Search:
Credit: Kaci Baum

Amsterdam – die Hotspots für einen Kurztrip

Die Hauptstadt der Niederlande bietet tolle Läden zum Shoppen, eine beeindruckende Architektur zum Bestaunen, einladende Restaurants zum Verweilen und viele top gestylte Menschen zum Inspiriert-Werden. Kurz: Amsterdam ist eine Instagram-Location, wie sie im Buche steht! Fehlen euch jetzt aber noch die „Places to be“, dann aufgepasst, denn wir haben euren Trip einfach schon mal fix geplant und stellen euch in unserem Amsterdam-Guide coole Hotels, Restaurants und Freizeit-Tipps vor!

Text: Kristin Roloff


SLEEP: das Moxy Hotel in Amsterdam

 #Atthemoxy wird’s nie langweilig: Fitnesskurse, Spa-Angebote, abends ein bis zwei Drinks an der Bar. In den stylischen Aufenthaltshallen treffen eine industrielle Einrichtung auf gemütliche Chillecken und coole Kunstwerke auf Schreibtische zum Mails-Checken. Die Zimmer sind modern und minimalistisch eingerichtet. Große Fenster geben einem das Gefühl, morgens mitten in dem aufstrebenden Stadtteil Houthavens (Hafenblick inklusive!) aufzuwachen, der nur eine kurze Busfahrt vom Stadtzentrum entfernt ist. Und das Beste: Auch der kleine Geldbeutel beklagt sich bei den Preisen nicht (Doppelzimmer kosten in der Saison ca. 120 Euro pro Nacht)! Sounds good, oder? Hin da!

Danzigerkade 175, 1013 AP Amsterdam

 

EAT: Restaurant-Tipps für Amsterdam

Foodhallen 

Mit das tollste an Reisen sind doch immer wieder die Leckereien, die darauf warten vernascht zu werden. In den „Foodhallen“ gibt es etwas für jeden Geschmack – von Vietnamesisch über Burger bis hin zu Frozen Yogurt. Das schreit doch förmlich nach mehreren Gängen oder…? Kleiner Tipp: Hier könnt ihr nur mit Karte zahlen!  

Bellamyplein 51, 1053 AT Amsterdam

DOK Amsterdam

Strandfeeling + leckeres Essen = Goals! Im DOK Amsterdam könnt ihr entspannt mit euren Liebsten den Abend ausklingen lassen oder euch bei schönem Wetter draußen bräunen lassen. Gekühlte Getränke und yummy Food vervollständigen das Rundum-Sorglos-Paket. Guten Hunger! 

Moersmanskkade 71, 1013 BC Amsterdam


SEE: Was ihr euch in Amsterdam anschauen solltet

Denim City

Ein bisschen Bildung darf auch nicht fehlen. Bei der non-profit Organisation Denim City erfahrt ihr unter dem Motto „Blue matters!“, wie  Jeansherstellung nachhaltiger, mit weniger Chemie und dennoch mit gleich guten Resultaten ablaufen kann. Workshops könnt ihr hier buchen und auch für’s Shoppingherz ist etwas dabei, denn ein Denim-Laden ist direkt integriert. 

Hannie Dankbaarpassage 22, Amsterdam

Anne Frank House 

Too cool for school? Geschichte muss gar nicht langweilig sein, wenn man sie sehen und anfassen kann. Beim Lesen des Tagebuchs von Anne Frank bleibt kein Auge trocken, denn das jüdische Mädchen fand einen viel zu frühen Tod. Im „Anne Frank House“ seid ihr den Räumlichkeiten, in denen Familie Frank im Zuge der Judenverfolgung untergekommen sind, hautnah. 

Prinsengracht 263-267, 1016 GV Amsterdam

DO: Mit diesen Aktivitäten wird euch in Amsterdam nicht langweilig

Eine Fahrradtour machen

Hört sich vielleicht erstmal nach Oma’s Reisetipp an, aber Amsterdam ist einfach DIE Bike City. Das zeigt alleine schon die Tatsache, dass es Parkhäuser nur für Fahrräder gibt! Außerdem lässt sich die Hauptstadt der Niederlande am besten bestaunen, wenn man sich nicht mit schmerzenden Blasen an den Füßen durch die Straßen quält.  Fahrräder könnt ihr zum Beispiel hier mieten.

Chillen im Vondelpark 

Genug Bewegung für heute! Im Vondelpark geht’s einfach nur um’s Chillen und Genießen: Die Natur, die Menschen, ein bisschen Musik und ein leckeres Picknick machen den Vondelpark zu einem perfekten Ort inmitten Amsterdams. 

Amsterdam Oud-Zuid, an der Grenze zum Stadtteil Oud-West

Durch Amsterdams Kanäle schippern

Wenn ihr euch denkt „biken kann ich auch Zuhause“, dann ist euch vielleicht doch eine Kanaltour lieber? Auf dem Boot könnt ihr ganz gemütlich Snacks naschen, dem Touristen-Guide lauschen, euch an die Schulter eures Liebsten lehnen und ganz nebenbei auch noch die City Vibes von Amsterdam aufsaugen. Eine Kanaltour sollte definitiv auf eurer To-Do-Liste stehen, denn sie gehört zu Amsterdam wie Ken zu Barbie!
Wo ihr eine Kanaltour buchen könnt, erfahrt ihr zum Beispiel hier.

SHOP: die coolsten Läden und Viertel in Amsterdam

De Pijp 

De Pijp ist ein wahres Multikulti- und Studentenviertel und zwar gefragt, aber noch nicht überlaufen!
Der Albert-Cuypmarkt in der Albert Cuystraat bietet euch mit um die 100 Ständen alles von frischem Obst und Gemüse, bis hin zu Sonnenbrillen, Halstüchern und coolen Strumpfhosen! Seid ihr schon beim Markt, könnt ihr auch direkt bei dem wunderschönen Sarphatipark vorbeischauen. In old-school Bars, Cafés und Restaurants mit unterschiedlichsten kulturellen Hintergründen wie türkisch, marokkanisch oder surinamisch, könnt ihr euren Gaumen verwöhnen lassen. Ein Traumort für „Im-Herzen-Hippies“!

De Pijp, 1072 PB Amsterdam, Netherlands

Hay House

Store inspiration | 📸 By @phoebe | #hayhouseamsterdam #haydesign

Ein Beitrag geteilt von Hay House Amsterdam (@hayhouseamsterdam) am

Der Einrichtungsstore Hay House kommt ursprünglich aus Dänemark und hat auch in Amsterdam einen sehenswerten Shop. Er bietet Designermöbel und viele tolle Deko-Artikel im modernen Stil zu einem bezahlbaren Preis! Da fängt man doch sofort an sein Zimmer oder die eigene Wohnung vor dem inneren Auge komplett neu einzurichten …

Kleiner Tipp: Größere Möbel nach einem Trip mit nach Deutschland zu tragen könnte nervig werden, also schaut euch die Sachen einfach erstmal in real life an und bestellt die tollen Stücken dann hier online und lasst sie direkt zu euch nach Hause liefern! 

Spuistraat 281 abc, 1012 VR Amsterdam


Athenaeum Boekhandel

WE LOVE PRINT! Im Athenaeum Boekhandel gibt es die coolsten internationalen Ausgaben unserer Lieblingsmagazine und Bücher der besten Autoren aller Welt. Blättert durch tolle Fotostrecken, stöbert in Bücherregalen und nehmt doch einfach direkt als super Mitbringsel ein paar eurer Lieblingsfunde mit nach Deutschland!  Eine Liste mit den Filialen findet ihr hier.

Nylon
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

Kinosommer 2018: Welche Filme ihr jetzt auf dem Radar haben solltet Previous Post
Zum 20-jährigen Jubiläum: Das Genie hinter dem Instagram-Account „Every Outfit On SATC“ Next Post

Follow us