Search:

Die heißesten Songs, die uns 2018 bisher beschert hat

Der Sommer ist da und mit der Hitze spüren wir auch jede Menge sexuelle Energie. Und für diese Stimmung ist der richtige Song unerlässlich: Deshalb haben wir die neun heißesten Jams des Jahres 2018 zusammengestellt. Songs für die sexy, sanften Momente; die lustigen, flirty Affären und alles was dazwischen ist. Seht euch unsere Tipps unten an!

Text: Sandra Song 

 Troye Sivan – „Bloom“

Troye Sivan’s freche Sexhymne ist pure Pop-Perfektion. Die Art von mitreißendem Lied, die epochale Filmszenen begleitet. Keine Frage: Wir empfehlen „Bloom“ für ein risky Nachmittags-Techtelmechtel!

 

The Internet – „Come Over“

Syd’s geschmeidige Schnulzenstimme ist das, was The Internet’s Song „Come Over“ ausmacht, ein bezaubernder Song über den Schwarm, von dem man sich wünscht, dass er vorbeikommt – definitiv für einen besonderen, zärtlichen Anlass geeignet!


 

Janelle Monáe – „Make Me Feel“

Die Bassline und der Groove dieses Songs zwingen einen praktisch dazu, über Sex nachzudenken. Kein Wunder, dass Monáes neues Album mit Hilfe von Prince aufgenommen wurde; denn man kann seine teuflische Note bei allen Tracks erkennen. Bei „Make Me Feel“ steht allerdings nur Monáe im Mittelpunkt. Mit der rauen, sinnlichen Energie, die sie an den Tag legt, macht Monáe sogar „Love Symbol“ Konkurrenz.

 

Shawn Mendes – „Lost in Japan“

Shawn Mendes ist nicht gerade der erste Musiker, der einem in den Sinn kommt, wenn man an „heiße Summerjams“ denkt, aber „Lost in Japan“ könnte das ändern. Ein verdammt guter Song – schlicht und einfach! Im Ernst, versucht einfach, einige seiner kitschigen Lines zu ignorieren und lasst die pulsierende Bassline auf euch wirken.

 

Gallant – „Gentleman“

Wenn ihr das erste Mal „Gentleman“ von Gallant hört, bleibt euch mit Sicherheit die Luft weg! Ein sinnlicher Slow-Burner, der dafür gemacht wurde sich zu bewegen; dieser Song ist ein ziemliche heißes Ständchen für jemand ganz Besonderen.

 

Kali Uchis ft. Tyler the Creator – „After the Storm“

Diese Liste wäre ohne Kali Uchis nicht komplett – und „After the Storm“ scheint der perfekte Summerjam für heiße Momente zu sein. Übrigens genau wie die restlichen Songs auf ihrer aktuellen EP Por Vida, die ihr zum Beispiel hier hören könnt!

 

Alina Baraz ft. Khalid – „Floating“

Dieses wunderschöne Duett zwischen Alina Baraz und Khalid hat etwas sehr verträumtes. Dank ihrer honigsüßen Stimme und zarten Zeilen wie „I caught you skinny-dipping inside my head“ ist „Floating“ definitiv ein Lied für alle hoffnungslosen Romantiker.

 

Lykke Li – „hard rain“

Obwohl er im ersten Moment nicht besonders sinnlich daher kommt, erscheint Lykke Lis „Hard Rain“ einer der sexiesten Songs des Jahres 2018 zu sein. Futuristisches Pop-R&B mit seidenweichem Pep und reichlich roboterhafter Stimmenverzerrung machen ihn zu einem seltsam nachdenklicher Slow-Burner.

 

Hayley Kiyoko – „Curious“

Okay, Curious ist vielleicht nicht der emotionalste  Song auf dieser Liste – dafür ist er REAL, denn er beschreibt die sexuelle Spannung zum Ex. Wenn ihr euch also in einer solchen Situation befindet, ist das Spielen dieses Tracks der perfekte Power Move. Überlasst es Kiyoko, all die komplizierten Gefühle – via eines perfekten Popsongs – in Worte zu fassen.


 

 

Nylon
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

Summer Jams: Diese Songs gehören in eure Sommer-Playlist Previous Post
Party auf Island: Das war das Secret Solstice Festival 2018 Next Post

Follow us

  • If this week put u i
  • lookin
  • casual looks are for
  • swaaaaaaaaayyyying i
  • hi there public prof
  • As if only summer wa
  • when u gotta have ey
  • Dance collages > cho
  • You guys are kiiiiii
  • When they catch you
  • Happily turning our
  • Striking a perfect p
  • When you feel shady
  • #saturdaymood be lik
  • Throwback to our iss
  • Our (very first) for
  • Who else is up for w
  • Gettin‘ our groove
  • Shielding off bad vi
  • Monday silliness in