Search:
Elizabeth Lail spricht im Interview über die Verantwortung von Social Media

Elizabeth Lail aus Netflix’ „You“- „Ich weiß, wie es ist, so verzweifelt geliebt werden zu wollen”

Wir teilen unser Leben bei Instagram – vielleicht auch mit denen, die uns nicht gut tun? Netflix’ „You“ verdeutlicht blutrünstig, dass wir gläsern sind und dass unschuldig aussehende Boys (& Girls, ist klar) psychopathische Stalker sein können. Klingt creepy? Ist es auch!

Elizabeth Lail spielt die junge Studentin Guinevere Beck, die sich in den Buchhändler Joe Goldberg (Jahaaaa, einsamer Junge aus „Gossip Girl“ Penn Badgley) verliebt. Sie hat keine Ahnung, wie gefährlich und besessen ihr neuer Freund ist. Er sammelt alle Informationen aus dem Netz, um sie zu manipulieren und Hindernisse mörderisch aus dem Weg zu schaffen. NYLON Germany hat mit der 26-jährigen Hauptdarstellerin der Netflix-Serie über die Verantwortung von Social Media und auch dem Spaß daran gesprochen…

Elizabeth, in „You” geht es um toxische Beziehungen. Hast du damit schon einmal Erfahrungen auf persönlicher Ebene gemacht?
„Ich hatte wirklich immer Glück mit den Menschen, die ich gedated habe. Aber, ich weiß, wie es ist, so verzweifelt geliebt werden zu wollen. Und wenn man es dann wird, dass es trotzem nicht genug ist. Die größte Lektion, die ich gelernt habe, war, dass ich diese Liebe in mir selbst kultivieren musste. Ich glaube, Beck suchte die Liebe an den falschen Orten. Bei Social Media, bei den Männern, bei ihren Freunden oder im Erfolg…“

Viele Fans neigen dazu, Joe zu romantisieren. Penn hat darüber auf Twitter gepostet und erklärt, dass z.B. jeder im Hinterkopf behalten sollte, dass Joe ein Stalker und Mörder ist. Was ist deine Meinung dazu? Verstehst du, warum viele Fans mit seiner Figur sympathisieren?
„Ich verstehe das schon. Wir sind als Gesellschaft programmiert, so zu denken. Die Show kann sich manchmal wie eine romantische Komödie anfühlen und den Zuschauer deshalb davon überzeugen, dass ihre Liebe begründet ist und es um jeden Preis wert ist. Das ist es nicht. Penn versucht die Leute genau daran zu erinnern. Dass wir unbewusste Vorurteile haben, die uns blenden. Wir sehen die Wahrheit nicht, nämlich dass er ein Stalker und Mörder ist, und dass in dieser Beziehung sehr wenig Liebe gibt.“

Elizabeth Lail in „You“ von Netflix schon gesehen?

Welche Vorteile siehst du in Netzwerken wie Instagram?
„Es ist eine großartige Möglichkeit, sich inspirieren zu lassen. Ich bin ständig davon beeinflusst, etwas Neues zu kochen, exotisch zu reisen oder einer Wohltätigkeitsorganisation zu helfen, an die ich glaube durch Instagram. Ich denke, man muss vorsichtig sein, um zu kuratieren, wem man folgt. So dass es sich positiv aufs Leben auswirkt. Es sieht so aus, als sind die sozialen Medien etwas, das in naher Zukunft nicht weggeht.“

Hast du jemals etwas gepostet und es danach bereut?
„Das habe ich! Hauptsächlich Selfies. Ich fühle mich danach einfach lächerlich und mache es am Ende wieder rückgängig.“

Hast du jemals gegoogelt oder Dates überprüft, bevor du die Menschen im wirklichen Leben getroffen hast?
„Das habe ich, obwohl ich es nicht empfehle…“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

#beckinreallife

Ein Beitrag geteilt von Elizabeth Dean Lail (@elizaboon) am

Der Charakter Beck liebt das Lesen. Erzähl uns von deinem Lieblingsbuch…
„Mein Lieblingsbuch ist „Der Alchimist” von Paulo Coelho. Es ist die Art von Buch, die man jederzeit in seinem Leben aufnehmen und sich davon verjüngen lassen kann. Es ist fast wie Magie.“

Welcher Emoji beschreibt dich am besten?
Wahrscheinlich das Emoji, das errötet! Meine Wangen sind immer rot: 😊

Was war das Letzte, was du auf Netflix geguckt hast?
„Gilmore Girls“. Ein Klassiker für mich. Ich gehe ab und zu darauf zurück. Ich bin Team Jess. Der nicht ganz anders ist als Joe…“


Du bist Serien-Fan? Dann haben wir hier noch mehr für dich:

Die 10 besten Teen-Serien, die ihr gesehen haben müsst
5 Instagram-Accounts für Serien- und Film-Fans
„Sex Education” bei Netflix: Warum die Teenie-Serie nur das Vorspiel ist

Edith Loehle
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

Gänsehaut-Alarm: Diese shocking Biopics kommen 2019 Previous Post
Warum Blue Ivy Carter die ultimative Instagram-Tochter ist Next Post

Follow us