Search:

Bohemian Rhapsody: So sieht Rami Malek als Freddie Mercury aus

Im Dezember kommt die Erfolgsgeschichte der Band „Queen“ in die Kinos – jetzt wurde der erste Trailer mit Hauptdarsteller Rami Malek als Freddie Mercury veröffentlicht.

Seid ihr bereit für ein Comeback von Sänger Freddie Mercury? Hoffentlich, denn Twentieth Century Fox hat gerade den ersten Trailer zu dem mit Spannung erwarteten „Queen“-Biopic „Bohemian Rhapsody“ veröffentlicht. Und wer schon beim Anblick der Werbefotos von der Ähnlichkeit zwischen Hauptdarsteller Rami Malek und Mercury überrascht war, wird jetzt erst recht sprachlos sein.

„Bohemian Rhapsody“ – der Trailer

Der Trailer zu „Bohemian Rhapsody“ zeigt kurze Ausschnitte aus den bescheidenen Anfängen der Band und der Aufnahme ihres gleichnamigen Hits. „Er geht ewig weiter“, sagt ein Plattenmanager, nachdem er gehört hat, dass dies der wichtigste Track der Band werden würde. „Sechs verdammte Minuten.“ Und Freddie antwortet: „Ich bemitleide deine Frau, wenn du denkst, dass sechs Minuten ewig sind“.
Der Trailer zeigt auch Momente aus den ausverkauften Shows der Band. Insgesamt soll er jedoch kein reines Mercury-Biopic werden, sondern vielmehr „Queen“ von der Gründung bis zu ihrem legendären Auftritt bei Band Aid 1985 in der Londoner Wembley Arena begleiten. Merurys Kampf gegen seine Aids-Erkrankung soll nicht weiter thematisiert werden.

Diese Schauspieler sind in „Bohemian Rhapsody“ zu sehen

In weiteren Rollen sind unter anderem Lucy Boynton, Gwilym Lee, Ben Hardy, Joseph Mazzello, Aiden Gillen, Tom Hollander und Mike Myers zu sehen. Hauptdarsteller Rami Malek dürfte vielen noch aus der erfolgreichen Serie „Mr. Robot“ bekannt sein, die ihm zu seinem internationalen Durchbruch verhalf. Für seine „Queen“-Rolle nahm er Gesangsunterricht und probte die Stücke der Band in den Abbey Road Studios in London ein.

Ursprünglich sollte jedoch Comedian Sacha Baron Cohen in die Rolle des Freddie Mercury schlüpfen. Aufgrund von Meinungsverschiedenheiten sagte er das Projekt ab – und Malek bekam den Zuschlag.

Der Kinostart von „Bohemian Rhapsody“

Auch in Sachen Filmstart lief nicht alles glatt: In den USA sollte „Bohemian Rhapsody“ laut verschiedener Berichte eigentlich an Weihnachten 2018 ins Kino kommen, dann wurde der Start aber um einen Monat vorgezogen. In Deutschland startet der Film am 27. Dezember 2018 in den Kinos.

Nylon
No Comments

Post a Comment

7 Geschenk-Ideen zum Muttertag Previous Post
Was ihr vor eurer ersten Therapie-Session wissen solltet Next Post

Follow us