Search:

Bread&&Butter-Preview: Rapperin Kodie Shane im Interview

Zur Vorbereitung auf die Bread&&Butter by Zalando im Spätsommer haben wir beim Preview-Event in Berlin Rapperin Kodie Shane getroffen und mit ihr Style, Iconic Duos und Collabs mit Frank Ocean diskutiert.

Interview: Jenny Weser // Fotos: Samuel Smelty, Eva Losada

Das Pop-Up of Style and Culture geht in die dritte Runde. Vom 31. August bis zum 2. September findet die Bread&&Butter by Zalando (B&&B) wieder in der Arena Berlin statt und öffnet dort ihre Türen für alle Fashion-Fans. Und auch in diesem Jahr bietet die B&&B einen einzigartigen Mix aus Fashion-Event und Festival-Location und damit die perfekte Gelegenheit, die neuesten Trends aufzuspüren. Brands wie adidas, Reebook, Puma, Nike, Topshop, Wrangler, Fila, Converse und Co. kreieren exklusive Experiences und Produkte, die parallel zur Veranstaltung auf breadandbutter.com  erhältlich sein werden. Und das passende Entertainment darf natürlich auch nicht fehlen, schließlich geht es nicht nur um Style, sondern auch um Culture. Beim diesjährigen B&&B Preview-Event haben wir deshalb die gerade mal 19-jährige Rapperin Kodie Shane getroffen, die mit ihrem Song „Sad“ feat Lil Yachty 8,4 Mio Klicks auf Youtube erreicht hat und mit ihr über den Style von Atlanta und Chicago gesprochen mal nachgefragt, was es mit einer Frank-Ocean-Collab auf sich hat.

*spent 5 minutes thinking of a caption* I got nothing But I love you

Ein Beitrag geteilt von HeartThrob (@kodieshane) am

Schön, dass du hier bist. Ist es das erste Mal Berlin für dich?
Ja, es ist mein erstes Mal Berlin – sehr dope! Ich hoffe, dass ich noch ein wenig Zeit finde, um die Stadt zu erkunden und einfach loszuziehen und verschiedene Dinge zu sehen. Berlin hat definitiv seine eigene Kultur.

Was macht diese Kultur für dich aus, fühlst du den Vibe?
Ich denke Fashion ist hier ein großes Thema. Ich sehe viele Menschen, die sich durch ihren Style ausdrücken und ihre Outfits sehr bedacht zusammenstellen – fuck, wie stressig das sein muss. Aber ich feiere das und sehe definitiv viel ‘Style in the streets‘.

Wie unterscheidet sich der Style von dem, den du in den Staaten wahrnimmst?
Ich denke, der Style hier ist ‘more out there‘ und die Menschen haben weniger Angst, etwas auszuprobieren. Man kann tragen, was man möchte und verschiedene Kleidungsstücke wild kombinieren. I like it.

Du kommst aus Atlanta, bist in Chicago aufgewachsen. Fühlst du dich in deiner Persönlichkeit, deinem Style und deiner Musik davon beeinflusst? Repräsentierst du als Künstlerin diese beiden Orte?
Es steckt vieles in mir, was Chicago repräsentiert aber auch sehr viel spiegelt Atlanta und die Südstaaten wieder. Das Beste aus beiden Welten, würde ich sagen.

Und styletechnisch?
Mhhh, ein bisschen. Ich weiß nicht, wo mein Style wirklich herkommt. Ich denke, er hat seine Ursprünge nicht nur an einem bestimmten Ort oder in einem bestimmten Einfluss. Mein Style – das bin einfach ich, mein Style wächst mit mir, wie ich aber auch mit ihm wachse.

Und musiktechnisch?
Musiktechnisch denke ich auf jeden Fall, dass  mich die beiden Orte sehr beeinflusst haben. Ihre Mischung, ihr Einfluss…ich denke ich bin anders als alle anderen, meine Musik ist ganz anders.

LOL, das sagt jeder…
Nee, die meinen das nicht immer so.

Das kann sein. Aber ein ganz anderes Thema: Du trägst ganz schön oft Grills, wo bekomme ich die am besten her?
Zum Beispiel bei Icebox oder AB Golds. In New York gibt es unglaublich viele gute Läden, wo man nice Grills kaufen kann.

Der Panel-Talk beim Preview-Event stand 2018 unter dem Zeichen „What’s next in Fashion & Culture?“ – was ist deine Antwort?
Kodie Shane, haha. Ich sage Kodie Shane ist next. Das ist meine Story und dazu stehe ich auch.

Und bei deinen Projekten – was ist da next?
Ich veröffentliche mein neues Album im September, da bin ich sehr aufgeregt. Ich denke, es ist eines meiner besten Alben und eine meiner besten Arbeiten überhaupt. Ich freu mich darauf, es der Welt zu zeigen. Und dann komme ich nach Berlin zurück um das Album live zu spielen, ayeee!

Was können wir von diesem Album erwarten?
Ich kann den Namen des Albums nicht verraten, aber ich kann euch sagen, dass ihr einen neuen, frischen, reifen Sound von Kodie erwarten könnt. Es geht darum, das nächste Level zu erreichen, es geht um Wachstum, um Reife.

Was waren im Rahmen des Bread&&Butter Preview-Events deine Highlights in Berlin?
Ich war ja noch nie da, deswegen war ich auf alles mega gespannt. Aber neben den anderen Acts und Parties hab ich mich sehr darauf gefreut, die Brand G-Star zu sehen, weil die wirklich gute Sachen für der neuen Saison gemacht haben. Aber auch Nike und Puma find ich gerade sehr cool und vor allem stehe ich total auf von Denim und Workwear inspirierte Klamotten, sowas wie Carhartt. Dazu ein paar Chucks – classic!


Swag prepared: Mit den lässigen Street-Styles bereiten sich die Gäste bei der B&&B-Preview-Party schon auf das Event Ende August vor.

Wenn du selbst ein Kleidungsstück designen könntest, was wäre es?
Ich würde wahrscheinlich einen richtig coolen Hoodie mit einer krassen Kapuze und langen Ärmeln designen. Immer noch gut sitzend, aber trotzdem lässig. Nicht zu aufgesetzt, nicht zu Goth-mäßig, aber cool und verwegen… vielleicht eine Matrix-Kollektion.

Du bereist die Welt, bist erfolgreich – was erdet dich und was machst du, das jeder in deinem Alter auch tut? Du bist 20, oder?
Nein, 19. Mich erdet, nicht zu viele Leute um mich herum zu haben, solche, die mir ständig was einreden wollen. Ich habe nur einen kleinen, wirklich engen Kreis um mich herum. Das sind die Leute, die mir sagen: „Yo, du bist am trippen…“ oder „Du musst dich zusammenreißen“. Ich brauche Menschen, die mir einfach zuhören und Vertrauen in mich und mein Handeln haben.

Aber es braucht auch viel Selbstvertrauen, oder?
Ja, irgendwie schon. Ich höre nur den Leuten zu, die sich wirklich um mich kümmern und denen ich wichtig bin. Aber es ist definitiv ein Fortschritt, man muss auch mal enttäuscht werden, um daraus zu lernen.

Du bist Skorpion: Was ist das typische Skorpion-Merkmal an dir?
Ich würde sagen: Leidenschaft! Ich bin sehr leidenschaftlich in allem, was ich tue. Und ich brauche immer viel Liebe um mich herum. Love-Vibes.

Viel Liebe hast du auch für Ashanti und Ja Rule, richtig? Gibt es für dich noch ein paar mehr Iconic Duos?
Puh, vielleicht 50 Cent und das Mädchen aus Candy Shop, das war legendär. Und natürlich dürfen Jay-Z und Beyoncé nie bei solchen Listen fehlen. Aber auch Kanye West und Jay-Z sind ein episches Duo. Rihanna und Jay-Z zu einer gewissen Zeit auch – rein musikalisch natürlich. Und natürlich: Frank Ocean und Andre 3000 – das ist eines meiner Lieblings-Duos. Ever. Outkast sind ein grandioses Duo, offensichtlich. Es gibt viele tolle Duos. Ich könnte wahrscheinlich den ganzen Tag hier sitzen und welche aufzählen.

Siehst du dich in der Zukunft vielleicht als Duo?
Ja, Frank Ocean und ich, wir werden ein Duo sein.

Weiß er von diesem Plan?
Ja, er weiß von mir. Auch wenn er noch nicht weiß, dass er es weiß. Aber er wird es bald wissen…

  

Nylon
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

Endlich mit Street Cred: Dapper Dan x Gucci Previous Post
Stillen auf dem Laufsteg und die hottest Brands: Fashion News der Woche Next Post

Follow us

  • hbd to this one who
  • our only holy trinit
  • happy belated birthd
  • pretending it’s go
  • fact: our current co
  • Insta OBSESSION: @ma
  • me trying not to tak
  • we‘re already half
  • getting into a new e
  • who would you want t
  • casual sunday night
  • If you
  • @dualipa is nominate
  • Our „Mirror, Mirro
  • Typical Wednesday ni
  • thinkin
  • a word to be heard v
  • wanna stack your she
  • „Britney, is that
  • WIN! WIN! WIN! our e