Search:

Alles, was ihr über koreanische Haarpflege wissen müsst

Wenn wir an koreanische Beautyprodukte denken, liegt der Fokus typischerweise auf Gesichtspflege – Stichwort Sheetmasks, Reinigungsöle oder hoch konzentrierte Seren. Dabei hat K-Beauty noch so viel mehr zu bieten: zum Beispiel richtig gute Haarpflege-Produkte.

Ähnlich wie im Bereich Skincare machen koreanische Frauen auch bei ihren Haaren mehrere Steps. „Jeder dieser Schritte ist zielgerichtet und effektiv“, sagt Charlotte Cho, Gründerin der Shopping-Website Soko Glam. Styling-Produkte haben dabei weniger Priorität, denn es geht um die Gesundheit der Haare und der Kopfhaut – weshalb man, wenn man in Korea in einen Salon geht, als erstes eine Kopfhautmassage bekommt.

„Die Massagen gehören zum Standard-Programm, sie sind kein Add-On“, sagt Sarah Lee, Mitbegründerin von Soko-Glam. „Die Idee dahinter ist, dass eine gesunde Kopfhaut auch für gesünderes und glänzenderes Haar sorgt.“ Ähnlich wie bei der koreanischen Hautpflege konzentrieren sich Haarprodukte auf die Hydratisierung und Pflege der Kopfhaut. „Einige Frauen verwenden gerne einen Ölreiniger für die Kopfhaut, um Schmutz und Anhaftungen zu entfernen. Anschließend werden die Haare mit einem normalen Shampoo gereinigt. Und nach dem Conditioner wird manchmal noch eine Tiefenpflege aufgetragen – es gibt sogar Tuchmasken für das Haar“, so Sheryll Donerson von der Beauty-Website Wanderlust Project.

Tuchmaske für das Haar, ca. 5 Euro, über Miin-Cosmetics

„Im Jahr 2016 hat mich jeder Friseur in Korea am Ende mit Vorträgen belehrt, weil ich nicht täglich Haaröle oder Haaressenzen benutze“, sagt Charlotte Cho. „Meinem Friseur zufolge verwenden koreanische Frauen jeden Tag eine Haaressenz oder ein Haaröl, weshalb sie so seidige, weiche und glänzende Strähnen haben“. Chos persönlicher Favorit  ist das Organics Annatto Hair Oil von M British.

Haaröl von British M, ca. 55 Euro, über sokoglam.com

Wichtig bei der koreanischen Haarpflege sind auch die Inhaltsstoffe. Viele Marken konzentrieren sich auf die Verwendung von Kräuter- und Blumenextrakten zur Förderung der Gesundheit von Kopfhaut und Haaren. „Für Amerikaner und Europäer ist der Duft dieser Produkte allerdings gewöhnungsbedürftig“, so Donerson. „Sie sind eher an blumige oder frische Gerüche in der Haarpflege gewöhnt“.

Zu ihren Favoriten zählen unter anderem das Vitabrid Scalp Shampoo, das sie als „das beste Shampoo, das ich je benutzt habe“ bezeichnet, sowie die Skinfood Arganöl Seidenhaarmaske und das SanDaWha Camellia Clear Moisturizing Shampoo und der passende Conditioner. Der Hauptbestandteil in beiden Produkten ist Kamelienöl, das dafür bekannt ist, ein erstaunliches Öl für Menschen mit lockigem, trockenem und krausem Haar zu sein“, sagt sie.

Haarmaske von Skinfood, via koreanmall.com, ca. 4 Euro

 

 

Andrea Zernial
No Comments

Post a Comment

Glow to go: Die besten chemischen Peelings für empfindliche Haut Previous Post
Auf diesen Lippenstift freuen sich alle Nars-Fans Next Post

Follow us

  • If this week put u i
  • lookin
  • casual looks are for
  • swaaaaaaaaayyyying i
  • hi there public prof
  • As if only summer wa
  • when u gotta have ey
  • Dance collages > cho
  • You guys are kiiiiii
  • When they catch you
  • Happily turning our
  • Striking a perfect p
  • When you feel shady
  • #saturdaymood be lik
  • Throwback to our iss
  • Our (very first) for
  • Who else is up for w
  • Gettin‘ our groove
  • Shielding off bad vi
  • Monday silliness in