Search:

Vier freshe Denim-Styles für eure Festivalsaison

Wenn wir unsere Sachen für das schönste Wochenende des Jahres packen, gehört eins definitiv zur Grundausstattung: Denim. Damit ihr nicht in der Crowd untergeht, haben wir vier aufregende Styles für euch, mit denen ihr ganz sicher euer Lieblings-Festival rockt.

Musikfestivals sind sowas wie Spielplätze, auf denen wir mit unserem Stil experimentieren. Dabei bietet jedes Festival einen eigenen Vibe, der den Rahmen zum Ausrasten in Sachen Style liefert. Trotzdem gibt es ein Essential, was einfach vor jeder Stage und auf allen Floors funktioniert: Denim. Wahrscheinlich, weil der robuste Stoff gerade auf Festivals mit jedem Tragen mehr ein Teil von uns wird. Ein zuverlässiges Kleidungsstück, wie eine zweite Haut. Und die können wir zwischen Camp und Main Stage gut gebrauchen.

Und jetzt mal ehrlich: es wäre doch gelogen, würden wir Levi’s nicht zu unseren absoluten Denim-Heroes zählen, oder? Cyndi Ramirez, Gründerin des Chillhouse in New York City, stimmt da voll und ganz zu. Sie findet jedes Jahr neue, verspielte Wege, ihre Denim-Must-Haves für die Saison zu stylen. Dabei steht Komfort immer an erster Stelle, schließlich sollte man sich den örtlichen Umständen anpassen können. „Man muss gut auf Layering vorbereitet sein, vor allem in der Wüste, weil die Temperaturen dort drastisch sinken können“, sagt sie.

Wir haben Ramirez bei ihren Festivalpreps besucht und mit ihr sowohl über ungewöhnliche Teile als auch über die Levi’s Trucker Jacket gesprochen – ein Basic, das man selbst bei 30 Grad eigentlich gar nicht mehr ausziehen will. Obwohl sie Festivals als Ort für Stilexperimente liebt, kann sie nicht ohne ganz bestimmte Dinge. „Ich habe immer einen Hut dabei, um mein Gesicht vor der Sonne zu schützen“. Kombiniert mit anderen Essentials wie Face Mist und einer einfach zu öffnenden Crossbody Bag, ist sie bestens gerüstet für den anstehenden Sommerspaß.

Checkt hier Cyndis Styles und Tipps sowie Shoppingvorschläge aus.

Die klassische Power-Uniform

„Mit einer weißen Jeansjacke und schwarzen Jeans kann man einfach nichts falsch machen – klassisch und extrem vielseitig“, sagt Ramirez. „Außerdem kannst du dir die Jacke lässig über die Schultern legen, wenn es die Temperaturen zulassen.“

Levi’s®, Altered Zip Trucker Jacket, ca. 130 €, erhältlich bei Levi’s

Acne Studios Skinny Jeans Blå Konst Peg, ca. 180 €, erhältlich bei mytheresa.com

Die Statement-Jeans

Ein starker Jeansauftritt für das Festival: unten bold, oben klassisch. In diesem Jahr setzt Ramirez auf diese Levi’s Made & Crafted Split-Seam-Jeans. „Ich bin davon besessen“, sagt sie. „Sie ist ein Statement-Stück, das für sich steht.“ Sie fügt hinzu: „Ich würde sie jeden Tag tragen, wenn ich jeden Tag auf einem Festival wäre.“ Sehen wir genauso!

Levi’s®, Altered Zip Trucker Jacket, ca. 130 €, erhältlich bei Levi’s

Arrow Split-Seam Jeans, ca. 190 €, erhältlich bei Levi’s

Der „Komfort-Geht-Über-Alles-Look“

Bei einer Jeans für dieses Outfit ist vor allem ein gewisser Anteil an Elasthan von Vorteil. „Die leichte Dehnung lässt Bewegung zu, und der zarte Rosaton ist eine lustige Farbe zum Stylen.“ Ramirez liebt es, den Look mit hellen Pastellfarben oder einem weißen Button-Down und einem Cowgirl-Hut zu kombinieren. Bestens für exzessives Stagehopping geeignet.

Pepe Jeans SOHO-Jeans Slim Fit, ca. 65 €, über Zalando

Hallo, Kimono!

„Ich stehe seit Kurzem auf Kimono-Silhouetten“, sagt Ramirez. „Sie sind bequem, luftig und lassen sich perfekt layern.“ Besonders toll sind Kimonos für die Festivalnächte, wo es auch mal frisch werden kann und ich etwas brauche, was ich über meine 501er Shorts ziehen kann.“

Bestickter Jeans-Kimono, ca. 70 €, von Mango

 

Nadja Preyer
No Comments

Post a Comment

New Hair, New Life: die besten DIY-Masken fürs Haar Previous Post
Hate Or Love It: Der neue Slipper-Schuhtrend Next Post

Follow us