Search:

Das ist bei den EMAs 2017 passiert

Rita Ora im Bademantel, Liam Payne auf dem Skateboard und Caro Daur Backstage – wir haben die Highlights der EMAs für euch im NYLON-Recap. Die besten Performances, die wichtigsten Gewinner und die coolsten Outfits, here you go!

From the sofa, to the car, to the @mtvema red carpet ❣

A post shared by Rita Ora (@ritaora) on

Man kann diesen Look finden, wie man will, aber mit ihrem Red Carpet Outfit hat Rita Ora das bekommen, was sie wollte: Aufmerksamkeit. Ist ja schließlich nicht leicht, heute noch Aufsehen zu erregen, vor allem nicht, weil wir auf dem roten Teppich schon ungefähr jedes Outfit gesehen haben. Bis jetzt: Als Moderatorin der diesjährigen MTV EMAs erschien Rita in London nicht im Glitzerdress, nicht im Ballkleid, nicht im Pantsuit, sondern: im Bademantel. Wir feiern es, aber was meint ihr?

Das Outfit war Teil eines Sketches, der die Sängerin dabei zeigt, wie sie kurzfristig in die Rolle der Moderatorin gesteckt wird, und keine Zeit hat, sich fertig zu machen. High-Heels und Diamant-Collier hat sie aber trotzdem noch geschafft. 😉  Später auf der Bühne singt sie ihre Songs “Anywhere und “Your Song” – dann aber im komplett gestylten Look, ganz ohne Bade-Accessoire.

Womit wir auch schon bei den Performances wären: London zeigt sich von seiner besten Seite und präsentiert Grime-Genie Stormzy, der vom Polizei-Auto auf die Bühne kutschiert wird und seinen Song “Big For Your Boots” performt. Eröffnet wird der Abend aber von einem anderen Hip Hop-Star: Eminem ist mal wieder zurück und präsentiert seine Comeback-Single “Walk On Water” – allerdings leider ohne die Unterstützung von Queen B, dafür ist aber Featuring-Fan Skylar Grey am Start! Weitere starke Performances gibts von Camilla Cabello (“Havanna” kam für den Sommer zu spät, aber bleibt ein Hit 🙏), Demi Lovato (im eigenen Medley mit Power-Stimme), Kesha (Glitter geht, jedenfalls bei ihr, wirklich immer!), Liam Payne (nach seiner Backstage-Skate-Party mit Stormzy), French Montana, Clean Bandit, Travis Scott  und Shawn Mendes.

A post shared by Shawn Mendes (@shawnmendes) on

Und weil es eben die European Music Awards sind, haben euch natürlich auch ein paar deutsche Influencer hinter die Kulissen der Awards geführt: Caro Daur nahm euch zusammen mit anderen Influencerinnen backstage – schaut also schnell in ihre Stories, um noch die letzten Insights zu erwischen! Und auch Blogger Riccardo Simonetti fangirlte vom Zuschauer-Platz aus, vor allem – natürlich – über Lana Del Rey. Lana hatte übrigens einen der sommerlichsten Looks des Abends – ihr Blumenkleid ging aber, wie viele der Red Carpet Looks, neben Ritas Bade-Outfit ein wenig unter.

https://www.instagram.com/p/BbaD4tah-J7/?taken-by=mtvema

Und eigentlich wäre der Bademantel hier ein guter Abschluss, aber wir wollen euch ja nicht ohne die Basic Facts gehen lassen – schließlich wisst ihr ja noch gar nicht, wer gewonnen hat! Ist aber easy, denn: Hier wiederholen sich (Zufall?) viele der Performer: Camilla Cabello gewinnt in der Kategorie “Best Pop”, Shawn Mendes bekommt gleich drei Preise (u.a. “Best Song”) und Eminem wird der beste Hip Hop-Act. Die beste Newcomerin ist unser Girlcrush Dua Lipa und reiht sich damit in die Klasse der coolen Pop-Girls ein: Alma und Zara Larsson werden als bester finnischer und schwedischer Act ausgezeichnet.

Schaut euch also die Performances im Rückblick an und seid eure eigene Award-Jury, gerne von der Couch aus. Euer Outfit dabei? Klar, der Bademantel.

 

Robin Micha
No Comments

Post a Comment

Diesel kämpft gegen Ugly Christmas Sweater Previous Post
Blake Shelton ist der neue Sexiest Man Alive und wir sind verwirrt Next Post

Follow us on Instagram