Search:

British Fashion Awards: Wer Kaia Gerber den Preis wegschnappte

Ein überraschendes Model of the Year, immer wieder Volants auf dem Roten Teppich und ein Muppet-Star im Livestream: Gestern Abend wurden in London die British Fashion Awards verliehen – hier kommen die wichtigsten News und Infos auf einen Blick.

Die British Fashion Awards sind so etwas wie die Oscars der Modeszene – wer nominiert ist oder sogar einen der begehrten Preise bekommt, ist endgültig im Fashion Olymp angekommen. Als so gut wie sichere Award-Trägerin galt in diesem Jahr zum Beispiel Kaia Gerber. Die Tochter von Cindy Crawford ist DAS Model der Stunde. Im September präsentierte sie Calvin Klein auf der New Yorker Fashion Week, es folgten Einsätze für Alexander Wang, Fendi und weitere große Fashionhäuser. Im Oktober eröffnete Kaia die Chanel-Modenschau auf der Fashion Show in Paris – ein Ritterschlag. Überraschend musste sich die 16-Jährige dann aber geschlagen geben und Adwoa Aboah den Vortritt lassen. Maybe next year, Kaia! Neben Kaia Gerber und Adwoah Aboah standen die Schwestern Bella und Gigi Hadid und Winnie Harlow auf der Liste der Nominierten.

Adwoa Aboah – hier kommt das Model of the the Year

Die Chance auf den Titel Model of the Year haben bei den British Fashion Awards alle Models, die “in den vergangenen zwölf Monaten die Industrie dominiert haben”. Für Adwoa Aboah läuft es tatsächlich gerade richtig gut: Sie war in als Covergirl auf der britischen, amerikanischen und italienischen Vogue zu sehen und stand außerdem für den neuen Pirelli-Kalender vor der Kamera. Und Adwoa steht nicht nur für Fashion, sondern auch für Female Empowerment: Mit ihrer Onlineplattform “Gurls Talk” regt sie wichtige Diskussionen zum Thema Körpergefühl, Sexualität und psychische Gesundheit an.

British Fashion Awards 2017 – weitere wichtige Gewinner 

Outstanding Contribution to British Fashion Award

Christopher Bailey

British Designer of the Year – Menswear

Craig Green für Craig Green

 British Designer of the Year – Womenswear

Jonathan Anderson für JW Anderson

Style Icon

Donatella Versace

Designer of the Year

Raf Simons

British Fashion Awards – die Looks vom Red Carpet

Wer sah auf dem Red Carpet in der Londoner Royal Albert Hall am besten aus? Alexa Chungs Outfit sorgte auf jeden Fall für Diskussionen.

#AlexaChung at the #BritishFashionAwards

A post shared by ALEXA CHUNG (@alexacchung) on

Mit noch mehr Volants und noch dazu bauchfrei zeigte sich Kaia Gerber.

london

A post shared by Kaia (@kaiagerber) on

Wie unterschiedlich die Looks auf dem Roten Teppich waren, beweisen Adwoa Aboah, Karlie Kloss und Selena Gomez (von links nach rechts). Vom knappen Pailletten-Outfit, pompösem Abendkleid und romantisch-verspieltem Dress (und wieder Volants!) war, wie dieses Foto beweist, alles dabei.

Winnie Harlow hatte ebenfalls die Chance, Model of the Year zu werden. Ganz nebenbei zeigt sie uns auch noch, wie wir unseren liebsten Kuschel-Pullover
so richtig aufpimpen können – nämlich mit einem eleganten Rock!

https://www.instagram.com/p/BcS4xBEBF0y/?taken-by=winnieharlow

Die Moderation – eine echte Premiere

Zum ersten Mal war Muppet-Star Miss Piggy bei der Award-Zeremonie anwesend. Zusammen mit dem Fashionexperten Derek Blasberg moderierte sie außerdem den Livestream im Auftrag von Swarovski, der ab 18.00 Uhr GMT auf Facebook mitverfolgt werden konnte. Im vergangenen Jahr war Designer Jean-Paul Gaultier als Moderator bei den British Fashion Awards unterwegs.

 

Andrea Zernial
No Comments

Post a Comment

Unsere liebsten Kunstfellmäntel Previous Post
Chanel in Hamburg: Das wissen wir über die "Metiers d'Art"-Show Next Post

Follow us on Instagram