Search:

Das Backup der Stars: Lasst euch von diesen drei Tänzern inspirieren

Backup Dancer: Sie sind die heimlichen Sternchen hinter den Stars und tragen mit ihrer Arbeit massiv zum Erfolg der ganz Großen bei. Wir stellen euch drei inspirierende Performer vor, die derzeit aus dem Schatten von Größen wie Beyoncé oder FKA Twigs heraustreten.

Schaut euch doch mal wieder Beyoncés Video zu Formation an und stellt euch die Szenerie ohne all die Tänzer vor. Klar, Queen B kann auch solo alle in ihren Bann ziehen, aber irgendwie wären die Aufnahmen ohne den Team Spirit nur noch halb so beeindruckend. Und auch für FKA Twigs mitreißende Performances sind die Tänzer unabdingbar. Denn mit ihren Moves sehen sie nicht nur toll aus, sondern lassen den Popstar auf der Bühne zwischendrin auch mal Luft holen. Wir haben uns drei spannende Performer herausgepickt, die den Sprung ins Rampenlicht geschafft haben.

Kaner Flex 

The Queen And Her Princes

A post shared by @ kanerflex on

Geht es um wahre Leidenschaft für Performance-Kunst, können sich andere von FKA Twigs und ihren Tänzern eine Scheibe abschneiden. Die britische Sängerin zelebriert nicht nur Contemporary Dance, sondern auch das Voguing: ein Stil, der im New York der 80er in den Underground Clubs entstanden ist. Vor allem die queere Community hat die sogenannte Ballroom-Kultur der Metropole geprägt.

Auch Kaner Flex ist ein Voguing-Pro und zählt inzwischen zum Inner Circle von Twigs‘ Tänzern, die ihn in einer Londoner Fußgängerzone entdeckt hat. Der Star zog noch am gleichen Abend mit Kaner und seinen Freunden durch die Stadt. Nach neun Monaten rief Twigs ihn schließlich an, um zu fragen, ob er gemeinsam die In My Calvins-Kampagne von Calvin Klein shooten will. Natürlich folgten weitere Fashion-Jobs, unter anderem für Uniqlo. Doch wahrscheinlich würde der 23-Jährige niemals das Tanzen für das Modeln aufgeben. Kaner ist Autist, sieht diesen Umstand jedoch nicht als Schwäche, sondern als Stärke. Wir finden: Tolle Einstellung, Kaner!

Im Video zu Glass & Patron könnt ihr ihm beim Performen in seiner blauen Pumphose zusehen:

Mette Towley

https://www.instagram.com/p/BkDc1u-AbMz/?hl=de&taken-by=mettenarrative

Ihren stylishen Buzz Cut hat sie sich vor den Augen der halben Welt rasieren lassen – von keiner Geringeren als Rihanna. Die US-amerikanische Tänzerin Mette Towley erntet langsam aber sicher die Früchte ihrer harten Arbeit. Steil aufwärts geht es vor allem seit ihrer Solo-Performance im Video zu Lemon von RiRi und N.E.R.D. aus 2017.

Ihr Handwerk lernte die 27-Jährige an der Universität von Minnesota im Norden der USA, wo sie auch aufgewachsen ist. Heute ist Mette jedoch auf der ganzen Welt unterwegs, schließlich zählt sie zum festen Dance-Ensemble von Pharrell Williams. Die Tänzerinnen haben sich zu einer Girl Gang formiert, sie sich Dear Baes nennt (checkt hier ihren Insta-Account). Wir sind uns sicher, dass wir in Zukunft noch viel von Mette hören, oder besser, sehen werden.

Karen McDonald

Age ain’t nothing but a number? True! Denn wenn ihr dachtet, ab 60 hat es sich ausgetanzt: Karen McDonald ist der Gegenbeweis. Die Choreografin lebt ihren Traum seit mehr als 50 Jahren, schließlich fing sie schon mit 11 an zu tanzen. Mit 17 ging sie von Los Angeles nach New York, um im Big Apple Unterricht zu nehmen und konnte schnell ein Engagement am Broadway ergattern.

Heute hat Karen bereits mehrfach mit Beyoncé zusammengearbeitet, unter anderem für einige Choreografien für „Lemonade“. Für die Herbst/Winter-Kampagne von Queen Bs Sportlabel Ivy Park durfte Karen schließlich die Seiten wechseln und stand unter anderem neben „Orange Is The New Black“-Star Laverne Cox und Model Grace Bol in Tights und mit Stirnband vor der Kamera. Mit Mitte 60 arbeitet Karen immer noch 7 Tage die Woche als Choreografin an mehreren Universitäten in Los Angeles mit jungen Tänzern zusammen. Wir freuen uns, noch lange von ihrer Kunst inspiriert zu werden.

 

Nadja Preyer
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

Holiday Reads: 7 Bücher für diesen Sommer Previous Post
Kinderfoto Alert: Diese drei Stars können mit Cardi B mithalten Next Post

Follow us