Search:
fashion news louis vuitton braids cole sprouse twins nirvana marc jacobs donald trump flip flops

Bunte Braids & Sprouse-Twins-Alarm: Fashion News der Woche

Vier Tage 2019, vier Top-News aus der Fashion-Welt: Woran die Sprouse-Twins jetzt arbeiten und warum Nirvana Marc Jacobs verklagt: Hier kommen die ersten Fashion News 2019!

Titelbild: Mystic Gooden/Eat Crow Studios via @magnusjuliano

Louis Vuitton Braids: Instagrams meistgehypte Zöpfe

Louis Vuitton könnte bald Zuwachs auf Beauty-Seite bekommen: Die Fotos der bunten LV-Logo-Braids von Magnus Juliano sorgten in dieser Woche für den vermutlich ersten Frisuren-Hype 2019. Und das, obwohl der Rapper und Grafikdesigner vom Legostein bis zur Glasperle schon so einige Eyecatcher im Haar hatte – und ihm die Idee zur Brand-Hommage schon im letzten Sommer kam. Sechs Monate später konnte Juliano seinen Traum von der gebrandeten Frisur dank Buchstaben aus dem 3D-Drucker aber endlich umsetzen – und hat sich damit ins Insta-Gespräch gebracht. Damit der Hype aber nicht direkt wieder abnimmt, setzt er in der Caption seiner Posts noch einen drauf und wendet sich direkt an Vuittons Menswear-Chefdesigner Virgil Abloh: „Hey @virgilabloh, kann ich einen Praktikumsplatz haben? Ich hab Ideen!”. Na gut, so ganz ernst gemeint war das vielleicht nicht. Aber man weiß ja nie – vielleicht sehen wir die Zöpfe ja schon bald auf dem Vuitton- Runway? Macht am besten schon mal einen Friseurtermin fest.

Smells Like Fashion Beef: Nirvana verklagt Marc Jacobs

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von MARSHALL S DAVIS JR (@sidnei_jeffreynyc) am

Marc Jacobs scheint Kopien zu mögen. Für seine aktuelle „Redux Grunge” Kollektion kopierte er erst die beliebte Foto-App „Huji”, jetzt wird der Designer aber von der Kult-Grunge-Band Nirvana verklagt. Ein Print-Motiv der Kollektion hat maximale Ähnlichkeit mit dem berühmten Smiley-Logo der Band. Okay, um ehrlich zu sein: Eigentlich sehen sie genau gleich aus, nur dass in der Jacobs Variante seine Initialen die Augen bilden und statt Nirvana eben „Heaven” drüber steht. Man muss aber weder Fashion- noch Mode-Experte sein, um zu erkennen, dass wir es hier mit einem eindeutigen Plagiat zu tun haben. Sehen auch die verbleibenden Mitglieder von Nirvana so, die den Logo-Raub in ihrer Klage als „vorsätzlich (…), betrügerisch, unterdrückerisch und boshaft” bezeichnen. Darin geht es außerdem nicht nur um die reine Bild-Kopie, sondern auch um die Verwendung von Nirvana-Musikvideos und Songtiteln in Marketing-Visuals der Kollektion. Jacobs habe diese benutzt, um die Grunge-Message seiner Kollektion glaubhafter zu gestalten. Ob das jetzt noch zieht, lieber Marc? We doubt it.

Sprouse Twins Support: Dylan Sprouse posiert für Cole Sprouse in Jeanskampagne

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Cole Sprouse (@colesprouse) am

Habt ihr euch auch schon mal gefragt, was multi-talentierte Supercrush-Twins wie Cole und Dylan Sprouse an einem sonnigen Sonntag in L.A. so treiben? Jetzt wissen wir es: Fashion-Kampagnen shooten. Für die neuen Visuals der US-Jeansmarke J Brand hat Schauspieler und Fotograf Cole seinen Zwillingsbruder vor die Linse geholt und zu seiner Muse gemacht. Dylan posiert im Schatten von hohen Autobahn-Brücken in verwaschenen Ripped Jeans und braunen Glam-Boots und Cole hält einfach drauf (okay, wahrscheinlich nicht SO einfach). Mit dabei ist außerdem Model Valentina Ruby, die mit hellen See-Through-Mänteln und weißen Schlag-Jeans die cleane, 70s-inspirierte Womenswear der Kollektion präsentiert. Laut J Brand zeigt die Kampagne den Vibe einer „1970er Sissy Spacek meets die Bösewicht-Figur des 90er-Films ,Cruel Intentions’“. Für uns lässt sich das Gefühl aber noch einfacher formulieren: Sprouse meets Sprouse = Dream meets dream.

Zieht ihr euch den Schuh an? Trumps Tweets als Slides

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von President Flip Flops (@prezflipflops) am

Donald Trumps Tweets sind 2019 nicht mehr nur Inspo für ernsthafte Polit-Skandale und ironische Comedy-Sketche, sondern finden ab sofort auch ihren Platz in der Fashion-Welt. Mit dem Projekt „President Flip Flops” will der Designer Sam Robinson die Heuchelei und Scheinheligkeit Trumps in den Vordergrund stellen und zeigt auf einem Paar Slides jeweils zwei völlig gegensätzliche Tweets zum selben Thema. Bei 40.000 Tweets, in denen Trump selten bei ein und derselben Meinung bleiben kann, bietet das viel Stoff. Und kommt an: Robinsons vier Designs (mit Tweets zu Syrien, Medien-Kritik und Co) sind bereits nahezu ausverkauft. Wenn der Präsident von diesem ironischen Fashion-Statement wüsste, hätte er dazu sicher auch was zu twittern, da sind wir uns sicher. Und dann aber am nächsten Tag schön das Gegenteil, Mr. Trump!

Robin Micha
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

Fashion Made By Creative Minds: Das Desigual Jacket Lab in Miami Previous Post
Oh no, bald Werbung bei WhatsApp! Alles was du über das Update im Februar wissen solltest Next Post

Follow us

  • how we be feelin‘
  • @grimes announced he
  • just coming in with
  • bringing this back a
  • feeling extra shady
  • LISTEN UP IF YOU WAN
  • *insert lyrics about
  • Sel is baaack (again
  • 🎂HAPPY BIRTHDAY t
  • me & the bestie off
  • it may only be March
  • when you emphasise o
  • just two of the many
  • how we‘ll be leavi
  • If you never felt li
  • week be whizzing by
  • Just woke up from th
  • ❄️some sneaky be
  • can’t go anywhere
  • this is how much spa