien importierte und sie in seinem Store an der King’s Road verkaufte. 1971 war auch das Jahr, in dem das britische Denimlabel den charakteristischen Marrakesh-Flare entwarf. So basiert die sechsteilige Kollektion mit der Marrakesh 1971 Jeans – dem Herzstück der Capsule Collection – auf den „Made in Heaven“-Archiven. 

Model der Kollektion ist Ella Richards, die Enkelin des „Rolling Stones“-Gitarristen Keith Richards und fotografiert wurde die Kollektion von keiner geringeren als Laura Bailey, die den Marrakesh-Vibe visuell einfangen sollte. Ist ihr definitiv geglückt – und wir haben jetzt so richtig Lust auf einen Road Trip!

Bye-bye, Fashion Weeks!

https://www.instagram.com/p/Bf0m-EcHCsw/?taken-by=celinebethmann

Die Pariser Modewoche bildete diese Woche den Abschluss der internationalen Fashion Weeks – Zeit für einen kleinen Rückblick. Wer die verrücktesten Accessoires in New York, London, Mailand und Paris gezeigt hat, verraten wir euch in diesem Artikel. Wer mehr über die Highlights aus Paris wissen möchte: bitte einmal hier entlang!

 

Andrea Zernial
No Comments

Post a Comment

Warum die Tinder-Besessenheit der Millennials alles verändert Previous Post
Die 9 besten Gothic-Filme für den Sommer Next Post

Follow us