Search:

Coming For
Christmas: Ein neues Album von Sia

Auch wenn Weihnachten noch etwas hin ist: Wir freuen uns jetzt schon auf Sias Christmas-Album…

Foto: Stuart C. Wilson / Getty Images // Text: Taylor Bryant

Okay, wenn Künstler ein Weihnachtsalbum veröffentlichen, hat das in der Regel nichts Gutes zu bedeuten – entweder sie haben ihre kreativen Grenzen erreicht, die Verkäufe laufen nicht so gut oder sie durchleben eine fundamentale Karrierekrise. Hinzu kommt, dank Sufjan Stevens’ Song for Christmas, hören sich all diese Alben ziemlich gleich an, mit Glockengeläut und anderen typisch betulichen Klängen.

Aber, wie Sia jüngst ankündigte, wird sie der Christmas Music Gang beitreten, was uns wiederum das Vertrauen verschafft, doch noch an ein Weihnachtswunder zu glauben. In einem Pressebericht heißt es, die Platte beinhalte nebenher eine Sammlung „von original Festtagssongs, geschrieben von Sia und Greg Kurstin“.

FYI: Neben der Kollaboration mit Sia hat Kurstin in der Vergangenheit mit weiteren Künstlern kollaboriert, wie etwa Adele, Kelly Clarkson und Kendrick Lamar.

Zusätzlich zu ihrem neuen Album führt Sia gerade auch Regie für ihren ersten Spielfilm. Und hat mit Atlantic Records ein neues musikalisches zu Hause gefunden. „Sia ist in ihrer Generation eine Ausnahmekünstlerin. Ihr außergewöhnliches Talent als Singer/ Songwriter, ihr revolutionärer Ansatz sich auf der Bühne zu inszenieren, ihre bahnbrechenden Videos – alles was sie tut entspringt einer tiefen Quelle der Inspiration und Vorstellungskraft“, schwärmt Atlantic-CEO und -Vorsitzender Craig Kallman in einem Statement. „Sia gehört zu den wenigen Künstlern, denen es gelungen ist, ihr eigenes grenzenloses musikalisches Universum zu schaffen.“

True That! Und: Das ist es, was uns der Tatsache, dass sie jetzt ein Album für die Weihnachtszeit produziert eher aufgeregt als besorgt entgegenblicken lässt. Veröffentlicht werden soll die Platte „noch in diesem Jahr“. Hallelujah!

Corinna Siepenkort
No Comments

Post a Comment

Libertine x Stance Previous Post
Ein Plädoyer fürs Weinen in der Öffentlichkeit Next Post

Follow us on Instagram